Die Milliardenstadt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2370)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2370)
PR2370.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: TERRANOVA
Titel: Die Milliardenstadt
Untertitel: Eine uralte lemurische Anlage – fünfzigtausend Jahre in der Isolation des Leerraums
Autor: Michael Marcus Thurner
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 19. Januar 2007
Hauptpersonen: Atlan, Aheun Arcalotz, Kenton Self, Icho Tolot, Hilfi
Handlungszeitraum: 1.–10. Dezember 1345 NGZ
Handlungsort: Nagigal-System
Journal:

Nr. 104: Im freien Fall für die Forschung von Rüdiger Vaas Teil II – Die Raumfahrt des kleinen Mannes

Kommentar: Sonnentransmitter (III)
Glossar: Arcalotz, Aheun / Quartier Lemurica / Raphanen / Ratsstadt
NATHAN: Wichtige Ereignisse vom 19. bis 25. Januar in der Realwelt und im Perryversum.
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Atlan da Gonozal und sein KombiTrans-Geschwader erreichen das System der Raphanen. Dort werden sie von einer Flotte abgefangen, doch der Ratsherr Kenton Self erkennt schnell, dass man Atlan gegen Austausch von Technologie helfen sollte, um die Gesellschaft auf Arkan-Raphan gesellschaftlich voranzubringen.

Der letzte lebende Ordin-Priester, Aheun Arcalotz, begibt sich derweil anonym und verwirrt bis in die tiefste Ebene des Molochs Adur Bravuna – auf der Suche nach seiner Mutter. Dabei gerät er an die Raphanin Hilfi, die ihm durch das Schattenreich hilft und im weiteren Verlauf sein Herz gewinnt. Die Zustände auf dem Planeten schockieren Arcolotz, es ist so ganz anders als im Trivid. Er begegnet seiner Mutter, und das Zusammentreffen nimmt ihn schwer mit, festigt ihn jedoch auch. Er fühlt, dass er die Macht hat, die Zustände zu verbessern.

Aheun will Umwälzungen in der Gesellschaft, der Ratsherr ebenfalls, und Atlan gibt den beiden obersten Raphanen die Mittel. Im Gegenzug erlangt er so ganz legal Zugriff auf die Justierungspyramiden. Dank des Priesters gelingt es, recht zügig zum primären Schaltraum vorzudringen und den Sonnentransmitter zu kontrollieren. Die Raphanen verkraften zudem den Schock bezüglich der Haluter sehr gut, es sollen sogar Trividserien gedreht werden, und so können die sanften Riesen die Schaltstation unter die Lupe nehmen. Zunächst ist jedoch nur die Verbindung zurück zum Kharag-Sonnendodekaeder aktiv zu bekommen. Bei weiteren Erkundungen stößt ein Suchtrupp dabei auf regenbogenschimmernde Formenergietechnik und auf Maschinen, die zwar in, beziehungsweise unter den Pyramiden der Lemurer stehen, jedoch unter keinen Umständen von diesen stammen. Ein neues Rätsel tut sich auf.

Da Atlan zunächst festsitzt, entsendet er einen Haluterraumer zurück nach Omega Centauri. Es ist der 10. Dezember 1345 NGZ. Dieser Raumer soll ein gigantisches Projekt in die Wege leiten: Der Planet Kharmuu soll durch den Sonnentransmitter ins Nagigal-System transferiert werden.

Innenillustration