Paros-Attacken

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2373)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2373)
PR2373.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: TERRANOVA
Titel: Paros-Attacken
Untertitel: Sie finden Kolonnen-Wracks – die Schattenschirme müssen sich bewähren
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Michael Wittmann
Erstmals erschienen: Freitag, 9. Februar 2007
Hauptpersonen: Reginald Bull, Fran Imith, Captain John
Handlungszeitraum: November 1345 NGZ
Handlungsort: Errico-System
Clubnachrichten:

Nr. 401

Kommentar: Strangeness-Anpassung
Glossar: Bull, Reginald / GERHARD ROHLFS / HENRY HUDSON / Imith, Fran / JACQUES CARTIER / Manoko / VITUS BERING / WILLIAM BAFFIN II
NATHAN: Wichtige Ereignisse vom 09. bis 15. Februar in der Realwelt und im Perryversum.
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Bully ist mit der LEIF ERIKSSON II und fünf weiteren Schiffen im Sternenozean von Jamondi unterwegs. Im Rahmen der Operation Sisyphos sind sie auf der Suche nach TRAITOR-Wracks. Angelockt von einem Notruf, retten sie dabei eine LFT-Flotte, die nach Schäden von zwei Traitanks aufgebracht worden war. Die Schattenschirme funktionieren dabei perfekt. Ebenso retten sie die Manufakturflotte Faladur.

Mittels mehrerer Orterdrohnen, die vollautomatisch die Galaxie durchstreifen, wird die Sisyphosflotte dann tatsächlich fündig. Sie lokalisieren eine riesige Flotte von Wracks, die anscheinend in einem anderen Universum an einer Schlacht, die nicht unbedingt zu ihren Gunsten ausgegangen ist, beteiligt waren und dann ins Standarduniversum geflüchtet sind.

Die Strangeness-Scouts, die sich bereits im Solsystem, beim Einsatz auf der SEOSAMH, bewährt haben und deshalb auf die kleinen Flotten, die alle im Rahmen des Unternehmens Sisyphos die Galaxie durchstreifen, verteilt wurden, dringen in einen TRAI-Versorger vor und können ihn kapern. Bullys Flotte lenkt derweil die Traitanks ab, die in großer Zahl ankommen, um die schwer beschädigte Flotte zu sichern. Nach fünf Blitzattacken beginnen sich die Traitanks auf die Schatten einzuschießen, doch da ist der TRAI-Versorger schon in Schlepp genommen und die Schatten verschwinden. Mit der Erkenntnis, dass der Schattenschirm funktioniert, aber keine allmächtige Verteidigungswaffe ist, verfolgen sie ihren Weg. Nach der Kaperaktion erreicht den Verteidigungsminister der LFT die Nachricht, dass der Krisenfall Echodim eingetreten ist. Sofort und ohne zu zögern setzt er seine Flotte in Richtung M 13 in Marsch, nicht für den Imperator, sondern für Arkon.

Innenillustration