Objekt Ultra (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2388)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Heftroman. Für weitere Bedeutungen, siehe: Objekt Ultra (Begriffsklärung).

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2388)
PR2388.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: TERRANOVA
Titel: Objekt Ultra
Untertitel: Friedensfahrer in Hangay – ein tödliches Spiel beginnt
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 25. Mai 2007
Hauptpersonen: Cosmuel Kain, Alaska Saedelaere, Mondra Diamond, Kantiran, Bronwyn Noreed, Forejam Kareis
Handlungszeitraum: 22. Oktober 1345 NGZ, 22. Januar bis 1. Februar 1346 NGZ
Handlungsort: Halo von Hangay
Report:

Ausgabe 401: Terranische Mode – die kommenden Trends der Frühjahrs-/Sommer-Kollektion 1346 NGZ – Auszug aus dem Modemagazin Terranian-Style

Kommentar: Was geschieht in Hangay? (I)
Glossar: Cala Impex / Friedensfahrer; Credo der / Pararealität / Vektor-Helm
NATHAN: Wichtige Ereignisse vom 25. bis 31. Mai in der Realwelt und im Perryversum.
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Cosmuel Kain wird in die Reihen der Friedensfahrer aufgenommen.

Drei Monate später: Die Friedensfahrer operieren im Halo der Galaxie Hangay, wo sie eine Basis im Inneren eines 3000 km durchmessenden Irrläufermondes namens Cala Impex errichtet haben. Sie nutzen dabei die Anlagen eines längst verschwundenen unbekannten Volkes. Mondra Diamond ist als Gast auf Alaska Saedelaeres OREON-Kapsel ebenfalls vor Ort. Alaska hofft, dass ihre Anwesenheit im Umfeld Hangays, wo sich vermutlich auch Kirmizz aufhält, die in ihr schlummernden Erinnerungen des Chaotender-Architekten Kintradim Crux wecken könnte.

Am 22. Januar 1346 NGZ materialisieren circa 500.000 Traitanks in der Nähe Hangays. Hinzu kommen noch zahlreiche gewaltige Einheiten, die vermutlich aus anderen Universen herbeigerufen wurden. Außerdem erscheint ein unbekanntes Objekt, das gewaltige UHF-Energiemengen abstrahlt. Die Friedensfahrer vermuten, dass die Flotten TRAITORS deshalb außerhalb Hangays aufmarschiert sind, weil sie erst für den Einflug in die Riesengalaxie modifiziert werden müssen. Auch der UHF-Strahler scheint Probleme damit zu haben, nach Hangay vorzudringen. Er versucht es immer wieder an verschiedenen Punkten, scheitert aber jedes Mal. Dabei entstehen Pararealitäten, mit deren Auswirkungen sich insbesondere Kantiran und Cosmuel Kain herumschlagen müssen. Unter anderem bekommen sie es mit den echsenartigen Choi zu tun, die TRIICLE-9 erreichen wollen. Die Choi verschwinden jedoch bald wieder, genau so wie alle anderen pararealen Erscheinungen.

Alaska Saedelaere setzt den Vektor-Helm ein, um herauszufinden, was es mit dem UHF-Strahler, den die Friedensfahrer "Objekt Ultra" nennen, auf sich hat. Die Erkenntnis trifft ihn wie ein Schock: Objekt Ultra ist ein Kosmischer Messenger! Die Tatsache, dass er nicht nach Hangay vordringen kann, ist ein Beweis dafür, dass diese Galaxie tatsächlich schon dabei ist, zu einer Negasphäre zu werden. Als sich wieder einmal eine Pararealität auflöst, stellen die Friedensfahrer fest, dass ein Objekt nicht verschwindet: Eine 20 Kilometer große Raumstation, die einer geöffneten Klaue mit drei Krallenfingern gleicht. Alaska geht davon aus, dass es sich um eine Einheit der Terminalen Kolonne handelt, die den Messenger mit einem Leuchtfeuer TRAITORS verwechselt hat und durch dessen UHF-Eruptionen schwer beschädigt wurde. Die Friedensfahrer beschließen, diese Station zu kapern.

Innenillustration