Finale für einen Dual

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2399)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2399)
PR2399.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: TERRANOVA
Titel: Finale für einen Dual
Untertitel: Brennpunkt Schaltstation – die Entscheidung zwischen Atlan und Dantyren
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Michael Wittmann
Erstmals erschienen: Mittwoch, 8. August 2007
Hauptpersonen: Atlan, Dantyren, Laurai Broder, Domo Sokrat
Handlungszeitraum: 15. bis 29. März 1346 NGZ
Handlungsort: Jiapho-Duo
Risszeichnung: Raumschiffe der Terminalen Kolonne TRAITOR: INTERDIM-Multidarter von Lars Bublitz
(Abbildung)
Kommentar: Rück- und Ausblick
Glossar: Chaotender / Hangay / ZEUT-80
NATHAN: Wichtige Ereignisse vom 10. bis 16. August in der Realwelt und im Perryversum.
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die Galaktiker ziehen sich über die Transmitterstrecke vor den Einheiten der Terminalen Kolonne TRAITOR zurück. Die Steuerstationen der lemurischen Sonnentransmitter werden dabei wie zuvor am Kharag-Sonnendodekaeder manipuliert und für TRAITOR unbrauchbar gemacht.

Am Nagigal-Trio verabschiedet sich Atlan von den Raphanen, die vermutlich wegen ihres niedrigen technischen Niveaus und ihrer isolierten Lage für TRAITOR uninteressant sein sollten. Über das Gulver-Duo geht die Reise zum Jiapho-Duo, wo sich die Wege trennen. Von den 53.000 Raumschiffen der Haluter macht sich der Großteil, begleitet von einigen PONTON-Tendern und terranischen Freiwilligen, auf nach Andromeda und Pinwheel, um dort den Widerstand gegen TRAITOR zu unterstützen. Der Großteil der terranischen Flotte und einige Haluter werden auf Bitte Atlans von den Spektralen Inselstaaten aufgenommen und zurück zur Milchstraße befördert.

Der Dual Dantyren begibt sich derweil in seiner Verkleidung als Haluter Dongu Gok zur Schaltstation nach Trixal und lockt unter einem Vorwand Atlan zu sich, um ihn zu ermorden. Als Atlan entkommt, gibt er seine Tarnung auf und nimmt die Technikerin Laurai Broder als Geisel. Um diese zu retten, folgt Atlan dem Dual in eine alte vergessene Untergrundstadt und findet Hilfe von dort lebenden degenerierten Lemurernachkommen.

In einem Psychoduell verliert Dantyren seine Konzentrationsfähigkeit. Atlans Versuch, ihn lebend in seine Gewalt zu bekommen, misslingt jedoch, und so muss er Dantyren töten.

Mit Hilfe der Stoßimpuls-Generator-Plattform ZEUT-80 wird ein Situationstransmitterfeld aufgebaut, durch das die RICHARD BURTON mit Begleitschiffen Richtung Hangay aufbricht. Bei der Untersuchung der Leiche Dantyrens stellt der Ara Prid-Reuyl fest, dass Michael Rhodan nur als Kopie in dem Dual verarbeitet wurde, also das Original eventuell noch am Leben sein könnte.

Als die Einheiten TRAITORS unter Zerberoff am Jiapho-Duo fast zwei Wochen später eintreffen und den Situationstransmitter in Besitz nehmen und abschalten, hat die Expedition nach Hangay mehr als 540.000 Lichtjahre ihrer Strecke zurückgelegt und setzt nun aus eigener Kraft den Weg nach Cala Impex, dem Stützpunkt der Friedensfahrer, fort.

Innenillustration