Schwinge-von-Raffat (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2411)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Roman. Für die Raumstation, siehe: Schwinge-von-Raffat.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2411)
PR2411.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Negasphäre
Titel: Schwinge-von-Raffat
Untertitel: Am Rande des Chaos – Weltraumpiraten und ein unverhofftes Wiedersehen
Autor: Leo Lukas
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 2. November 2007
Hauptpersonen: Atlan, Dr. Indica, Hajmo Siderip, Kerseluuf der Jüngere
Handlungszeitraum: Juli 1346 NGZ
Handlungsort: Schwinge-von-Raffat, Koh-Raffat-System, RICHARD BURTON
Risszeichnung: Terranische Beiboote: »Hochenergie-Gleiter Typ TEREX« von Christoph Anczykowski
(Abbildung)
Kommentar: Durchbruch nach Hangay
Glossar: Hangay / Hauri / Karaponiden / Vennok
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Das Hangay-Geschwader ist auf dem Weg zum Segarenis-Sternhaufen, um die dort entstehende Proto-Chaotische Zelle zu untersuchen und nach dem Verbleib der Kontaktwaldsprecherin Ar-Dus-Taar zu forschen. Dabei werden die Hyperraumverhältnisse aufgrund des Inkonsistenzeffekts immer schwieriger, da die erratischen Abweichungen nach jeder Flugetappe die immer größere Tendenz zeigen, im Inneren einer Sonne zu enden. Einziges Gegenmittel ist die weitere Reduzierung von Etappenlänge und ÜL-Faktor. Schließlich wagt Atlan mit der RICHARD BURTON und der Unterstützung der Parapositronik ESCHER den Weiterflug.

Vergangenheit – Der Chronist: Die Schwinge-von-Raffat ist eine vennoksche Raumstation zur Beobachtung der 2,5 Lichtmonate entfernten Sonne Koh-Raffat, eines irregulären, veränderlichen Hyperstrahlers. Besatzung sind circa 400 Wissenschaftler und Raumsoldaten.

Als die im Segarenis-Sternhaufen stationierten Kampfraumer der Vennok im Rahmen der Auseinandersetzungen mit anderen Völkern der Galaxie abgezogen werden, wird die Station von Piraten übernommen und weiter ausgebaut. Der Chronist Kerseluuf der Jüngere und einige der überlebenden Besatzungsmitglieder schließen sich den Piraten an.

Mit der Erhöhung der Hyperimpedanz kommen die Piraten wegen der von ihnen verwendeten primitiven Technik – bei verringertem Aktionsradius – recht schnell klar. Doch als die Terminale Kolonne TRAITOR die Macht in Hangay übernimmt, wachsen die Probleme schnell an. Das nahe System Koh-Raffat wird zu einem der Zentren des Truppenaufmarsches der Invasoren, und dann beginnt der Hyperraum im Segarenis-Sternhaufen zu entarten. Interstellare Raumfahrt wird fast unmöglich und das letzte verfügbare Fernraumschiff setzt sich mit einigen Meuterern ab, so dass keine Flucht mehr möglich ist. Unter den 25.000 Piraten bricht der Kampf ums nackte Überleben aus.

Das Beiboot einer Expedition der Neuen Kansahariyya wird von verzweifelten Besatzungsmitgliedern gestürmt und irreparabel beschädigt, die Besatzung bis auf wenige Ausnahmen ermordet, der Rest gefangen genommen. Das Mutterschiff dreht nach der vereinbarten Frist ab.

Juli 1346 NGZ: Dies ist die Lage, als die RICHARD BURTON auftaucht. Die Galaktiker erobern die Station und sichern sich alle aufgezeichneten Orterdaten. Da der Kommandant der Station vor seinem Tod die Selbstvernichtung aktiviert hat, werden die überlebenden Piraten evakuiert.

Ar-Dus-Taar, das letzte überlebende Besatzungsmitglied der NK-Expedition, wird befreit, dem Tode nahe ins Bordhospital gebracht und dort als Dao-Lin-H'ay identifiziert. Bei der Auswertung der erbeuteten Orterdaten kann die Entstehung einer Proto-Chaotischen Zelle nachvollzogen werden. Dabei zeigt sich, dass dabei auch die SOL in Erscheinung trat und vermutlich von Einheiten TRAITORS übernommen wurde.

Innenillustration