Ketschuas Mondflug

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2420)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2420)
PR2420.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Negasphäre
Titel: Ketschuas Mondflug
Untertitel: Ein Laosoor im Exil – und ein Traitank in besonderen Nöten
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 4. Januar 2008
Hauptpersonen: Ketschua, Perry Rhodan, Mondra Diamond, Gucky
Handlungszeitraum: 20.059.813 v. Chr.
Handlungsort: JULES VERNE
Report:

Ausgabe 408: Zehn Jahre Stargate SG-1 Höhepunkt und Ende (?) eines Science-Fiction-Phänomens

Kommentar: Fernflug
Glossar: Laosoor / LAOMARK / Teleportation
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Der Laosoor Ketschua ist ein Erstklässler in der Akademie der Diebe und ein Naturtalent in der Informationsbeschaffung. Die Anwesenheit der JULES VERNE weckt auch seine Neugier, und gegenüber seinen Kameraden prahlt er mit seinem Wissen, indem er den ersten Mondflug Perry Rhodans ins Lächerliche zieht. Insgeheim bewundert er aber diese Tat, und so geht er selbst auf Entdeckungstour in die JULES VERNE.

Dabei kommt er in den Mittelteil des Raumschiffes, und die noch andauernden Strangenesseffekte um den Kontextwandler setzen ihn mehrere Tage lang außer Gefecht. Als er im Bordlazarett wieder zu sich kommt, ist die JULES VERNE schon auf dem Weg zur Negasphäre, nach Tare-Scharm. Gucky und Mondra Diamond nehmen sich des blinden Passagiers an und sorgen für eine gediegene Ausbildung ihres Schützlings als Meisterdieb.

Im Vorfeld von Tare-Scharm scheitert ein Einflug in die Galaxie an dem bestehenden Grenzwall, jedoch findet man mehrere zerstörte Traitanks der Terminalen Kolonne, die scheinbar nicht durch bekannte Waffen, sondern eher durch mechanische Einwirkung zerstört worden sind.

Bei der genaueren Untersuchung eines solchen Wracks durch die NAUTILUS I taucht ein Traitank auf, und das terranische Kommando an Bord muss sich einer Horde anrückender Morgoth'Daer erwehren. Als weitere Traitanks eintreffen, erscheint aber auch eine riesige amöbenähnliche energetische Struktur, die mehrere Traitanks einsaugt und zerstört. Das Feuer der Traitanks bleibt auf diese Erscheinung ohne erkennbare Auswirkung.

Der Kampf an Bord des zerstörten Traitanks führt dazu, dass viele Terraner durch Trümmerteile im Wrack eingeschlossen werden. Da Gucky nicht alle Eingeschlossenen herausholen kann, hilft auch Ketschua mit, obwohl er eigentlich nur als passiver Beobachter eingeteilt war. Dank seiner Hilfe werden die letzten Expeditionsmitglieder und Perry Rhodan gerade noch rechtzeitig herausgebracht. Bei einem eigenmächtigen »Spaziergang« hat er zuvor noch in der Kabine des Kommandanten des Traitanks einen Speicherchip gefunden, der wertvolle Hinweise gibt: Im Kugelsternhaufen Aquon-Gorissa im Halo von Tare-Scharm existiert ein Brückenkopf der Ordnungsmächte. Dort soll auch der KORRIDOR DER ORDNUNG beginnen.

Damit steht das nächste Ziel der JULES VERNE fest.

Innenillustration