Hilfe für Ambriador

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2427)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2427)
PR2427.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Negasphäre
Titel: Hilfe für Ambriador
Untertitel: Die Friedensfahrer auf Mission – Schach der Terminalen Kolonne
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 22. Februar 2008
Hauptpersonen: Kantiran Rhodan, Polm Ombar, Das Modul, Anton Ismael
Handlungszeitraum: 14. Juli - 10. Oktober 1346 NGZ
Handlungsort: Andromeda, Ambriador
Risszeichnung: »Ringraumer der Shoor'zai« von Oliver Johanndrees
(Abbildung)
Kommentar: Ohne Titel (Ambriador)
Glossar: Ambriador (IC 5112) / Corello, Ribald / Salkrit
Besonderes:

Kommentar ohne Titel

Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Die Friedensfahrer Polm Ombar und das Modul suchen den halutisch-terranischen Stützpunkt in Andromeda auf, während Kantiran und Cosmuel Kain sich auf den Weg nach Altera machen, nachdem ihre OREON-Kapsel einen der in Ambriador tobenden überstarken Hyperstürme überstanden hat. Die Terminale Kolonne ist schon seit geraumer Zeit in beiden Galaxien aktiv. In Andromeda wurden drei namenlose, unbewohnte Planeten in Kabinette VULTAPHERS umgewandelt (man vermutet, dort könnten sich Hinterlassenschaften der Hathor befunden haben, die für TRAITOR interessant sind), in Ambriador steht dieses Schicksal den Hauptwelten der dortigen Sternenreiche unmittelbar bevor.

Die THEREME erreicht Altera am 17. Juli 1346 NGZ. Das System wimmelt nur so vor Einheiten TRAITORS in allen Größenordnungen, es sind auch sechs Kolonnen-MASCHINEN und ein Kolonnen-Fort vor Ort, 32 Chaos-Geschwader bilden eine Streitmacht, der die noch immer unter den Nachwirkungen des Posbi-Krieges leidenden Alteraner nicht einmal ansatzweise etwas entgegenzusetzen haben. Kantiran und Cosmuel Kain befreien Staatsmarschall Khong Wokong, der im Festwerk einsitzt und demnächst verhört werden soll, denn nur er kennt den geheimen Aufenthaltsort des Administrators Anton Ismael. Tatsächlich trifft Ismael in diesen Tagen den ebenfalls in den Untergrund abgetauchten Ersten Hetran Kat-Greer, um ihn als Verbündeten im Widerstand gegen TRAITOR zu gewinnen. Der Lare ist nicht an diesem Vorschlag interessiert, er beabsichtigt vielmehr, einen Handel mit der Terminalen Kolonne abzuschließen. Allerdings ahnt er nicht, dass seine Pläne vereitelt wurden: Der Zweite Hetran Bran-Dor hatte den Auftrag, den Dualen Kapitän Romukan durch die Hyptons der An'Gal'Dharan-Kolonie auf Caligo beeinflussen zu lassen, doch Romukan hatte sich als immun gegen die mentale Beeinflussung erwiesen und die Hyptons zerstrahlt.

Am 19. Juli überbringt Kantiran dem Administrator eine Grußbotschaft Reginald Bulls und macht ihm das ganze Ausmaß der Bedrohung durch TRAITOR klar. Er händigt dem Alteraner die Strukturbrenner-Torpedos aus, stellt aber klar, dass diese Torpedos von alteranischen Schiffen aus abgefeuert werden müssen – die Friedensfahrer dürfen nicht erkennbar in Aktion treten. Auch die Posbis sind keine Hilfe, denn die Achtzigsonnenwelt wird von unzähligen Traitanks abgeriegelt. Mit den wenigen, kaum schlagkräftigen Schiffen, die den Alteranern zur Verfügung stehen, fliegt Ismael zurück nach Altera, doch der Einsatz der Torpedos droht fehlzuschlagen. Da erscheint TRAGTDORON und verschafft Ismael genug Zeit, um diese Waffen doch noch ins Ziel zu bringen, so dass Altera nicht mehr kabinettisiert werden kann. In sicherer Entfernung vom Alter-System kommt es zum Kontakt mit Nano Aluminiumgärtner und Vhatom Q'Arabindon. Die Friedensfahrer und die Alteraner erfahren, dass THERMIOC sich zwar für die früher geleistete Hilfe erkenntlich zeigen wollte, künftig aber nicht mehr eingreifen will. Der fehlgeschlagene Versuch, TRAITOR mit BARDIOCS Null zu schädigen, war der Superintelligenz eine Lehre. Außerdem wird TRAGTDORON anderswo benötigt.

Derweil haben Polm Ombar und das Modul auf Rakusa Kontakt mit einer Widerstandsorganisation der Völker Andromedas aufgenommen. Sie erfahren, dass der Duale Kapitän Romukan weiß, wo VULTAPHER entstehen soll. Romukan bereist die Galaxien der Lokalen Gruppe als Kontrolleur der Aktivitäten der Kolonnen-Geometer. Um an seine Information heranzukommen, wollen die Friedensfahrer Romukan entführen. Bis es soweit ist, muss jedoch die Kabinettisierung zweier Planeten verhindert werden. Die Einsätze der Strukturbrenner-Torpedos am 17. August bei Tefrod und am 5. September bei Kepekin II sind erfolgreich. Dann wird Polm Ombar am 10. Oktober auf Thetus im Sulvy-System persönlich aktiv, um Romukan, ein aus einem Bestien-Abkömmling und einem Ganschkaren zusammengestoppeltes Dualwesen, gefangen zu nehmen. Er überwältigt ihn und dessen Leibwache bei einem Besuch in Mironas Turm auf Thetus, betäubt das Wesen und bringt es in die MODUL. Dennoch ist diese Aktion ein Fehlschlag, denn Romukan wird von seiner Laboratenkralle getötet, bevor er mehr sagen kann als die geheimnisvollen Worte »Hundert Mal…«

Innenillustration