Kommando der Friedensfahrer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2476)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2476)
PR2476.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Negasphäre
Titel: Kommando der Friedensfahrer
Untertitel: Sie sind allesamt Individualisten – doch in der Not ziehen sie an einem Strang
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 30. Januar 2009
Hauptpersonen: Chyndor, Der Ehrenwerte Harazzul, Kantiran, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Juli 1347 NGZ
Handlungsort: N'jabo
Report:

Ausgabe 420: Erinnerungen an Peter Terrid von Michael Thiesen / Elfenzeit von Susan Schwartz

Kommentar: Erfolg?
Glossar: Chyndor / Kalbaron / Kolonnen-MASCHINE / Lazaruu / Edju Melia (Schreibfehler)
Besonderes:

Korsaren! Comicseite der Alligator Farm (6)

Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Die in der Nähe Hangays operierenden und vergeblich nach einem Weg durch den Grenzwall suchenden Friedensfahrer empfangen am 9. Juli 1347 NGZ merkwürdige Signale aus dem Lazaruu-Sternhaufen. Sie starten zu einer für diese Individualisten ungewöhnlichen gemeinsamen Aktion, tappen aber in eine Falle. Im Lazaruu-Sternhaufen ist eine Kolonnen-MASCHINE erschienen, die einige der OREON-Kapseln, die sich zu nahe herangewagt haben, unwiderstehlich anzieht. Dazu gehören auch Kantirans THEREME und Chyndors Schiff ELLSUNTUR. Die Kapseln werden geortet, dann erscheint ein komplettes Chaos-Geschwader. Da Chyndor in dieser aussichtslosen Situation keine Entscheidung trifft, geht das Kommando unmerklich immer mehr auf Kantiran über. Den Friedensfahrern ist klar, dass sie unweigerlich in die Hände TRAITORS fallen werden, wenn sie nicht zu verzweifelten Maßnahmen greifen. Da die Terminale Kolonne sich das Wissen der Friedensfahrer aber unter keinen Umständen aneignen darf, nehmen die Friedensfahrer die Vernichtung ihrer Schiffe in Kauf, um selbst entkommen zu können.

Kantiran setzt einen Hilferuf ab. Dann werden alle OREON-Kapseln auf einem unbewohnten Planeten geparkt. Auf Ejdu Melias Vorschlag hin wird die paradiesische Welt N'jabo (»Überleben« in Ejdus Sprache) genannt. Die Friedensfahrer verlassen ihre Schiffe, präparieren diese so, dass sie bei versuchter Kaperung explodieren werden, und verstecken sich im Dschungel, wo Kantirans Parafähigkeit der Instinkt-Telepathie ihnen gute Dienste im Kampf gegen die aggressive Fauna leistet. Wenig später tauchen Traitanks auf, die tatsächlich vernichtet werden, als sie versuchen, die OREON-Kapseln zu bergen. Die Friedensfahrer können aber noch nicht aufatmen. Ein von dem Ehrenwerten Harazzul angeführter Jägertrupp der Awour dringt in den Dschungel ein und spürt die Friedensfahrer nach kurzer Suche auf. Harazzul fordert Kantiran zur Kapitulation auf, aber der antwortet mit einem Strahlerschuss – es kommt zum Kampf, bei dem Chyndor getötet wird. Doch auch Harazzul und die anderen Awour fallen.

Derweil ist Perry Rhodan am 10. Juli mit dem Einsatzgeschwader ARCHETIM bei Cala Impex eingetroffen. Dort wird Kantirans Hilferuf empfangen. Rhodan bricht sofort mit den drei Ultraschlachtschiffen auf. CHEOS-TAIs Existenz darf nicht bekannt werden, aber der GESETZ-Geber kann immerhin eingesetzt werden, um die Kolonnen-MASCHINE aus Lazaruu wegzulocken. Nachdem der Gigant verschwunden ist, vernichten oder vertreiben die Ultraschlachtschiffe die dort verbliebenen Traitanks und nehmen die Friedensfahrer von N'jabo an Bord. Nun muss ein neuer Patron gefunden werden, außerdem steht die Entscheidung aus, wie die Friedensfahrer sich weiter verhalten sollen. Polm Ombar spricht sich gegen eine direkte Beteiligung an den Kämpfen in und um Hangay aus. Kantiran beruft eine Friedensfahrer-Vollversammlung ein und macht sich auf den Weg ins Rosella Rosado-System, wo Chyndor bestattet werden soll.

Innenillustration