Kleiner Stern von Chatria

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2527)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2527)
PR2527.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Stardust
Titel: Kleiner Stern von Chatria
Untertitel: Ein tefrodisches Schicksal – die Frequenz-Monarchie zeigt ihr wahres Gesicht
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 22. Januar 2010
Hauptpersonen: Atlan, Shaline Pextrel, Eloa Nobili, Satol Nobili
Handlungszeitraum: 1452 NGZ, 1457 NGZ, 1462 NGZ, 12. - 22. März 1463 NGZ
Handlungsort: Sicatemo-System, Chatria
Risszeichnung: Terranisches Raumschiffinterieur: Sicherheitsbereich / Arrestzelle von Daniel Schwarz
(Abbildung)
Kommentar: Andro-Beta
Glossar: Bengar-Haufen / Chatria / Luum-System / Merez, Ponson / Pextrel, Shaline / Sicatemo / Tamanium / Virth
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Atlan geht Hinweisen nach, die er von Admiral Meruv Tatur erhalten hat. Demnach sind im Machtbereich der Gaids innerhalb kürzester Zeit neue Sonnen entstanden und wieder vergangen. So auch im Sicatemo-System am Rand des Sternhaufens Bengar. In diesem System ist vor Jahren ein kleiner roter Stern erschienen, ohne das Gravitationsgefüge des Systems zu beeinflussen. Chatria, der von Tefrodern besiedelte dritte Planet, wurde wenig später von den Gaids besetzt. Da Chatria trotz des Vorkommens von Altrit als unbedeutende Welt gilt, hat der Virth von Tefrod es bisher nicht für nötig gehalten, gegen die Besetzung vorzugehen. Niemand weiß, was die Gaids überhaupt im Sicatemo-System suchen. Atlan bereitet nun einen Angriff vor, der zur ersten gemeinsamen Aktion mit den Tefrodern und den freien Gaids werden soll.

Eloa Nobili, eine auf Chatria lebende Tefroderin, hat am Tag des Erscheinens des roten Sterns ihre mit einer besonders hohen Sagh-Quote gesegnete Tochter Sativa zur Welt gebracht. Seit der Ankunft der Gaids leiden die Nobilis wie alle anderen Chatria-Tefroder große Not: Die Gaids vernichten Raumstationen und Raumschiffe, wenn deren Besatzungen gegen die von den Gaids aufgestellten Regeln verstoßen, das öffentliche Leben wird immer mehr eingeschränkt, Übergriffe gegen die Zivilbevölkerung sind an der Tagesordnung. Schließlich müssen sich die Tefroder in unterirdische Städte zurückziehen, in denen sie jedoch auch nicht lange sicher sind. Immer mehr Tefroder schließen sich einer Widerstandsbewegung an, so auch Satol, Eloas Ehemann, und ihr Sohn Tokul. Eines Tages begegnet Sativa ihrem Vater bei einem heimlichen nächtlichen Ausflug, doch etwas stimmt nicht. Der Mann ist ihr fremd - und er ist mit anderen Männern unterwegs, die genauso aussehen wie er. So erfahren die Chatria-Tefroder, dass die Gaids Gefangene gemacht und diese entweder geklont oder mit Multiduplikatoren vervielfältigt haben. Wie sich herausstellt, haben die Gaids in einem Gebirge offenbar gefunden, wonach sie gesucht haben, denn sie höhlen das ganze Gebiet aus.

Am 22. März 1463 NGZ greift Atlan mit rund 5000 Schiffen an. Die Gaids verlassen den Planeten und ziehen sich aus dem System zurück, ohne nennenswerten Widerstand zu leisten. Eine einzelne Gaid-Walze kehrt jedoch zurück und funkt die JULES VERNE an. Die Frequenz-Monarchie, so lautet die Botschaft, wird die Einmischung der Galaktiker nicht weiter hinnehmen. Was gleich geschehen wird, kann angeblich überall und jederzeit wieder erfolgen, zum Beispiel im Solsystem. Damit verschwindet das Raumschiff - und wenig später auch der rote Stern. Atlan ahnt, was nun kommen wird, und ordnet den Rückzug der Flotte aus dem System an. Kurz danach wird Sicatemo zur Nova.

Innenillustration