Im Innern des Wunders

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2556)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2556)
PR2556.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Stardust
Titel: Im Innern des Wunders
Untertitel: Ein Pilot für MIKRU-JON – und Mondra Diamond erinnert sich
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz / Horst Gotta,
Michael Wittmann
Erstmals erschienen: Freitag, 13. August 2010
Hauptpersonen: Clun'stal Jemand, Mikru, Mondra Diamond, Perry Rhodan, Ramoz
Handlungszeitraum: April 1463 NGZ
Handlungsort: JULES VERNE, TALIN ANTHURESTA, MIKRU-JON
Report:

Ausgabe 437: »Lemurer hatten Karies« von Frank G. Gerigk

Kommentar: Rätselhafte Psi-Materie (IV)
Glossar: Ambur / Anthuresta / Deflagration / Dyson-Sphäre / Guyaam / Qevayaan / Tymcal / Vojariden
Besonderes:

zwei Innenillustrationen

Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Mondra Diamond träumt immer öfter von Kintradim Crux und Torr Samaho. Ein Einsatzteam, zu dem auch der Halbspur-Changeur Akika Urismaki gehört, soll sich um die JULES VERNE kümmern. Mondra folgt, begleitet von Pral, ihrem »Haustier« Ramoz, dessen Instinkten sie vertraut. Der Katzenartige führt sie zu den versteinerten Anthurianern, wo er zunächst vor Aufregung eine Pfütze hinterlässt und dann eine schneekristallförmige Struktur im Inneren eines der riesigen Fossilien erschnüffelt. Mondra kennt diese Schneeflocken aus den Berichten über die Ereignisse im Stardust-System. Pral löst seinen Geist vom Körper, um sich der Struktur auf diese Weise zu nähern. Er kann sie zwar nicht erreichen, doch sie wird sichtbar. Ramoz führt die beiden sodann in die Maschinenstadt. Mondra erkennt zweierlei: Ihr fehlt die Erinnerung an jene 45 Tage, die sie während Perry Rhodans Abwesenheit auf Wanderer verbracht hat. Drei Gebäude der Maschinenstadt sind exakte Kopien von Bauwerken, die sie aus Ambur-Karbush kennt. Nun kehren stückweise Erinnerungen von Wanderer zurück. Sie hatte sich damals mit Homunk unterhalten und nach Delorian gesucht. Homunk hatte nur Andeutungen der Art von sich gegeben, dass der Chronist von ES derzeit unabkömmlich sei, und ihr geraten, »richtig« zu suchen. Sie hatte die Kuppel des Physiotrons betreten und war in der Halle der 1000 Aufgaben im Stardust-System herausgekommen.

Währenddessen ist MIKRU-JON unterwegs von Frerino zu einem der 150 Kilometer durchmessenden Gebilde, die TALIN ANTHURESTA umkreisen. Es kommt zu Problemen mit deflagrierender Psi-Materie und einem netzartigen Gebilde, von dem das Schiff verfolgt und in einen anderen Bereich der Dyson-Sphäre versetzt wird. Mikru hat Rhodan einen Vorschlag zu machen. Sie meint, das Schiff brauche einen echten Piloten, um seine volle Leistungsfähigkeit entfalten zu können. Sie habe Rhodan seit längerer Zeit beobachtet und festgestellt, dass er der einzig mögliche Kandidat für diese Tätigkeit sei. Trotz gewisser Risiken, die Mikru einräumt, ohne sie zu konkretisieren, willigt Rhodan ein. Er vertraut dem Schiff und der virtuellen Frau völlig, scheint aber getäuscht zu werden. Er muss sich nackt in den Tank begeben, in dem vor einiger Zeit seine schweren Verbrennungen geheilt worden sind. Als Rhodan erkennt, dass er völlig mit dem Schiff und den Geistesfragmenten früherer Piloten verschmelzen müsste, beginnt er sich zu wehren. Doch er kann nicht entkommen, denn der Tank öffnet sich nicht und die übermächtigen fremden Gedanken lassen seinen Geist zersplittern.

Innenillustrationen