Kosmisches Puzzle

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2577)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2577)
PR2577.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Stardust
Titel: Kosmisches Puzzle
Untertitel: Die Fäden laufen zusammen – eine Transformation steht bevor
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 7. Januar 2011
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Gucky, Eritrea Kush, Sichu Dorksteiger
Handlungszeitraum: 8. Mai 1463 NGZ
Handlungsort: Far Away, Talanis
Clubnachrichten:

Nr. 452

Kommentar: Dramatische Zuspitzung
Glossar: Gucky / Hauri / Iltu / Jumpy / Plofre
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Nach der Ankunft Atlans im Stardust-System schmiedet Perry Rhodan, der nun über die Bedrohung des Solsystems durch ein Feuerauge und den endgültigen Tod einiger ES-Mutanten informiert ist, neue Pläne. Die von Homunk zur Verfügung gestellten Zusatzaggregate werden in die Silberkugeln eingebaut, was nicht ohne Zwischenfälle abgeht: Eritrea Kush wird durch eine Abwehrreaktion ihrer Kugel fast getötet, ist aber bald wieder auf den Beinen. Rhodan erfährt nun auch von der Existenz Sichu Dorksteigers und Fyrt Byrasks sowie von der Geschichte der Vatrox. Er glaubt zu spüren, wie sich die vielen verschiedenen Teile eines kosmischen Puzzles allmählich zu einem Gesamtbild zusammenfügen, aber er sieht noch nicht klar.

MIKRU-JON wird nach NEO-OLYMP geholt. Mit an Bord sind der Sha'zor Murkad, der Staubreiter Gomrakh, ein Essa Nur und einige Ja'woor. Letztere besitzen Paragaben, die es ihnen ermöglichen, direkt auf Psi-Materie zuzugreifen. Auf diese Weise sollen sie die an MIKRU-JON angedockte Psi-Materie-Sonde untersuchen, denn die enthält mehrere Kilogramm der überaus wertvollen Substanz. Zuvor jedoch spricht Rhodan mit Sichu Dorksteiger und verdeutlicht ihr eindringlich, wie grausam die Frequenz-Monarchie gegen ihre Gegner vorgeht. Damit zieht er die Ator endgültig auf seine Seite. Später berichtet sie ihm von TZA'HANATH, einem geheimen Forschungszentrum der Frequenz-Monarchie. Sie meint, Rhodan könne dort möglicherweise Mittel und Wege finden, die Feueraugen zu bekämpfen.

Rhodan macht mit Sichu und Fyrt einen Abstecher nach First Found und zur Schneise, wobei er eine Silberkugel nutzt, deren Bedienung er inzwischen per Hypnoschulung erlernt hat. Auf First Found wird das Schneeflockenartefakt an Bord genommen. In der Schneise greifen Schlachtlichter an, können jedoch mit den überlegenen Mitteln der Silberkugel problemlos abgewehrt werden. Anscheinend findet hier ein Truppenaufmarsch der Frequenz-Monarchie statt. Dann geht es zurück ins Stardust-System, wo sich der Parablock das Schneeflockenartefakt zur eigenen Stärkung einverleibt. Perry Rhodan schlägt Mikru vor, MIKRU-JON mit der Silberkugel zu verbinden. Die virtuelle Frau ist begeistert und das Vorhaben gelingt. Danach ist MIKRU-JON praktisch in die Silberkugel integriert, so dass beide in den Nebeldom auf Aveda einfliegen können, wo sich auch die ATLANTIS befindet.

Der Kampf gegen das Feuerauge hat weitere Opfer gefordert. Viele Funkenleute sind gestorben. Iltu und Jumpy haben den endgültigen Tod gefunden. Dieser Verlust ist zu viel für Gucky. Er glaubt zu sterben.

Innenillustration