Handelsstern im Visier

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2580)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2580)
PR2580.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Stardust
Titel: Handelsstern im Visier
Untertitel: Sturm auf das Forschungszentrum – in den Silberkugeln unterwegs
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Alfred Kelsner
Erstmals erschienen: Freitag, 28. Januar 2011
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Atlan, Timber F. Whistler, Clun'stal, Gucky
Handlungszeitraum: Mai 1463 NGZ
Handlungsort: Talanis, TZA'HANATH
Report:

Ausgabe 443: »MYTHOR im Laufe der Zeiten (Teil 2)« von Rainer Nagel

Kommentar: Höhere Wesenheiten (2)
Glossar: Altmutanten / Anthuresta / Darturka
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Der Tod von Iltu und Jumpy hat Gucky so schwer getroffen, dass er selbst nach seiner körperlichen Wiederherstellung weder den schwächer werdenden Parablock unterstützen, noch sich an Perry Rhodans nächstem Kommandoeinsatz beteiligen kann. Zunächst greifen mehrere Funkenleute und ES-Mutanten auf die Psi-Materie zu, die in der aus TALIN ANTHURESTA mitgebrachten Sonde gespeichert ist. Die freigesetzte Energie von vier Kilogramm Psi-Materie stärkt den Parablock und wird zum größten Teil ES zugeführt. So wird zwar etwas Zeit gewonnen, aber es ist doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Nach einer Diskussion mit Timber F. Whistler, der zunächst nicht bereit ist, seine Leute für ein Selbstmordkommando zur Verfügung zu stellen, fliegen sieben mit Stardust-Terranern bemannte Silberkugeln zum TZA'HANATH-Forschungszentrum der Frequenz-Monarchie. Betty Toufry, eine aus dem Bewusstseinsreservoir von ES entlassene Mutantin, ist mit von der Partie. Perry Rhodan führt den Verband mit MIKRU-JON / Silberkugel H an. Nur vergleichsweise wenige Schlachtlichter bewachen die aus acht Handelssternen bestehende Konstellation, aber es gelingt Rhodan trotz mehrerer Versuche nicht, die Systeme der Handelssterne neu zu starten, um es seinen Leuten zu ermöglichen, dort zu landen. Die Schlachtlichter können die Silberkugeln zwar nicht orten, schießen sich aber dennoch auf sie ein. Noch halten die Schutzschirme der Silberkugeln der Belastung stand, und es werden viele Schlachtlichter abgeschossen, doch der Einsatz ist gescheitert. Perry Rhodan befiehlt den Rückzug. Er wird jedoch von VATROX-DAAG matt gesetzt und bleibt mit MIKRU-JON zurück.

VATROX-DAAG erscheint in der Projektionsgestalt eines Vatrox in dem Obeliskenraumer, der vorübergehend nicht mehr geschützt ist und von zahlreichen Schlachtlichtern begleitet wird. Die Entität schlägt Rhodan einen Pakt vor. Die Terraner sollen gemeinsam mit der Frequenz-Monarchie gegen VATROX-VAMU kämpfen. Angeblich will VATROX-DAAG im Gegenzug nicht nur auf das PARALOX-ARSENAL, sondern auch auf die Nutzung des Polyport-Netzes verzichten, sofern VATROX-VAMU vernichtet werden kann. Für Rhodan ist klar, dass er getäuscht werden soll, und lehnt ab. Daraufhin gibt VATROX-DAAG den Zündbefehl für das ins Solsystem eingedrungene Feuerauge und befiehlt die Vernichtung MIKRU-JONS. Perry Rhodan hat jedoch vorgesorgt und den Netzweber Radyl-im-Abstrakten herbeigerufen. Dieser versetzt MIKRU-JON an einen sicheren Ort. Dann bittet Rhodan den Netzweber erneut um Hilfe.

Innenillustration