Psi-Inferno

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2583)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2583)
PR2583.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Stardust
Titel: Psi-Inferno
Untertitel: Galaktiker im Handelsstern – TALIN ANTHURESTA droht der Untergang
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Michael Wittmann
Erstmals erschienen: Freitag, 18. Februar 2011
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Mondra Diamond, Julian Tifflor, Pral, Ernst Ellert
Handlungszeitraum: Mai 1463 NGZ
Handlungsort: TALIN ANTHURESTA
Risszeichnung: Psi-Materie-Dispenser von Andreas Weiß
(Abbildung)
Kommentar: Netzweber
Glossar: EDEN II / Ellert, Ernst / Goshmos-Castle
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Der Netzweber Radyl-im-Abstrakten befördert den Verbund aus MIKRU-JON und Silberkugel ins Innere von TALIN ANTHURESTA, wobei ihm ein weiterer Netzweber hilft, der sich schon dort befindet. Mit den Mitteln der Silberkugel wird die JULES VERNE in Sicherheit gebracht. Um den immer schlimmer werdenden Psi-Sturm zu beenden und den Untergang des Wunders von Anthuresta zu verhindern, müssen die Psi-Materie-Dispenser repariert werden. Das gelingt nach einigen Schwierigkeiten mit Hilfe des Anthurianers Fogudare, den Pral und Clun'stal mit Unterstützung von Tanio Ucuz kontaktieren. Somit ist TALIN ANTHURESTA gerettet. Perry Rhodan und Mondra Diamond wollen nun via Transferkamin die in Hyperkälte erstarrte Scheibenwelt erreichen, denn es steht fest, dass es sich hierbei um Wanderer handelt. Der Transfer endet zunächst an einem unbekannten Ort. Dort entsteht ein Hologramm Ernst Ellerts, der nach Homunks Erstarrung als neuer Bote von ES auftritt.

Rhodan erfährt, dass der B-Controller einer der letzten Ur-Controller der Anthurianer ist. Das Gerät wird jetzt so programmiert, dass Rhodan es in vollem Umfang nutzen kann. ES benötigt Unmengen von Psi-Materie und/oder Vitalenergie von Lebewesen. Die Superintelligenz hat in ihrer Not die Psi-Materie-Vorräte von TALIN ANTHURESTA angezapft und damit erst für die Fehlfunktion der Psi-Materie-Dispenser gesorgt. Weder die geplante Zufuhr des gefangenen Vamu von Milliarden Vatrox und VATROX-CUUR noch die aus ARCHETIMS Korpus gezapfte Energie wäre ausreichend, um ES zu retten. Sollte Rhodan nicht bald das PARALOX-ARSENAL bzw. die Zeitkörner herbeischaffen, wobei die in der Nähe von Wanderer geparkte Sektorknospe genutzt werden kann, wäre ES gezwungen, sich die Bewusstseine aller in TALIN ANTHURESTA, im Stardust-System und vielleicht sogar in der gesamten Mächtigkeitsballung lebenden Intelligenzwesen einzuverleiben. Aber auch das würde nur zu einem kurzen Zeitgewinn führen. Ellert berichtet, Lotho Keraete habe sich seinerzeit zur Schneise von Anthuresta begeben, um nach dem PARALOX-ARSENAL zu forschen. Dabei sei er gestorben.

Doch wo soll nach den Zeitkörnern gesucht werden? Rhodan hat eine bestimmte Vermutung. Möglicherweise wäre die Schneise von Anthuresta der richtige Ansatzpunkt. Der Transfer nach Wanderer wird fortgesetzt. Die dort allgegenwärtige Kälte durchdringt die SERUNS. Rhodan glaubt zu erfrieren...

Innenillustration


Stilblüte

  • Clun'stal schwieg und redete weiter. (S. 47)