Navigator Quistus

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2614)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2614)
PR2614.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Neuroversum
Titel: Navigator Quistus
Untertitel: In der BASIS und der RADONJU – Schicksalswege verflechten sich
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 23. September 2011
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Protektor Kaowen, Ennerhahl, Quistus, Elachir, Sareph
Handlungszeitraum: 29. September 1469 NGZ
Handlungsort: Chanda
Stellaris (Serie):

Folge 25: »Ein unbedeutender Mann« von Andreas Eschbach

Kommentar: Viibad-Riffe (2)
Glossar: Iothonen / RADONJU / Transitblasen / Viibad-Riffe / Zapfenraumer
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Trasur Sargons in der BASIS zurückgebliebene Gruppe beschließt, zum Gegenschlag überzugehen, denn die Parafähigkeit der Dosanthi ist versiegt und auch ihre körperlichen Kräfte lassen nach. Die Galaktiker geraten jedoch in große Gefahr, als sich die BASIS-Fragmente weiter aufteilen.

Ennerhahl verfügt über gewisse Mittel und Möglichkeiten, die ihm und Perry Rhodan einmal mehr die Flucht ermöglichen. In einem neuen Versteck wird der Bordrechner der RADONJU angezapft. So können die Standorte der Beiboote ausgekundschaftet werden. Ein solches wollen Ennerhahl und Rhodan nutzen, um von Protektor Kaowens Flaggschiff zu entkommen. Während sie Kaowen über das Netzwerk beobachten, bemerken sie, dass der Xylthe einen besonders abgesicherten Raum aufsucht, in dem offenbar etwas versteckt ist. Als Rhodan und Ennerhahl dorthin vordringen, begegnen sie dem Navigatoren Quistus und dessen Gefährtin Serume, zwei intelligenten Wesen aus dem Volk der Iothonen.

Die Iothonen gleichen vierarmigen Tintenfischen mit vier Augen. Diese Wesen sind Wasserstoffatmer, denen für den Aufenthalt in der RADONJU zwei Überlebenskapseln zur Verfügung gestellt wurden. Die Iothonen sind Telekineten. Sie setzen diese Fähigkeit unbewusst ein, um sich schwebend fortzubewegen, sind aber auch in der Lage, Objekte bewusst per Telekinese zu manipulieren. Außerdem besitzen sie die Fähigkeit, sich ohne technische Hilfsmittel im All zu orientieren. Sie können sogar in Hyperstürmen navigieren. Quistus und Serume wurden vor geraumer Zeit von Kaowen gefangen genommen und gefoltert. Sie hätten als Navigatoren der BASIS eingesetzt werden sollen, außerdem hat Kaowen vermutlich noch andere Ziele, die er mit ihrer Hilfe erreichen will.

Rhodan und Ennerhahl befreien die beiden und fliehen mit ihnen zu einem Beiboot. Unterwegs greifen Kampfroboter an. Dabei kommt Serume ums Leben. Obwohl Quistus seine Parafähigkeit einsetzt, um die Roboter abzuwehren, ist die Übermacht zu groß. Ennerhahl bleibt zurück und nimmt Kaowens Gestalt an, um die Gegner abzulenken. Somit starten nur Rhodan und Quistus mit dem Beiboot, aber mit dem Schiff ist etwas nicht in Ordnung. Das Schiff fällt von selbst aus dem Linearraum und stürzt über einer Wasserstoffwelt ab.

Innenillustration