Das Reich der Angst

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2674)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2674)
PR2674.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Neuroversum
Titel: Das Reich der Angst
Untertitel: Menschen auf Druh – im Machtzentrum der Sayporaner
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 16. November 2012
Hauptpersonen: Reginald Bull, Shanda Sarmotte, Toufec, Odo Ollowa, Daniil Veriaso, Chourtaird
Handlungszeitraum: 2. bis 4. Dezember 1469 NGZ
Handlungsort: Terra, Druh
Perry Rhodan-Journal:

Nr. 141: Das Kuckucksei aus dem All – Eine Spekulation zur Rolle des Menschen im Himmel wie auf Erden von Volker Wittmann
Hyperkom: »Wenn man nach Perfektion strebt, beginnt man Störungen zu finden« Ein elementares Gespräch mit dem Physik-Nobelpreisträger David Gross von Rüdiger Vaas

Kommentar: Bewegte Geschichte: TLD-Tower (II)
Glossar: Lautareen-Methode / Pazuzu / Stainless Stan
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Es gibt eine Schwachstelle in der Raumüberwachung des Weltenkranz-Systems. Alle eingehenden Informationen werden über das Thauta Theann (das Informationskabinett) an die Akademie für Logistik auf Druh weitergeleitet. Ein von Shanda Sarmotte geleitetes Team, bestehend aus den Agenten Odo Ollowa und Daniil Veriaso, dem TARA-Kampfroboter Stainless Stan sowie Toufec, soll das Thauta Theann ausschalten. Über das Transitparkett im TLD-Tower werden sie ins Weltenkranz-System versetzt. Gegenstation ist ein Parkett in einem Taychour (einem Meditationszentrum) auf Druh. Der Einsatz wird durch die Mobilität des Informationskabinetts erschwert. Es bleibt nie am selben Ort und muss zunächst einmal gefunden werden. Bei der Suche begegnet das Team mehreren riesigen Mechanopoden. Diese Roboter scheinen Gefühle aufnehmen und verstärken zu können. Als Odo Ollowa einen Mechanopoden näher untersuchen will, stirbt er buchstäblich vor Angst. Auch Veriaso und Shanda werden beeinflusst. Stainless Stan wird allmählich durch gegnerische Nanomaschinen aufgelöst. Nur Toufec bleibt unbeeindruckt.

Das Thauta Theann entpuppt sich als ein in einem Quader mit 80 Metern Kantenlänge untergebrachtes biomechanisches Gehirn. Stainless Stan wird in die Nähe des Quaders gelenkt. Dort löst der Roboter die Selbstzerstörung aus, wodurch auch das Informationskabinett vernichtet wird. Prompt erscheinen mehrere Kampfgleiter. Zofe Irriv spricht die Eindringlinge an. Veriaso versucht zu fliehen und wird abgeschossen. Shanda und Toufec begeben sich in Gefangenschaft. Am 4. Dezember 1469 NGZ stehen sie Paichander gegenüber, dem Dekan der Akademie für Logistik. Jenem Sayporaner also, der die Geschicke seines Volkes seit einiger Zeit zum Schlechteren lenkt und für QIN SHI arbeitet. Der uralte Sayporaner besteht aus Körperteilen verschiedener Wesen und muss sich permanent in einem als Uteral bezeichneten Lebenserhaltungssystem aufhalten. Er ist sehr interessiert an den Körpern seiner Gefangenen, vor allem an ihren Gehirnen. Er würde Teile davon gern inkorporieren. Shanda ist wenig begeistert und lehnt ab.

Shanda und Toufec unternehmen einen Fluchtversuch, werden aber rasch eingefangen und erneut zu Paichander gebracht. Er deutet an, es sei ihm gelungen, QIN SHI so zu manipulieren, dass die Superintelligenz quasi zu seinem Handlanger geworden sei. Er bietet seinen Gefangenen, deren besondere Fähigkeiten er durchaus erkannt hat, eine Zusammenarbeit an. Sie sollen dem Expeditionsleiter Choursterc bei der Bergung einer Superintelligenzen-Leiche helfen. Der Korpus soll dann zur Ephemeren Pforte gebracht werden, einem Schwarzen Loch, über das der Korpus in die Matrix der Anomalie eingespeist werden kann. Nur so kann die Anomalie stabilisiert werden, und das wäre im beiderseitigen Interesse. Shanda und Toufec willigen ein und brechen mit einer Sternengaleone nach Zyorin Zopai auf. Shanda wird das unangenehme Gefühl nicht los, dass dieser scheinbar unerwartete Missionsverlauf von Delorian Rhodan und Toufec geplant war...

Innenillustration