Stoßtrupp in Zeit und Raum

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR268)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 268)
PR0268.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Meister der Insel
Titel: Stoßtrupp in Zeit und Raum
Untertitel: Lemmy Danger – der kleine General des Solaren Imperiums – im Großeinsatz
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (4 x) / 4. Auflage: Themistokles Kanellakis (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 21. Oktober 1966
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Reginald Bull, Tronar und Rakal Woolver, Lemy Danger, Captain Kapenski, Sergeant Jossi, Ma-lok, Drebar, Kontar, Gucky
Handlungszeitraum: Mai 2404
Handlungsort: Kahalo, Vario, Redpoint-System
Besonderes:

Im Untertitel ist Lem(m)y Danger falsch geschrieben. Zwei Seiten Leseprobe im Mittelaufschlag eingebunden: OSS117 Geheimagent: »Der Tiger kam nachts« von Jean Bruce

Zusätzliche Formate: E-Book,
enthalten in Silberband 29

Handlung

Reginald Bull hat von den Wellensprintern Tronar und Rakal Woolver Bericht über das Schicksal der in die Vergangenheit versetzten CREST III erhalten. Er organisiert im Rahmen des Unternehmens »HILFE FÜR DIE CREST« eine Expedition, die in die Vergangenheit zurückkehren soll. Teilnehmer der Expedition sind der Siganese und USO-Spezialist Lemy Danger, die Woolver-Zwillinge sowie der Teleporter Tako Kakuta. Lemy Danger soll Verbindung mit Perry Rhodan aufnehmen und ihm mitteilen, dass die Menschheit der Gegenwart vor den Meistern der Insel gewarnt ist, während es die Aufgabe von Tako Kakuta und der Woolver-Zwillinge ist, des auf Kahalo befindlichen Zeitagenten Frasbur habhaft zu werden.

Zwei Beiboote vom Typ Kaulquappe werden aus der HELPA in der Nähe eines Gefechtes zwischen Tefrodern und Maahks ausgeschleust. Eine der beiden Kaulquappen wurde umgebaut, um einem tefrodischen Truppentransporter zu ähneln, ihr Name ist TALLA. Die andere Kaulquappe ist die R-10.

Die TALLA wird mit Leichen von tefrodischen Soldaten beladen, um das Täuschungsmanöver vollständig zu machen. Die Bord-Positronik ist ebenfalls manipuliert, damit das Untersuchungskommando der Maahks der Meinung ist, dass sich auf Vario die Produktionsstätte einer neuen Waffe der Tefroder befindet. Der Plan ist, dass die Maahks Vario angreifen und die R-10 in den Wirren des Angriffes durch die Zeitfalle in die Vergangenheit zur CREST III versetzt werden kann.

An Bord der R-10 befindet sich die HELLTIGER, ein siganesisches Raumschiff, gesteuert von Lemy Danger, getarnt als ein Trümmerstück. Die Woolver-Zwillinge steuern die R-10.

Beim Aussetzen der beiden Kaulquappen verläuft zunächst alles nach Plan. Lediglich eine von fünf Moskito-Jets, die die terranische Besatzung der TALLA zurück zur GENERAL DERINGHOUSE, dem Flaggschiff Bulls, bringen soll kehrt nicht wie vereinbart zurück, sondern landet auf einem scheinbar unbewohnten Planeten. Captain Arnulf Kapenski und Sergeant Jossi werden auf dem Planeten von der Besatzung eines dort versteckten tefrodischen Stützpunktes gefangen genommen. Es gelingt ihnen jedoch, die Besatzung zu besiegen und unversehrt an Bord der GENERAL DERINGHOUSE zurückzukehren.

Die TALLA wird gemäß des Plans von Maahks angegriffen, aufgebracht und untersucht. Dabei werden die gefälschten Daten über Vario in der Positronik von den Maahks gefunden. Die Fälschung wird jedoch nicht als solche erkannt.

Zwei Tage später greifen die Maahks Vario an, während des Gefechtes wird die R-10 gemeinsam mit sieben Raumschiffen der Maahks von der Zeitfalle in die Vergangenheit versetzt und über den Sonnentransmitter in die Milchstraße geschickt und rematerialisiert über Kahalo.

Dort angekommen, wird sie sofort von lemurischen Verbänden angegriffen und schneller als erwartet so stark beschädigt, dass sowohl Tako Kakuta als auch die Woolver-Zwillinge überhastet flüchten müssen und dabei getrennt werden. Lemy Danger wird mit seiner HELLTIGER gerade noch rechtzeitig ausgeschleust und treibt, als Trümmerstück getarnt, durch das All.

Perry Rhodan hat Gucky den Auftrag erteilt, mit einer Moskito-Jet, gesteuert von Major Nils Anderson, über Kahalo Nachforschungen über den für ihn ungewissen Verbleib der Woolver-Zwillinge anzustellen.

Auf dem Weg zum System der Sonne Redpoint, in dem sich die CREST III und die Werftplattform MA-genial der Paddler versteckt halten, entdecken Gucky und Anderson einen anscheinend von den Tefrodern verlassenen Planeten und beschließen, ihn zu untersuchen. Dort angekommen, lösen sie die Alarmanlage des Planeten aus, und ihr Raumjäger wird von einem Energieschirm umhüllt, den sie nicht durchdringen können.

Lemy Dangers Raumschiff wird von einem der lemurischen Raumschiffe unabsichtlich und unwissentlich in Schlepptau genommen, die den von Gucky und Anderson ausgelösten Alarm untersuchen sollen. Es gelingt Lemy Danger, den beiden zu helfen, von dem Planeten zu entkommen und an Bord der CREST III zurückzukehren, um Rhodan Bericht zu erstatten.

Innenillustrationen