Galaxis im Chaos

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2683)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2683)
PR2683.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Neuroversum
Titel: Galaxis im Chaos
Untertitel: Perry Rhodan in Escalian – auf der Spur von QIN SHI
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 18. Januar 2013
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Craton Yukk, Alaska Saedelaere, Eroin Blitzer
Handlungszeitraum: 6. Januar bis 9. Januar 1470 NGZ
Handlungsort: Escalian
Risszeichnung: Mondsicheljäger der Oraccameo von Gregor Sedlag (Entwurf) und Jürgen Rudig (Umsetzung)
(Abbildung)
Kommentar: Samburi Yura
Glossar: Alaska Saedelaere; neue Maske / Anzug der Universen / Ennerhahl / Jyresca (Plural: Jyrescao) / Lichtzelle / Lirbal / Rombina
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Das Multiversum-Okular, Ennerhahls Lichtzelle, MIKRU-JON und die verbliebenen Beiboote der BASIS verlassen die Anomalie. Ungefähr zur selben Zeit erreicht das Weltenschiff das Redondo-System. Die Schlacht zwischen dem Reich der Harmonie und der von den Unharmonischen unterstützten Superintelligenz QIN SHI ist entschieden. Craton Yukks zusammengeschrumpfte Flotte flieht. QIN SHI verleibt sich die Entität SIL ein. Perry Rhodan und die Seinen geraten zwischen die Fronten, denn der Schutz des Multiversum-Okulars hat für Raphael oberste Priorität; die Kugelzellen setzen sich mit einer Nottransition ab, ohne auf die noch nicht flugbereiten anderen Schiffe zu warten. Nachdem Alaska Saedelaere die Beschwerden, die auch ihm das Ritual des Aufbruchs bereitet, überwunden hat, eilt er den terranischen Einheiten zu Hilfe. Das mit Kosmokratentechnik vollgestopfte Weltenschiff hält die gegnerischen Kampfraumer so lange in Schach, bis die Terraner und die Lichtzelle genug Fahrt für den Wechsel in den Überlichtflug aufgenommen haben.

Am vereinbarten Treffpunkt tauschen Perry Rhodan und Alaska Saedelaere Informationen aus. Noch hat QIN SHI die Galaxie Escalian nicht völlig unter Kontrolle, denn in der dezentralen Verwaltungsstruktur des Reiches gibt es keine Hauptregierungswelt, die von der Superintelligenz erobert werden könnte. Es wird angenommen, dass Kanzler Melwai Vedikk QIN SHIS nächstes Angriffsziel sein wird. Um ihn zu schützen, brauchen die Terraner die Hilfe Craton Yukks. Der Flottenkommandant wird kontaktiert, muss aber erst den Schock der Niederlage und das Misstrauen gegen die nicht mit einem Splitter TANEDRARS ausgestatteten Fremden überwinden. In der Zwischenzeit wird klar, dass sich QIN SHIS Truppen in der Teilgalaxie Dranat sammeln. Die Weltengeißel entvölkert einen Planeten nach dem anderen, und offensichtlich hat es die feindliche Superintelligenz auf Sholoubwas Steuerwelt abgesehen.

Landetruppen der Xylthen haben den Verwaltungspalast bereits geentert. Ennerhahl vernichtet über die Hälfte einer kleinen Flotte, die Melwai Vedikks Station belagert. Der Rest flieht. Perry Rhodan ist zwar nicht begeistert über Ennerhahls kompromissloses Vorgehen, aber der Erfolg gibt ihm Recht: Melwai Vedikk wird gerettet und zu Craton Yukk gebracht. Er ist derzeit allerdings nicht handlungsfähig und muss sich in der Krankenstation erholen. Ennerhahl fliegt mit der Lichtzelle davon, denn seine Hauptaufgabe besteht darin, Delorian Rhodan zu finden. Perry Rhodans Ziel ist die Suche nach QIN SHI, auch wenn ihm klar ist, dass er gegen die Superintelligenz nichts ausrichten kann.

Am 9. Januar 1470 NGZ fliegt das Weltenschiff (MIKRU-JON und die SCHRAUBE-B stehen in einem Hangar) zur Steuerwelt I. Unterwegs meldet sich wieder einmal der mit seinem jetzigen Träger unzufriedene Anzug der Universen und sagt, »sie« sei ganz in der Nähe. Der Planet wird von 12.000 Zapfenraumern abgeriegelt. Alle Kristallkugeln QIN SHIS befinden sich im Orbit. Sie sind durch Energiefäden mit Sholoubwas Turm verbunden. QIN SHI erscheint und schickt sich an, die Menschen geistig zu unterjochen. Eroin Blitzer, der gegen die Beeinflussung immun ist, bringt das Weltenschiff in letzter Sekunde in den Hyperraum.

Innenillustration