Delorian

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2696)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
2692 | 2693 | 2694 | 2695 | 2696 | 2697 | 2698 | 2699 | 2700


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2696)
PR2696.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Neuroversum
Titel: Delorian
Untertitel: Er kennt Zukunft und Vergangenheit – und manipuliert eine Superintelligenz
Autor: Hubert Haensel
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 19. April 2013
Hauptpersonen: Delorian Rhodan, Ennerhahl, Perry Rhodan, Mondra Diamond
Handlungszeitraum: 16. bis 17. Januar 1470 NGZ; Zeitschleife ab 18 Mio. Jahre v. Chr.
Handlungsort: Escalian
Report:

Ausgabe 465: Romanserien von gestern: RAUMPATROUILLE – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffs ORION (Teil 2) von Norbert Mertens

Kommentar: Der Chronist von ES (I)
Glossar: Blütenblätter der Zeitrose / Delorian Rhodan / TOLBA / Trafitron-Werfer
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Ennerhahl hat den Auftrag, das BOTNETZ für ES zu sichern. Als Delorian Rhodan die Anomalie verlässt, sieht Ennerhahl seine Chance zum Zuschlagen gekommen und setzt die TOLBA mit einem Fesselfeld seiner Lichtzelle fest. Delorian will die Gründe für seine Aktionen erläutern. Ennerhahl gewährt ihm die Bitte. Perry Rhodan und Mondra Diamond nehmen an dem in der Lichtzelle stattfindenden Gespräch teil.

Delorians Geschichte beginnt vor ungefähr 18 Millionen Jahren, nach der Entstehung von ES im INSHARAM. Er begegnet einer älteren Version von sich selbst und entwickelt einen Plan, um sich von der Superintelligenz zu lösen, mit der er so eng verbunden ist, dass man ihn als eigentlichen »Kern« von ES betrachten kann. Delorian will sich aus der Wahrnehmung der Superintelligenz ausblenden und am Ende der Großen Zeitschleife quasi verschwinden, um nicht in den Bewusstseinspool integriert zu werden, sobald die Superintelligenz ihn nicht mehr braucht. Bis es soweit ist, notiert er als Chronist von ES alle wichtigen Ereignisse in den Zeittafeln von Amringhar.

So gewinnt Delorian Erkenntnisse, die er braucht, um das ultimative Versteck für sich selbst zu erschaffen. Er entdeckt die Stadt Aures und lässt sich den Anzug der Universen schneidern. In der jungen Samburi Yura findet er eine wichtige Helferin. Sein Ziel besteht darin, die Früchte von QIN SHIS Vorbereitungen zu ernten. Die parasitäre Superintelligenz hat ein Miniatur-Universum erschaffen, das sie mit Superintelligenzen-Leichen stabilisiert. Die Utrofaren sollen das angedachte Neuroversum später steuern. Delorian bezweifelt, dass das ausreichen wird, und stiehlt ALLDARS Psi-Korpus, um ihn in das Totenhirn zu integrieren und dieses als Steuerelement des Neuroversums einzusetzen.

Um QIN SHI auszutricksen, setzt Delorian der Superintelligenz ein Trojanisches Pferd vor: Das Multiversum-Okular. Zu diesem Zweck versteckt er Nanogenten aus Aures in der entstehenden BASIS. ARCHETIMS Korpus dient als Lockvogel für QIN SHI. Delorian muss jedoch feststellen, dass QIN SHI früher und härter zuschlägt als erwartet. So gerät das Solsystem entgegen Delorians Absicht doch in Gefahr.

Delorian behauptet nun, ihm sei daran gelegen, das Schlimmste zu verhindern. Um das Neuroversum zu erschaffen, benötigt er allerdings sehr viel Vitalenergie. Er fordert Perry Rhodan auf, ihm den Zellaktivator zu überlassen. Rhodan ist hierzu nicht bereit, schon gar nicht, weil er annimmt, Delorian wolle alle Lebewesen in der Anomalie zwangsvergeistigen und zu einer neuen Superintelligenz verschmelzen. Mondra stellt sich auf Delorians Seite. Da setzt Ennerhahl seine Mittel, Möglichkeiten und Wege ein, um Delorian zu fesseln. Er ist bereit, Delorian zu töten, doch dem gelingt die Flucht mit der TOLBA.

Anmerkung

  • Laut Roman trägt die Zwerggalaxie Draco die Katalogbezeichnung UGC 1082. Diese Bezeichnung ist allerdings fehlerhaft, die korrekte Bezeichnung ist UGC 10822.

Innenillustration