Der greise Hetran

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2736)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2736)
PR2736.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Das Atopische Tribunal
Titel: Der greise Hetran
Untertitel: Auf der Reise des letzten Geheißes – ein Todgeweihter begegnet dem Zerstörer von allem
Autor: Hubert Haensel
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 24. Januar 2014
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Gaumarol da Bostich, Gesspyr Hocctosser, Voruder-Paac, Kokkov, Baudencerc, Neacue
Handlungsort: Axxallia-Annor
Report:

Ausgabe 473: Andromeda – Ein Überblick von Michael Thiesen

Kommentar: Das Konzil der Sieben (IV)
Glossar: Hetork Tesser / Greikos / Erster Hetran / Larendomäne / Larhatoon
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Kurz­zusammen­fassung

Auf Axxallia-Annor trifft der betagte Erste Hetran ein, um seinen Nachfolger zu verkünden.

Perry Rhodan und Bostich kontaktieren den Direktor des Kontrafaktischen Museums Baudencerc, einen Greiko. Dieser offenbart, dass er ein Zeitzeuge der Zukunft sei. Ein Objekt in seinen Räumen sei ein Atopischer Synaptor, der den Kontakt mit der Heimat der Atopen ermögliche. Leider sei er beschädigt und damit nicht funktionsfähig.

Bevor der Erste Hetran seinen Nachfolger bestimmen kann, wird ein Anschlag auf ihn verübt. Noch im Sterben überreicht er Rhodan das Vektorion, eine Art Kompass, der den Weg nach Larhat, dem Ursprungplaneten der Laren, weisen soll.

Handlung

Koonepher-Trest, der greise Herrscher Larhatoons, fühlt sein Ende nahen. Deshalb tritt der Erste Hetran die Reise des letzten Geheißes an, um auf den von seinem Volk bewohnten Planeten letzte Anweisungen zu erteilen und einen Nachfolger zu bestimmen. Es gibt eine ganze Reihe von Anwärtern für das Amt, unter anderem die Sub-Hetranin Timis-Tiapha. Beide reisen auch zum Kontrafaktischen Museum auf Axxallia-Annor. Dort will der Erste Hetran seinen Nachfolger benennen, indem er dessen Namen ausspricht, während er einen Helm - das Designatum - trägt. Timis-Tiapha trifft zuerst auf Axxallia-Annor ein und veranlasst, dass ein neuer Leibwächter für den Ersten Hetran engagiert wird. Nach entsprechenden Tests fällt die Wahl auf Koccov aus dem Amphibienvolk der Praccic. Er erhält eine Plakette aus Patronit, die ihn als Mitarbeiter aus dem Stab des Ersten Hetrans ausweist.

Perry Rhodan und Bostich nutzen derweil Gesspyr Hocctossers Einfluss, um eine Audienz beim Greiko Baudencerc zu erhalten, dem Hauptdirektor des Kontrafaktischen Museums. Rhodan hofft, Informationen über das Vektorion zu erhalten und somit womöglich den Weg zur Ursprungswelt der Laren zu finden. Baudencerc bestätigt, dass das Vektorion existiert und dass es eine Art Kompass im Besitz des Ersten Hetrans ist, der den Weg nach Larhat zeigt. Das Gespräch wird durch das Eintreffen Koonepher-Trests unterbrochen. In Baudencercs Abwesenheit dringen Rhodan und Bostich heimlich in dessen Gemächer ein, denn sie hatten den Eindruck, dass sie - oder vielmehr ihre Zellaktivatoren - während der Audienz irgendwie beeinflusst wurden. Die Erklärung ist ebenso einfach wie verblüffend: In einem gesicherten Raum innerhalb des Museums steht ein Physiotron.

Außerdem finden die Galaktiker einen Sarkophag mit Baudencercs Leichnam. Doch ein quicklebendiger Baudencerc kommt hinzu, wobei er möglicherweise einen Fiktivtransmitter benutzt. Der Greiko erklärt, er sei ein Zeitzeuge der Zukunft und das Physiotron diene nur ihm. Trotz der Verletzung seiner Privatsphäre ist er gesprächsbereit und erklärt seinen »Gästen« sogar den Verwendungszweck eines an einen Beichtstuhl erinnernden Objekts in seinen Räumlichkeiten. Es ist ein Atopischer Synaptor, der die Kontaktaufnahme mit der Heimat der Atopen ermöglichen würde, wenn er nicht beschädigt wäre.

Neacue, der sich schon gelangweilt hat, ist erfreut, als endlich die Action beginnt. Unbekannte (angeblich Proto-Hetosten) verüben einen Anschlag auf den Ersten Hetran. Koccov schlägt die Angreifer zurück, doch als er sich seinem Schützling nähert, explodiert seine Plakette. Bevor der Erste Hetran seinen schweren Verletzungen erliegt, spricht er noch mit Rhodan. Dieser gibt sich als Hetork Tesser zu erkennen, worauf Koonepher-Trest mit unerklärlicher Zufriedenheit reagiert. Er übergibt Rhodan das Vektorion.

Obwohl das Attentat erfolgreich war, hat Timis-Tiapha ihr Ziel nicht ganz erreicht. Koonepher-Trest hat den Namen des Ersten Hetrans nicht ausgesprochen, aber das Designatum ist nirgends zu finden.

Innenillustration