Die Hasardeure von Arkon

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2791)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2791)
PR2791.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Das Atopische Tribunal
Titel: Die Hasardeure von Arkon
Untertitel: Atlan und Bostich im Einsatz – die beiden Arkoniden haben zwei Raumgiganten im Visier
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 13. Februar 2015
Hauptpersonen: Gucky, Monkey, Perry Rhodan, Atlan, Bostich
Handlungszeitraum: 24. bis 28. Juli 1517 NGZ
Handlungsort: Baagsystem
Risszeichnung: »Schwerer Trägerkreuzer der LUNA-Klasse« von Christoph Anczykowski
(Abbildung)
Kommentar: Die Meister der Insel (I)
Glossar: Arkon III / Bostich; Verwandlung / Dagor / Galornen
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Kurzzusammenfassung

Perry Rhodan plant, die CHUVANC zu kapern, um damit in die Jenzeitigen Lande zu reisen. Das Richterschiff befindet sich im Baagsystem, dem ehemaligen Arkonsystem. Viele der dort stationierten Onryonen leiden an Finsterfieber, einer Viruskrankheit, die zum Tode führen kann.

Atlan plant, dieses Virus auf der CHUVANC auszusetzen, in der Hoffnung, dass die Kranken dann vom Schiff entfernt werden. Diese sollen dann entführt werden, um an Informationen rund um die CHUVANC heranzukommen.

Arkon III wird derweil zum Atopischen Konduktor umgewandelt. Damit soll eine direkte Verbindung zwischen der Milchstraße und der Synchronie hergestellt werden.

Handlung

Am 24. Juli 1517 NGZ findet ein Rendezvous der RAS TSCHUBAI mit der YART FULGEN statt. Informationen werden ausgetauscht und die RAS TSCHUBAI übernimmt 10 LTPs sowie 100 Exemplare der auf Halut in Massenproduktion hergestellten Librodrohnen. Perry Rhodan, Atlan und Bostich sind geteilter Ansicht über das Ausmaß der vom Neuen Tamanium ausgehenden Bedrohung, aber es besteht Einigkeit darüber, dass die Eroberung eines Atopenschiffes oberste Priorität hat. Die Wahl fällt auf die im abgeriegelten Baagsystem operierende CHUVANC. Um unbemerkt Informationen sammeln zu können, planen die Galaktiker ein Ablenkungsmanöver. Bostich hat ohnehin vor, ein Fanal zu entzünden, das deutlich machen soll, dass sich die Arkoniden nicht geschlagen geben. Ein von Bostich angeführtes Kommandounternehmen, für das er vier Proto-Hetosten auswählt, soll das imperiale Flaggschiff GOS'TUSSAN II zurückerobern. Ein zweites Team, bestehend aus Atlan, Gucky, den beiden Keloskern sowie den drei menschlichen Mitgliedern des Venus-Teams, soll Besatzungsmitglieder der CHUVANC entführen.

Beide Gruppen nutzen Space-Jets der LAURIN-Staffel und haben TARA-Kampfroboter sowie als Onryonen »verkleidete« Daniel-Roboter dabei. Einer von letzteren ist der Preis, den der Überschweren-Patriarch und TLD-Agent Choulynger dafür verlangt, dass er die Teams mit seiner CHOULYNGERS HEIMSTATT, die den Repulsor-Wall schon mehrfach durchqueren durfte, zum Einsatzort bringt. Im Baagsystem löst Bostich das Stille Läuten aus, ein Geheimsignal, mit dem der Imperator seine Rückkehr ankündigt. Die Besatzung der GOS'TUSSAN II musste das Schiff bereits verlassen. Von Gilden da Voshett, der auf das Stille Läuten reagiert, erhält Bostich die Information, dass sein Flaggschiff vollständig von den Onryonen übernommen wurde und auf dem Flottenstützpunkt Kaokish geparkt wurde, einem Mond des Gasriesen Flaon.

Derweil landet Atlans Gruppe auf Tynoon, dem 7. Planeten des Baagsystems. Atlan spricht mit einigen Arkoniden, die ihn erkennen und berichten, dass die CHUVANC auf dem ehemaligen Handelsraumhafen Theter auf Naat steht. Luna befindet sich im Orbit dieses Planeten und soll zu einer Steuerwelt werden. Von den Arkoniden erfährt Atlan, dass bei den im Baagsystem stationierten Onryonen zurzeit das Finsterfieber grassiert, eine hoch ansteckende Krankheit, die zur Erblindung und zum Tod führen kann. Die Sublimierung von Arkon III, so wissen die Arkoniden zu berichten, steht unmittelbar bevor. Sie wissen jedoch nicht, was das zu bedeuten hat. Das finden Atlan und Gucky heraus, als sie jugendliche onryonische Camper überraschen und ihnen ein Komgerät abnehmen, über das sie Zugang zum internen Netz der Besatzer erhalten. Es wird klar, dass Arkon III zum Atopischen Konduktor umgeformt werden soll. Dieser soll eine direkte Verbindung zwischen GA-yomaad und der Synchronie herstellen. Atlan hat nun vor, sich das Finsterfieber-Virus zu beschaffen und die Besatzung der CHUVANC zu infizieren. Er geht davon aus, dass die Erkrankten aus der CHUVANC entfernt werden, so dass er sie ergreifen kann.

Atlan will sich die Sublimierung vor Ort anschauen und beobachtet, wie mehrere hundert Robotraumer der EPPRIK-Klasse einen sinnlosen Angriff gegen das rund um Arkon III aufmarschierte massive Raumvater-Aufgebot sowie auf den vollständig vom Technogeflecht überwucherten Planeten fliegen. Die Sublimierung von Arkon III durch tt-Progenitoren kann nicht aufgehalten werden, aber ein kleines onryonisches Beiboot des Raumvaters ZOMOKOS gerät zwischen die Fronten und droht vernichtet zu werden. Darin befinden sich die Onryonen Kov Goydoracc (der Vertraute des militärischen Oberbefehlshabers des Baagsystems) und Tymca Lousc, eine Geniferin. Beide sind gegen das Finsterfieber immun. Goyddoracc sollte die Sublimierung anstelle seines erblindeten Vorgesetzten Ceerval Sdynnoc beobachten, um ihm aus erster Hand berichten zu können. Gucky nutzt seine neue Teleporterfähigkeit, um die beiden zu retten, kurz bevor ihr Schiff explodiert. Am 28. Juli 1517 NGZ ist die Sublimierung abgeschlossen. Arkon III und die Tolocesten, die den Prozess vor Ort gesteuert haben, existieren nicht mehr. Der Atopische Konduktor ist entstanden.

Innenillustration