Die Weltraumdetektive greifen ein

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR280)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
278 | 279 | 280 | 281 | 282


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 280)
PR0280.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Meister der Insel
Titel: Die Weltraumdetektive greifen ein
Untertitel: Sie reisen in geheimer Mission – und sie entdecken einen Stützpunkt der Verschwörer gegen das Solare Imperium
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (4 x) / 4. Auflage: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 13. Januar 1967
Hauptpersonen: Jean-Pierre Marat, Roger McKay, Dr. Jeremy Traver, Helen Ayara, Perry Rhodan, Homer G. Adams, Reginald Bull, Atlan
Handlungszeitraum: November 2404
Handlungsort: Ojun, Gleam, Terra
Lexikon: Roboter, Mutationen, Mutanten
Zusätzl. Formate: E-Book

Handlung

Roger McKay und Jean-Pierre Marat, zwei ehemalige Agenten der Galaktischen Abwehr und mittlerweile Inhaber der Agentur für Interstellare Ermittlungen, sind mit der Raumyacht ZERBERUS auf dem Weg nach Ojun, einem Planeten des Kepha-Systems. Dort sollen sie die örtliche Filiale der Yale-Finanzierungsgesellschaft überprüfen, von der zwei identische Banknoten abgeliefert worden waren – obwohl terranische Solar-Noten insbesondere durch das eingebettete Luurs-Metall eigentlich als unfälschbar gelten. Allerdings sind sie dort nicht sehr willkommen – man will sie bereits beim Einflug in das System abweisen, und kurz nach der Landung in Nelson-City finden sie ihren lokalen Vertreter ermordet in seinem Haus auf.

Währenddessen treffen auf Gleam der aus der Vergangenheit zurückgekehrte Perry Rhodan, Solarmarschall Julian Tifflor, Homer G. Adams und Atlan zusammen. Laut den neuesten Analysen der Lage muss mit weiteren Angriffen der Meister der Insel gerechnet werden. Auch ein Rückzug aus Andromeda würde daran nichts ändern. Das Solare Imperium ist im Prinzip in der Lage, die enormen Kosten des Krieges zu tragen, allerdings lassen sich die wirtschaftlichen Belastungen, insbesondere den Administratoren der terranischen Kolonialwelten, nur schwer vermitteln. Es wird dargelegt, dass der Zusammenhalt des Solaren Imperiums vor allem auf der wirtschaftlichen Verflechtung der verschiedenen Planeten und den hohen Schulden der Kolonialwelten bei der Mutterwelt beruhen.

Auf Ojun wird Jean-Pierre Marat betäubt und entführt, während sein Partner sich die Zeit mit der Bardame Hyde vertreibt. Dank seiner technischen Ausrüstung kommt er unerwartet schnell wieder zu sich und überwältigt einen der Entführer. Er entkommt aus einem Gebäude, das sich als die Jagdhütte von Jeremy Traver, dem Direktor der Filiale, die die Detektive kontrollieren sollen, erweist. Kurz darauf explodiert die Jagdhütte, die Reste werden von einer AT-Bombe zusammengeschmolzen und so werden alle eventuellen Spuren vernichtet.

In der Filiale der Yale-Gesellschaft treffen die Detektive auf Helen Ayara, die Sekretärin von Jeremy Traver. Die Untersuchung der Filiale ergibt keine Auffälligkeiten. Allerdings meldet sich Helen Araya wenig später bei Marat. Sie hat durch einen Zufall erfahren, dass Traver hinter dem Falschgeld steckt und die Ermordung von McKay und Marat angeordnet hat. Es gelingt den Detektiven, Helen in Sicherheit zu bringen und mit ihr nach Terra zurückzukehren. Da der Falschgeldring auf Ojun aufgelöst wurde, haben sie allerdings keine weitere Spur.

Am 27. November 2404 ruft Perry Rhodan in einer Ansprache an die Bevölkerung des Solaren Imperiums den Rat der Administratoren zusammen, um am 1. Dezember in der Solar Hall den 1039 Administratoren einen Rechenschaftsbericht über seine bisherige Politik und die getroffenen Maßnahmen angesichts der eingetretenen Inflation abzugeben.

Auf Terra ist die Lage äußerst angespannt. Durch die Falschgeldwelle kommt es zu einer Inflation ungeahnten Ausmaßes. Die Bevölkerung und die versammelten Administratoren sind unruhig. Es stellt sich heraus, dass das Falschgeld von den Meistern der Insel durch Multiduplikatoren hergestellt und als Teil eines Wirtschaftskrieges in Umlauf gebracht wird. Auch einige Soldaten und Offiziere der SolAb sind gegen Duplos ausgetauscht worden. Daraus schließt Rhodan, dass sich mindestens ein Multiduplikator auf Terra befindet. Er ruft alle Mutanten von Gleam nach Terra zurück, um bei der Enttarnung von weiteren Duplos zu helfen. Auch nimmt er Marat und McKay vorübergehend wieder in den Dienst der Abwehr auf und teilt sie Homer G. Adams als Leibwache zu.

Kurz nach Begin der Konferenz stellt der Maharaner Garviah einen Misstrauensantrag gegen Rhodan, der von 211 Administratoren unterstützt wird. Daraufhin legt Rhodan den versammelten Administratoren die militärische und politische Lage des aktuellen Standes des Andromedafeldzuges dar und berichtet auch über die Stärke der Meister der Insel und die lemurische Vorgeschichte der Erde. Daraufhin wird er mit großer Mehrheit im Amt bestätigt.

Daraufhin verübt der Duplo des Leutnants Oborow von der anwesenden Wachdivision "Peter Kosnow" ein Attentat auf Perry Rhodan, das von Gucky und dem Modul Baar Lun vereitelt werden kann. Atlan erschießt den Attentäter.

Anmerkung

Innenillustrationen