Der Spross YETO

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2907)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane

 | 3000-

2903 | 2904 | 2905 | 2906 | 2907 | 2908 | 2909 | 2910 | 2911

2900 | 2906 | 

2907

 | 2908 | 2909


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2907)
PR2907.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Genesis
Titel: Der Spross YETO
Untertitel: Sie verheißen die Unsterblichkeit – doch die Motive der Gemeni sind unbekannt
Autor: Susan Schwartz
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 5. Mai 2017
Hauptpersonen: Yeto Carell, Bhal Haddhunis, Millard Carell, Pendo Carell, Hekéner Sharoun
Handlungszeitraum: 12. Juli bis 18. Juli 1551 NGZ
Risszeichnung: »Aagenfelt-Projektor der RAS TSCHUBAI«
(Abbildung) von Johannes Fischer
Glossar: Gemeni / Spross YETO / Terrania; Überblick
Besonderes:

Nachruf auf Michael H. Buchholz

Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Die Solare Premier Cai Cheung hält am 12. Juli 1551 NGZ eine Krisensitzung ab. Teilnehmer sind außer ihr LFG-Resident Sharoun, TLD-Chef Vingaden und Basil Vitelli, Residenz-Minister für Verteidigung. Durch die Ankündigung der Gemeni, dass 1000 Zellaktivatoren verschenkt werden sollen, wurde ein Run auf den Spross YETO ausgelöst. Zehntausende drängen sich vor dem Raumschiff und begehren Einlass. Das, so fürchten die Konferierenden, ist noch gar nichts im Vergleich mit dem zu erwartenden Ansturm all jener, die von außerhalb des Solsystems anreisen. Dennoch wird entschieden, dass niemandem der Zugang zum Spross verwehrt werden soll. Die Gemeni machen keine Anstalten, offiziell in Kontakt mit der LFG zu treten. Sie ignorieren alle Anfragen sowie die Aufforderung, Terra zu verlassen. Vingaden hat einige als Anwärter getarnte Agenten zum Spross geschickt. Zudem hat er den Sensationsreporter Sommer als »journalistischen Berater« verpflichtet. Nach der Sitzung werden offizielle Statements der Regierung ausgestrahlt. Die Gemeni werden aufgefordert, die Echtheit der Zellaktivatoren zu beweisen. Die Bürger werden gebeten, Ruhe zu bewahren.

Yeto Carell weiß, dass er den nächsten IMA-Anfall nicht überleben wird. Da er somit nichts zu verlieren hat, will er dem Ruf der Gemeni folgen und den für ihn reservierten Zellaktivator annehmen. Yeto und seine Eltern sowie die ihn betreuende Ara-Medikerin Bunur werden von Paracel Fitzgerald und Ona Jutaite zum Spross eskortiert. Yeto ist über Nacht zur Berühmtheit geworden und muss vor der Öffentlichkeit abgeschirmt werden. Alle Anwärter (sie werden von den Gemeni als Applikanten bezeichnet) werden freundlich im Spross begrüßt und erhalten auf sie zugeschnittene Unterkünfte. Innerhalb des Sprosses bessert sich Yetos Gesundheitszustand sofort. Haddhunis, der Bhal (Kommandant) des Sprosses, erklärt, dass Yetos Krankheit nur durch den Zellaktivator vollständig geheilt werden kann. Im Gegensatz zu Yeto müssen sich alle anderen Applikanten einem Auswahlverfahren stellen. Sie müssen sich als würdig erweisen. Als Haddhunis verkündet, dass zunächst nur 250 Zellaktivatoren verteilt werden, damit auch andere Bewerber aus der Galaxie eine Chance haben, kommt es zu Tumulten. Yeto mahnt zur Ruhe, doch die kehrt erst ein, als Haddhunis die Aufrührer aus dem Schiff wirft. Die Applikanten haben nun drei Tage Zeit, um 250 würdige Personen zu bestimmen, wobei niemand sich selbst vorschlagen darf. Gleichzeitig werden verschiedene Spiele gespielt, die vermutlich ebenfalls etwas mit dem Auswahlverfahren zu tun haben.

In den folgenden Tagen schwankt die Zahl der Applikanten. Als sich ungefähr 250.000 Personen im Spross befinden, wird ein Aufnahmestopp ausgerufen. Haddhunis gibt einige wenige neue Informationen preis. Der Spross YETO entstammt dem Gemoshom, einer Kultur, die unter dem Schutz der Zeitlichen Eskorte der Superintelligenz GESHOD steht und seine Matrix in der 165 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernten Galaxie Sashpanu (NGC 151) hat. YETO ist mit dem ersten Pacischen Rhizom identisch. Yeto begegnet einem hageren Lebewesen mit einem Vogel auf der Schulter. Es stellt sich als Llallawavis von der gleichnamigen Welt vor und sagt, dass Zellaktivatoren eine Angelegenheit sind, von der sein Volk betroffen ist. Yeto spricht mit den Erwachsenen über dieses Wesen, aber niemand kennt es oder den Planeten. Da es den Anwärtern nicht gelingt, auch nur einen einzigen Zellaktivatorträger auszuwählen, darf in der zweiten Phase jeder für sich selbst werben. Diesmal obliegt die Entscheidung den Gemeni und die Applikanten müssen sich mittels eines mit Blut unterzeichneten Vertrages verpflichten, ihre Entscheidung zu akzeptieren. Wer abgelehnt wird, muss den Spross umgehend verlassen. Yeto stößt die Gemeni vor den Kopf, indem er seinen Zellaktivator ablehnt, sofern seine Eltern keinen erhalten. Jutaite trägt einen antiken Text vor. Daraufhin wird ihr ein Zellaktivator zugesprochen. Ihr Kollege Fitzgerald erhält ebenfalls einen.

Am 18. Juli werden die ersten Zellaktivatoren an die Carells vergeben. Am selben Tag erhält Vingaden Informationen aus dem Spross, denen zufolge dort eine große Psi-Quelle existiert.

Innenillustration