Der Spiegelteleporter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2978)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2974 | 2975 | 2976 | 2977 | 2978 | 2979 | 2980 | 2981 | 2982
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2978)
PR2978.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Genesis
Titel: Der Spiegelteleporter
Untertitel: Er ist kein Held – und doch zur rechten Zeit am rechten Ort
Autor: Michelle Stern
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz
Erstmals erschienen: Freitag, 14. September 2018
Hauptpersonen: Gucky, Reginald Bull, Kaleb Barasi, Lephart Yutong, Lima Portomessa
Handlungszeitraum: Mai 1552 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Journal:

Nr. 172

Glossar: Barasi, Kaleb / GOUBAR NANDESE / Sol: Heliosphäre
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

LORETTA-97 wurde nicht vollständig vernichtet. Die Kommandokugel hat die Katastrophe schwer beschädigt überstanden. Gucky und Kaleb Barasi beteiligen sich an der äußerst riskanten Rettungsaktion für die gut 500 Überlebenden. Sie bergen einige Verletzte, darunter die eng mit Lima Portomessa befreundete Techno-Mahdistin Sindra Wenndon. Sie beteuert, mit der Vernichtung des Tenders nichts zu tun zu haben. Sie sagt die Wahrheit, wie Lima derweil von Lephart Yutong erfährt. Yutong hat einen Spezialroboter an Bord von L-97 per Fernsteuerung dazu gebracht, den Schutzschirm zu deaktivieren. Spätestens jetzt steht für Lima fest, dass Yutong aufgehalten werden muss. Der Mann ist zu gefährlich und obendrein wahnsinnig. Allein kann Lima nichts gegen ihn ausrichten. Sie bittet Gucky und Barasi per Funk um Hilfe. Ihrem Kollegen erzählt sie, sie wolle die beiden fangen. Der Spiegelteleporter vertraut der Mahdistin, braucht aber einen Tag, um sich zu erholen.

Währenddessen beginnt Plan C (das Projekt Paratron-Interruptor) zur Deaktivierung der LORETTA-Tender. Der Robotraumer COMAR soll den Hypertron-Zapfstrahl von L-33 mit einem Paratronsperrfeld unterbrechen. Der erste Versuch schlägt fehl, und auch als weitere Schiffe hinzugezogen werden, stellt sich der gewünschte Erfolg nicht ein. Sobald Barasi wieder bei Kräften ist, setzt er seine Parafähigkeit ein, um mit Lima zu sprechen. Während ihres zweiten Treffens schlägt die Parafalle zu, allerdings wird nicht Gucky in den Tender gerissen, sondern Reginald Bull, der sich für den Fall in den Parablock der Mutanten eingeklinkt hat, dass Lima ihn befragen will. Perry Rhodans ältester Freund ist für Yutong natürlich eine noch viel bessere Geisel als der Mausbiber. Widerstand ist zwecklos, denn Yutong hat Lima längst durchschaut. Er betäubt die beiden und entfernt Bulls Zellaktivator.

Als Bull zu sich kommt, brüstet sich Yutong mit seinem Erfolg und gibt zu, dass ihm die Ziele des Techno-Mahdi herzlich egal sind. Es geht ihm nur um die Macht, die er jetzt ausüben kann. Außerdem will er Lima leiden sehen. Er ist jederzeit in der Lage, weitere Tender zu vernichten. Bull aktiviert einen verborgenen Mikrosender, mit dem er seinen SERUN herbeiruft. Der autonom handlungsfähige Kampfanzug verschafft Bull die Gelegenheit zur Flucht. Währenddessen befreit Lima einige Besatzungsmitglieder. Es gelingt ihr, die alleinige Kommandogewalt über den Tender zu erringen. Barasi nimmt Kontakt mit Bull auf und weist ihm den Weg zu Limas Gruppe. Yutong hat jedoch immer noch die Möglichkeit, beliebig viele Tender zu vernichten, und kann somit Forderungen stellen. Bull und Lima müssen sich ihm allein stellen. Yutong genießt es, schmutzige Spielchen zu spielen. Er zwingt Bull, den Zellaktivator zu desintegrieren.

Während Yutong somit abgelenkt ist, programmiert Lima dessen Roboter-Leibgarde um, so dass sich die Maschinen gegen ihren Herren wenden und ihn überwältigen. Der Zellaktivator war nur eine Attrappe. Der echte Chip ist in einem Roboter versteckt. Bull lässt sich das lebensverlängernde Gerät wieder implantieren. Lima übergibt Bull das Kommando. Anschließend wenden sich Lima und Sindra Wenndon an ihre Mitverschwörer in den anderen Tendern, um sie zur Aufgabe zu bewegen. Die meisten befolgen den Aufruf, so dass der TERRANOVA-Schirm deaktiviert werden kann.

Innenillustration