Das Triumvirat der Ewigen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3003)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Genesis | 

 | 3100-

2999 | 3000 | 3001 | 3002 | 3003 | 3004 | 3005 | 3006 | 3007
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3003)
PR3003.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Mythos
Titel: Das Triumvirat der Ewigen
Untertitel: Der Terraner erreicht die Gewitterstadt – drei Männer betrügen die Zeit
Autor: Michael Marcus Thurner
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Erstmals erschienen: Freitag, 8. März 2019
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Der Paau, Climba Ossy-Benk, Siad Tan
Handlungszeitraum: September 2045 NGZ
Handlungsort: Copperworld
Glossar: Kein Glossar
Besonderes:

Roman enthält wegen größerem Umfang keine Innenillustration, keine LKS und kein Glossar. Desweiteren enthält das Heft auch keine Risszeichnung.

Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Bevor sich Perry Rhodan mit der BJO BREISKOLL auf den Weg ins Ephelegonsystem macht, geht er am 22. September 2045 NGZ einem Hyperfunknotruf nach. Das automatische Signal wird von der GAMARAM HONAMS HEROLD, einem 2000 Jahre alten Raumer der PLANETEN-Klasse, auf einer LFT-Flottenfrequenz abgestrahlt. Das Schiff ist verlassen, die Speicher der Positronik sind gelöscht. Ein nicht aktivierbarer Transmitter unbekannter Bauart wird entdeckt. Osmund Solemani, Xenotechnik-Analyst des Erkundungsteams, sieht einen »Geist«: Einen alten Mann, der durch Wände gehen kann. Dieser Mann taucht wenig später in der BJO auf und entführt Zemina Paath in die HEROLD. Das Schiff nimmt Fahrt auf und transitiert, allerdings dient diese Aktion nur der Verschleierung eines Transmitterdurchgangs. Auf diese Weise bringt der »Geist« seine Gefangene an einen unbekannten Ort. Rhodan spricht Zeminas »Koffer« an. Der Paau teilt mit, er habe eine Spur. Seinen Hinweisen zufolge ist die Extremwelt Copperworld im System von Bannershees Stern das wahrscheinlichste Ziel des Entführers. Der Paau meint, er könne Zemina im Alleingang befreien, akzeptiert aber Rhodans Hilfe und bringt den Terraner zu der Höllenwelt.

In acht Kilometern Tiefe leben dort seit Beginn der Ekpyrosis gut 3500 Terraner, Arkoniden, Aras und Ferronen in einer subplanetaren, in sich abgeschlossenen Kavernenwelt mit einfachem Ökosystem. Sie leiden unter Ressourcenknappheit und Nahrungsmangel, akzeptieren ihr erbärmliches Leben jedoch, weil sie sich für die letzten Menschen halten. Sie glauben, dass die Außenwelt durch den Weltenbrand zerstört wurde und dass man die Zuflucht nicht verlassen kann. Spartakus Schmitt, Blaise O'Donnell und Cappleshort, Träger gemenischer Zellaktivatoren, bilden das Triumvirat der Ewigen und regieren diese Welt mit eiserner Faust. Sie haben ein rigides Überwachungssystem aufgebaut, in dem jeder einzelne Bürger auf perfide Weise bis ins Privateste hinein bespitzelt und bei Verstößen gegen den Willen der Triumvirn hart bestraft wird. Cappleshort ist eine Art Teleporter. Er ist der »Geist«, der Zemina entführt hat. Die Gemenatoren (O'Donnell trägt drei davon) zeigen Ausfallserscheinungen. Der Ara Zanosh leistet medizinische Hilfe, will sich die Unsterblichkeit jedoch in Wahrheit selbst aneignen.

Die Wissenschaftlerin Climba Ossy-Benk und ihr Kollege Sisual Okeno begehren insgeheim gegen die totale Reglementierung auf, indem sie die Entdeckung eines uralten Observatoriums geheim halten. Sie hoffen, dort Erkenntnisse zu gewinnen, mit denen sie beweisen können, dass die Triumvirn lügen. Die beiden begegnen Perry Rhodan, der in die Kavernenwelt hinabgestiegen ist. Für Climba und Okeno ist Rhodan als Auslöser der Ekpyrosis ein Unheilsbringer, dennoch vertrauen sie ihm. Rhodan wiederum vertraut auf seine überlegene Technik, hat aber nicht mit Cappleshorts Fähigkeiten gerechnet und wird festgenommen. Auch Climba fällt den Triumvirn in die Hände. Sie soll öffentlich gegen Rhodan aussagen, dann dürfen sie und ihre Familie weiterleben. Rhodan versucht die Triumvirn und Zanosh gegeneinander auszuspielen. Außerdem präsentiert er eine wichtige Information. Copperworld wird in absehbarer Zeit durch Asteroideneinschläge verheert und aus der Bahn geworfen werden.

Climba flieht aus dem Palast der Triumvirn. Draußen haben sich bereits bewaffnete Aufständische versammelt. Die Soldaten der Triumvirn eröffnen das Feuer auf die Menge. Okeno wird tödlich getroffen. Da greifen die Oxtornerin Siad Tan und ihr Okrill Phylax ein; der Paau hat die BJO alarmiert. Cappleshort fällt einem Energieschlag aus der Zunge des Okrills zum Opfer. Siad Tan hat einige TARAS dabei. Die Revolution siegt. Rhodan verlässt Copperworld und lässt ein Raumschiff zurück, damit sich die Menschen eine neue Heimat suchen können. Durch diese Aktion ist Rhodan erheblich in Zeminas Achtung gestiegen. Irgendwie kommt es ihm so vor, als sei er getestet worden…

Anmerkung

Michael Marcus Thurner gibt in der PRFZ-Interviewserie »Fünf Fragen an ...« von Roman Schleifer Antworten zu dem Band auf der PRFZ-Homepage.