Welt der fünf Augen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3018)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Genesis | 

 | 3100-

3014 | 3015 | 3016 | 3017 | 3018 | 3019 | 3020 | 3021 | 3022
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3018)
PR3018.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Mythos
Titel: Welt der fünf Augen
Untertitel: Sie sind zu Besuch bei Außerirdischen – und doch fühlt sich alles so bekannt an
Autor: Susan Schwartz
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 21. Juni 2019
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Siad Tan, Phylax, Zemina Paath, Dunyuu, Shashay
Handlungszeitraum: Oktober 2045 NGZ
Handlungsort: Iya
Journal:

Nr. 176

Glossar: SERUN-SR V1 / SERUN 2000M-3 TT / SERUN 2000M-3 TT; Spezialmodule
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Auf Iya geraten Perry und Ayees in einen Sturm, das Schiff stürzt ab, aber sie können sich retten. Als sie die Hafenstadt Shabaydaa erreichen, bekommt Zemina eine Erinnerung zurück. Shashay wird von den Cairanern entführt, kann jedoch befreit werden. Das nächste Ziel ist die Hauptstadt Pesha.

Handlung

Die KYNAYASH gerät in einen Wirbelsturm. Perry Rhodan und seine Gefährten bemühen sich nach Kräften, das Gefährt zu sichern, doch dann kollidiert die abgerissene Gondel eines anderen Luftschiffes mit der KYNAYASH, so dass diese zerbricht. Rhodans Team rettet Dunyuu und Shashay, alle landen sicher in einem Sumpfgebiet. Das Schicksal der anderen Ayees bleibt zunächst ungewiss.

Dunyuu berichtet von den Unsterntagen. In dieser etwa 500 Jahre zurückliegenden Zeit haben die Cairaner die Ayees vor dem Untergang durch aufeinander folgende Katastrophen bewahrt. Seitdem beschützen die Cairaner die Bewohner Iyas. Man geht davon aus, seinerzeit hätten die Teaana erstmals versucht, die Welt zu nichten. Rhodan erhält einige Informationen über die Ayees: Sie sind in einem lockeren Staatenbund organisiert, der von Präsidentin — in der Sprache der Ayees Shoijona genannt — Todoyhu regiert wird. Die kulturelle Hauptstadt heißt Pesha und liegt an der Stelle von  Wikipedia-logo.pngBaku am Ufer des Sees Nuuy, welcher dem  Wikipedia-logo.pngKaspisches Meer entspricht. Außerdem gibt es ein Orakel namens Eyshu, das in den ratlosen Tagen vom Mond Vira niedersteigt. Die Cairaner bezeichnen sich als Entwicklungshüter und haben auf dem ganzen Planeten Missionen, wobei die wahrscheinlich größte auf der Insel Koobay im Nuuy liegt. Die Ayees legen großen Wert darauf, ihre technische Entwicklung aus eigener Kraft ohne Beeinflussung von außen voran zu treiben.

Mit ihren Flugaggregaten bringen Rhodans Leute ihre Schützlinge in die Hafenstadt Shabaydaa, wo die beiden Ayees zu Hause sind. Rhodans Team sieht sich maskiert in der Stadt um. Es fällt auf, dass überall Diamanten verwendet werden. Die Cairaner bauen die Edelsteine ab und verschenken sie an die Ayees. Zemina Paath ist unruhig. Dunyuu weist Rhodan den Weg zu einem Museum, in dem sich eine Erklärung für Zeminas Gefühle findet. Dort steht die Statue eines Thesan. Im Sockel ist eine Sprachaufzeichnung verborgen. Zemina erkennt die Sprache. Es ist Vec, das gemeinsame Idiom der Vecuia, eines vor langer Zeit untergegangenen Sternenreiches. Rhodan erkennt eine Ähnlichkeit zwischen dem Vec und der Sprache der Cairaner. Zemina versteht die kurze Botschaft. Sie lautet »Euer Gast. Euer Wirt«.

Währenddessen gehen Dunyuu und Shashay eigener Wege. Sie werden von Weelss angesprochen, einem der großen Geldgeber ihrer Expedition. Von ihm erfahren sie, dass der Kapitän der KYNAYASH von Fremden berichtet hat. Über sie will Weelss mehr erfahren. Außerdem will Weelss wissen, wie Dunyuu und Shashay es geschafft haben, viel früher als der Kapitän nach Shabaydaa zu gelangen. Die beiden eisen sich los, aber es wird eine Anhörung geben. Dann wird Dunyuu nicht abstreiten können, mit den Fremden zusammen gewesen zu sein, die sich entgegen Rhodans Behauptung keineswegs mit Billigung der Cairaner auf Iya aufhalten. Tatsächlich sind die Cairaner bereits aktiv geworden. Sie schnappen sich Shashay, um ihn in der cairanischen Mission zu verhören, obwohl sie offiziell auf Iya keinerlei Befugnisse haben. Der junge Ayee hält dicht und gibt eine halbwegs plausible Erklärung ab. Trotzdem setzen ihn die Cairaner fest.

Dunyuu entkommt. Sie trifft sich mit Rhodans Gruppe und macht ihnen Vorwürfe. Zemina kann sie beruhigen. Gemeinsam befreien sie Shashay. Winston Duke zapft cairanische Datenleitungen an und erfährt, dass Paiahudse Spepher, der oberste Entwicklungshüter des Oijorunsystems, auch als Protokonsul mit besonderen Vollmachten bezeichnet wird. Er hält sich in einer Mission in der Nähe von Pesha auf. Somit hat Rhodan ein neues Ziel. Dunyuu und Shashay begleiten ihn, denn sie gelten jetzt als Aufrührer und können sich nur bei der Bürgermeisterin Peshas rehabilitieren.

Anmerkung

Innenillustration