Eyshus Geschenk

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3021)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Genesis | 

 | 3100-

3017 | 3018 | 3019 | 3020 | 3021 | 3022 | 3023 | 3024 | 3025
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3021)
PR3021.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Mythos
Titel: Eyshus Geschenk
Untertitel: Auf der Welt, die Terra ersetzt hat – ein Mensch findet unverhoffte Relikte
Autor: Leo Lukas
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 12. Juli 2019
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Todoyhu, Benuma, Sholotow Affatenga, Siad Tan, Paiahudse Spepher, Eyshu
Handlungszeitraum: 30. und 31. Oktober 2045 NGZ
Handlungsort: Iya
Perry Rhodan-Fanszene:

Ausgabe 6

Glossar: Ferne Geltung / Oijorunsystem / Shoijona / Thesanit / Vec / YLA
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln


YLA wurde von dem Thesan Eyx Xunath modifiziert und von parabegabten Ayees über Generationen hinweg mit ihren Fähigkeiten beeinflusst und auf diese Weise gefangen gehalten. Nun geben sie das Orakel frei. Perry Rhodan findet ein verstecktes Fragment von Eyx Xunaths Gehirn.

Handlung

Eyshu, das Orakel der Ayees, hat sich Perry Rhodan gegenüber als YLA zu erkennen gegeben. Die »Tochter« NATHANS signalisiert, dass sie eine Gefangene ist. Offensichtlich ist sie zeitlich und örtlich nicht orientiert. Sie hält Iya für die Erde und weiß nicht, welches Jahr man schreibt oder was in den letzten 500 Jahren geschehen ist. YLA hat noch vor dem Raptus Terrae das Bewusstsein verloren und ist nach einem unbekannten Zeitraum erwacht, ohne Verbindung mit NATHAN herstellen zu können. Außerdem wurde sie modifiziert. Winzige Plasmamengen wurden in die Nanomaschinen integriert, aus denen sie besteht, und sie ist nun bewaffnet. Ihre Substanz ruht in der Armspange, ein Teil von ihr ist in den Halbraum ausgelagert. YLA erklärt, ihr »zweiter Vater« Eyx Xunath habe ihr einen Progressfaktor überlassen, ein möglicherweise aus dem Fundus einer Superintelligenz stammendes Aggregat, durch das sie zu einer technischen Evolution befähigt worden sei. Das Kleinod ist versteckt. Aufgrund der Fremdbeeinflussung, der sie unterliegt, kann sich YLA nicht an den Ort erinnern.

Eine Statue Eyx Xunaths steht in der Nähe. Es handelt sich um das Standbild eines Thesan. Der Kopf ist wie durch einen Axthieb beschädigt, ein keilförmiger Teil fehlt. Eine Sprechwalze ist installiert. Der Beginn der Aufzeichnung ist derselbe wie bei den bisher gefundenen Statuen – »Euer Gast, euer Wirt« –, doch diese wird mit »Der im Vorschein der Welt das Vergangene wahrt. Nichts geht verloren« fortgesetzt. Durch die Aktivierung der Sprechwalze wird eine nahegelegene cairanische Missionsstation alarmiert. Zwei Cairaner kommen mit einem Gleiter, um nachzusehen. Rhodan und Sholotow Affatenga setzen die beiden außer Gefecht. Nicht etwa das Haus des Orakels ist Gegenstand der Überwachung, sondern die Umgebung des Standbilds. Alle Cairaner wissen, dass Iya und das Solsystem sehr wichtig für ihre Gesamtmission sind. Über die Hintergründe der Mission sind nur die Konsuln informiert.

Währenddessen wird das Luftschiff SHAYED instandgesetzt und fliegt dann ebenfalls, eskortiert von zwei cairanischen Gleitern, zum Haus des Orakels. Durch ein Täuschungsmanöver wird es Rhodan und seinen Begleitern sowie der Shoijona Todoyhu und ihrem Leibwächter Benuma ermöglicht, an Bord zurückzukehren, ohne dass Paiahudse Spepher etwas von ihrer Abwesenheit bemerkt. Nun möchte der cairanische Protokonsul mit dem Orakel sprechen. Als ihm dies gestattet wird, fragt er prompt, ob es stimmt, dass Perry Rhodan in die Milchstraße zurückgekehrt ist. Das Orakel bestätigt. Bevor es mehr sagen kann, greift Paiahudses Mitarbeiter Lossip Tunatadse den Zylinderbau an. Cairaner, Terraner und YLA wehren den Attentatsversuch mit vereinten Kräften ab. Erstere werden anschließend des Hauses verwiesen.

Rhodan erkennt, wer hinter diesem Angriff sowie den früheren Attacken durch verschiedene Raubtiere steckt. Benuma und seine Elitetruppe haben die ferne Geltung eingesetzt, um all das herbeizuführen. Zur Rede gestellt gesteht Benuma, dass es eine Gruppe gibt, die das Orakel (und somit in letzter Konsequenz auch die Shoijona) seit Generationen mit Parafähigkeiten manipuliert. Benumas Leute sind davon überzeugt, die Ayees auf diese Weise zu schützen. Jetzt geben sie das Orakel frei. Todoyhu verzeiht Benuma, wird ihn in Zukunft aber genau beobachten.

Jetzt kann YLA Rhodan mitteilen, wo Eyx Xunaths Hinterlassenschaft versteckt ist. Es handelt sich um ein faustgroßes kugelförmiges Artefakt, in dessen Innerem sich ein durch einen Energieschirm geschütztes Fragment eines Thesanit-Gehirns befindet. Zemina Paath beabsichtigt, sich das Fragment in den eigenen Schädel implantieren zu lassen. Möglicherweise wird sie dann Zugriff auf Eyx Xunaths Erinnerungen haben.

Am 31. Oktober 2045 NGZ nehmen Rhodan und Todoyhu Abschied voneinander. Nach seinen Absichten Iya betreffend befragt erklärt der Zellaktivatorträger, kein Terraner erhebe Anspruch auf die Welt der Ayees.

Paiahudse Spepher vermutet aufgrund der Aussagen des Orakels, dass sich Perry Rhodan auf Iya befindet.

Anmerkungen

Innenillustration