Das Geschenk der Zeitreisenden

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR310)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 310)
PR0310.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: M 87
Titel: Das Geschenk der Zeitreisenden
Untertitel: Mausbiber Gucky begegnet dem Mann, der seinen Körper opferte – und Gucky junior erhält die Feuertaufe
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: Freitag, 11. August 1967
Hauptpersonen: Gucky, Jumpy, John Marshall, Ras Tschubai, Wuriu Sengu, Reginald Bull, Rog Fanther
Handlungszeitraum: 10. - 15. November 2435
Handlungsort: Jellicos Stern, OLD MAN
Lexikon: Arkon, Arkon I
Besonderes:

Auf den Seiten 34 und 35: Perry-Rhodan-Filmseite

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Bully übernimmt mit der MARSCHALL FREYT die Flotte um Jellicos Stern. Rhodan trägt ihm auf zu warten, was ihm ganz und gar nicht passt. Als sich die Mutanten John Marshall, Ras Tschubai, Wuriu Sengu sowie Gucky und »Söhnchen« mit ihm treffen, nutzt der Mausbiber seinen Gemütszustand aus und legt einen Plan vor, wie sie den Riesenroboter OLD MAN übernehmen könnten. Bully stimmt zögernd dem Plan zu.

Zwar kreist OLD MAN wie ein Mond über dem Planeten New Luna, kann ihn aber nicht überall überwachen. Ein Kommando von 5000 Einheiten fliegt einen Scheinangriff auf den Riesenroboter und soll zusätzlich für Ablenkung sorgen. Währenddessen fliegt Bully mit den Teleportern Gucky, »Söhnchen« und Ras Tschubai die andere Hälfte des Planeten an. Mit einem Transmitter im Gepäck nutzen sie ihre Fähigkeiten und landen auf dem Planeten.

Sie finden eine Höhle, die einen guten Ausblick auf Jelly-City, die Hauptstadt des Planeten, gibt. Der Transmitter wird aufgebaut, und mit den letzten beiden Mutanten Marshall und Sengu treffen Kisten und Pakete ein. Guckys Sohn erhält seine Taufe, als Ras ihn Jumpy nennt.

Ihre Aufgabe ist es jetzt, unbekannt zu bleiben und abzuwarten, bis die nächsten Ultraschlachtschiffe landen. Sie halten Wache, und Jumpy, der die letzte übernehmen sollte, verschwindet ohne das Wissen der anderen einfach. Sie treffen ihn in der Stadt wieder, doch er kann sich wie sein Vater geschickt aus der Klemme ziehen. Außerdem findet er heraus, wann die nächsten Schiffe landen und wie viele an Bord kommen werden. Sechzehn Spezialisten werden auf zwei Ultraschlachtschiffe verteilt.

Marshall und Sengu bleiben zurück, während die Teleporter versuchen, in OLD MAN einzudringen. Zuerst wollten sie sich in den Kisten verstecken, die mit den Schiffen transportiert werden, doch Ras findet ein bequemeres Versteck. Die Astronomische Station wird nicht verwendet und bietet ein ideales Versteck.

Sie erreichen OLD MAN, und Jumpy muss, zu seinem Bedauern, zurück bleiben. Während Ras die erste Sektion untersucht, will Gucky der Halbkugel persönlich einen Besuch abstatten. Er findet den Kommandanten des Riesenschiffes und versucht, Verbindung mit ihm aufzunehmen. Doch dieser kann ihn nur warnen, indem er die Intensität seiner Schmerzen regelt und einer Alarmglocke gleich macht. Der Mausbiber flieht, wird aber doch später als früher in einem Paragitter gefangen. Es kommt zum ersten Mal zu einem Gespräch zwischen dem Kristall und einem Milchstraßenbewohner, doch dies erweist sich als sinnlos. Gucky bleibt gefangen.

Ras taucht mehrmals bei Jumpy auf. Außer, dass er Jumpy beruhigt und ihn zur Vernunft bringt, fragt er, ob er telepathisch Gucky erreichen kann. Als dieser verneint, macht er sich Sorgen und sucht nach ihm. Ihn ereilt dasselbe Schicksal, als er in eine Falle gerät. Dank Jumpy, der das Warten satt hat, wird er wieder befreit, und gemeinsam finden sie auch Gucky wieder. Sie können fliehen und verlassen mit den beiden Ultraschlachtschiffen OLD MAN. In beiden Schiffen haben sich die Kristalle in der Kommandozentrale vereinigt und geben suggestiv die Befehle weiter. Die drei Teleporter zerstören sie und übernehmen die Schiffe. Sie erreichen Bully und erzählen von ihrem Misserfolg.

Sengu und Marshall werden abgeholt und treffen sich in der Mannschaftsmesse zur Berichterstattung. Gucky berichtet von seinem Erlebnis und dem Treffen mit Rog Fanther. Ras darf im Namen des Mutantenkorps verkünden, dass Jumpy aufgenommen wurde. Mit Champagner feiern sie seinen Einstieg.

Innenillustrationen