Planet der tausend Freuden

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR343)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Perry Rhodan-Heftroman. Für den Comic, siehe: Planet der tausend Freuden (Comic).

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 343)
PR0343.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: M 87
Titel: Planet der tausend Freuden
Untertitel: Sie suchen Kontakt mit den Mächtigen von M-87 – und legen die Maske des Gegners an
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: Freitag, 29. März 1968
Hauptpersonen: Perry Rhodan, John Marshall, Ras Tschubai, Roi Danton, Icho Tolot, Fancan Teik, Die Fleel Jinguisem, Chat-Chat, Frex-Yk, Janyx-Chint, Leroyx
Handlungszeitraum: 10. - 20. März 2436
Handlungsort: M 87
Lexikon: Dumfries, Skarp
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 39

Handlung

Am 10. März 2436, fünf Tage nach dem Start der stählernen Zitadelle, kehren Icho Tolot und Fancan Teik von einem Erkundungsflug zurück. Sie berichten von eintausend Raumschiffen, die sich zusammen mit einer fliegenden Festung dem Truk-System nähern. Da sich auf dem Schiff eine Stimmung gegen die beiden Haluter entwickelt, bieten die beiden ihren terranischen Freunden an, sich zu deren Sicherheit von der CREST IV zu trennen. Doch die Besatzung lehnt den Vorschlag der Haluter in einer Abstimmung mit überwältigender Mehrheit ab.

Das terranische Flaggschiff bricht daraufhin sofort nach Geegival, einer der dreiundfünfzig Urlaubswelten von M 87 auf. Diese liegt in dem System der orangeroten Sonne Geeg und darf nur von hochrangigen Würdenträgern der Kugelgalaxie betreten werden. Perry Rhodan hofft, hier mit einem Vertreter der obersten Kasten in Kontakt zu kommen, um so Hilfe für eine Heimkehr in die Milchstraße zu erhalten.

Da der Urlaubsplanet in einem Abstand von zweitausend Kilometern von einer fliegenden Festung mit circa elf km Seitenlänge umkreist wird, begeben sich die CREST IV und das Haluterschiff in den Ortungsschutz einer benachbarten blauen Riesensonne. Major Bob McCisom und Offiziersanwärter Roscoe Poindexter sollen mit einem Diskusschiff Ras Tschubai und Gucky in die Nähe der fliegenden Festung bringen. Die beiden Teleporter stellen erleichtert fest, dass es sich nicht um eine Wachstation, sondern nur um ein Denkmal handelt, das zugleich als Vergnügungspalast dient.

Wenig später kapert Major McCisom im Auftrag Perry Rhodans ein Keilschiff, das vier Blauen, die nach Geegival unterwegs sind, gehört. Beim anschließenden Verhör erfährt Rhodan, dass es sich um die führenden Techniker der Energie erzeugenden Speisungswelt Powerpoint I handelt. Obwohl sie in ihrer Intelligenz und Entwicklung nicht mit den Aufsehern auf Truktan vergleichbar sind, besitzen auch sie den Identifizierungsgürtel. Rhodan versichert den Blauen, dass ihnen keine Gefahr droht, und ordnet an, dass sie gut behandelt werden müssen.

Perry Rhodan, Roi Danton, John Marshall und Ras Tschubai nehmen das Aussehen der Blauen an und landen auf der paradiesischen Welt. Dort werden sie von zwei Meter großen Insektenwesen in Empfang genommen, die für die Betreuung aller Urlauber zuständig sind. Sie nennen sich Jinguisem, und ihre Königin, die Fleel Jinguisem, ist die höchste Dienerin auf Geegival.

Die diensteifrigen Insektenwesen, deren Körper von einem zartbraunen Pelzflaum bedeckt ist und deren vier großen Flügel in allen Regenbogenfarben schillern, geben sich bei der Betreuung der Terraner alle Mühe. Doch Perry Rhodan hat den Plan, durch ständige Beschwerden bei ihren persönlichen Jinguisem Chat-Chat, Frex-Yk, Janyx-Chint und Leroyx zur Fleel Jinguisem, vorgelassen zu werden. Nach fünf Tagen haben sie Erfolg und bekommen einen Termin bei der Königin. Diese erfüllt den entschieden vorgetragenen Wunsch der vermeintlichen Blauen und weist ihnen den Kontinent als Urlaubsort zu, auf dem die Stützpunktingenieure, die Vertrauten der Konstrukteure des Zentrums, ihre Ferien verbringen.