Ein Zeitpolizist desertiert

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR356)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 356)
PR0356.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: M 87
Titel: Ein Zeitpolizist desertiert
Untertitel: Der Überläufer kennt die Brücke zur Kugelgalaxis M-87 – und den Weg zu den Verschollenen
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 28. Juni 1968
Hauptpersonen: Tro Khon, Dr. Armond Bysiphere, Dubak Orphon, Hisso Rillos, Pinar Alto, Pera Isigonis, Reginald Bull, Camaron Olek
Handlungszeitraum: Ende Mai 2436
Handlungsort: Wegasystem, Solsystem, M 87
Lexikon: Tamanium, Rat der Tamräte, Zeut, Andro-Beta, Andro-Alpha, Andro-Beta-Dreieck
Besonderes:

Leseprobe von PR-TB 50, SW, zwei Seiten eingebunden im Mittelaufschlag

Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 40

Handlung

Das Schicksal der HAPPY OLDTIME

Im Yardin-System, einer Kolonie des Solaren Imperiums, ist Dr. Armond Bysiphere –ein Hyperphysiker und wissenschaftlicher Stellvertreter Geoffry Abel Waringers –damit beschäftigt, den Einbau von FpF-Geräten in die dort stationierten Imperiumsschiffe zu beaufsichtigen, als Dolans das Yardin-System angreifen. 100.000 Kolonisten –unter ihnen auch Dr. Bysiphere –finden auf dem völlig überlasteten Großraumfrachter HAPPY OLDTIME Zuflucht, der unter dem Kommando von Kapitän Dubak Orphon das Yardin-System in Richtung Terra verlässt. Dort jedoch können die Kolonisten nicht mehr aufgenommen werden, und die HAPPY OLDTIME wird zur Wega umgeleitet.

Da einer der Spittocks den Dienst versagt und dadurch die obere Polkuppel destabilisiert wird, meldet sich Bysiphere freiwillig, die defekten Spulen auszutauschen –diese müssen außerhalb der Schiffshülle gewechselt werden; durch eine Verkettung unglücklicher Zufälle verliert Bysiphere in seinem Raumanzug bei dem Reparaturmanöver den Kontakt zur HAPPY OLDTIME und ist nach wenigen Augenblicken so weit von dem Schiff entfernt, dass an eine Rückkehr nicht mehr zu denken ist; das Unglück rettet ihm das Leben, denn kurz darauf wird die HAPPY OLDTIME von einem Dolan vernichtet –mit allen an Bord befindlichen Personen. Bysiphere wird gerade noch rechtzeitig von dem Ultraschlachtschiff PASOLI des Generals Pera Isigonis gerettet – doch er steht unter Schock.

Der Überläufer

Bei der Verfolgung des Dolan, der die HAPPY OLDTIME vernichtete, erlebt die Besatzung der PASOLI eine Überraschung: Ein weiterer, neu hinzugekommener Dolan nimmt den ersten unter Beschuss und vernichtet diesen. Von Bord des neuen Dolan erreicht die PASOLI ein Funkspruch; der Zweitkonditionierte – es handelt sich um niemand anderen als Tro Khon –hat dort, wo normalerweise der Symboflex-Partner sitzt, eine fürchterlich klaffende, blutende Wunde –Tro Khon ist es gelungen, den ihn geistig beherrschenden Symbionten loszuwerden. Khon will die Menschheit unterstützen, um seinen Artgenossen zu helfen, die nach wie vor von ihren Symboflex-Partnern versklavt werden.

Die PASOLI geleitet Tro Khons Dolan ins Solsystem, wo sie von dem Schlachtkreuzer WYOMING von Oberst Don Redhorse außerhalb der Plutobahn erwartet werden.

Eine Spur der CREST IV

Eine sechsköpfige terranische Delegation –bestehend aus Reginald Bull, Allan D. Mercant, Fellmer Lloyd, Wuriu Sengu, Camaron Olek und Dr. Arnold Bysiphere – geht zusammen mit den beiden Halutern Pinar Alto und Hisso Rillos an Bord des Dolans. Tro Khon, der bei der Entfernung des Symbionten von diesem vergiftet wurde, kann von den beiden Halutern gerettet werden; bei der Untersuchung stellt sich heraus, dass die Rassen der Haluter und der Zweitkonditionierten nicht nur verwandt, sondern »völlig gleich« gestaltet sind – es gibt daher nur zwei Möglichkeiten: Entweder sind auch die Zweitkonditionierten Haluter, oder beide Rassen gehören einem gemeinsamen Volk an.

Das Rätsel bleibt vorläufig ungelöst, doch Tro Khon kann sich aufgrund eines ihm injizierten Gegenmittels schnell erholen. In einer siebeneinhalbstündigen Sitzung legt Bull ihm genügend Beweismaterial vor, das Khon davon überzeugt, dass auf der Erde keine Zeitverbrecher existieren. Khon bestätigt auch, dass das vermeintlich akonische Zeitexperiment auf dem Planeten Menz art Chorvish von der Zeitpolizei angemessen wurde. Weiter teilt er den Terranern mit, dass die Zeitpolizei bereits an einem Mittel gegen das FpF-Gerät arbeitet, so dass dieses nicht mehr lange gegen die Dolans wirkungsvoll sein wird; und er spricht vom »Reich der Entstehung«, das – wie sich herausstellt – mit der Kugelgalaxie M 87 identisch ist. Darüber hinaus weiß er, dass sich Perry Rhodan derzeit mit der CREST IV aller Wahrscheinlichkeit nach dort aufhält.

Diese Nachricht schlägt ein wie eine Bombe. Tro Khon kann die Ereignisse im Januar 2436 näher erläutern: Durch das Aufeinanderprallen der Paratronblasen von OLD MAN und dem Raumschiff Icho Tolots und Fancan Teiks entstand ein Strukturriss im Hyperraum, der die CREST IV und das begleitende Haluterschiff in das »Reich der Entstehung« schleuderte, da dieses einen Bezugs- und Anziehungspunkt für die artgleiche Energie darstellt.

Die Expedition nach M 87

Dr. Bysiphere macht den Vorschlag, den gesamten Vorgang zu wiederholen, um Perry Rhodan Unterstützung aus der Heimat zukommen zu lassen. Die Führung des Imperiums setzt den Vorschlag umgehend in die Tat um: Die BOX-13111, eines der modernsten Versorgungsschiffe der Posbis, ein Fragmentraumschiff von knapp 3000 Metern Kantenlänge, wird aus dem Orion-Sektor abgezogen. Voll ausgerüstet ist die BOX-13111 in der Lage, einen Verband von 30 Ultraschlachtschiffen fünf Jahre lang mit allen nur erdenklichen Ersatzteilen zu versorgen –notfalls kann ein Ultraschlachtschiff auch auf dem Würfelraumer landen. Das Posbi-Schiff wird unter anderem mit 100.000 Tonnen Konzentratnahrung und 30 Kompakt-Kalup-Konvertern ausgestattet, von denen ein jeder eine Reichweite von über einer Million Lichtjahren besitzt. Der Plan sieht vor, dass die CREST IV mit diesen Linearkonvertern in die heimatliche Milchstraße zurückkehrt.

Dr. Bysiphere, Camaron Olek, die beiden Wellensprinter Tronar und Rakal Woolver, der Paladin sowie die beiden Haluter Pinar Alto und Hisso Rillos werden die BOX-13111 an Bord des halutischen Kampfschiffes nach M 87 begleiten.

Das Experiment gelingt –ein angreifendes Geschwader von Dolans gibt die ersehnte Gelegenheit und Grundlage: Das Posbi-Schiff, das Raumschiff von Alto und Rillos sowie der Dolan von Tro Khon werden von dem Hyperriss erfasst und nach M 87 geschleudert.

Die Schiffe rematerialisieren im Zentrum der Kugelgalaxie, doch das Dimetranstriebwerk des Haluterschiffes ist irreparabel beschädigt. Zudem steht die Expedition vor dem Problem, in der fremden Galaxie die CREST IV und Perry Rhodan zu finden. Als sei dies noch nicht genug, dreht der Dolan von Tro Khon kurz nach der Ankunft in M 87 durch und explodiert im freien Raum; Khon kann – unverletzt, aber geistig verwirrt – an Bord des Haluterschiffes genommen werden.

Innenillustrationen