Nacht zwischen den Sonnen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR363)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 363)
PR0363.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: M 87
Titel: Nacht zwischen den Sonnen
Untertitel: Die Männer der CREST stoßen in die Todeswolke vor – und die Sterne erlöschen
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: Freitag, 16. August 1968
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Dr. Armond Bysiphere, Dr. Jean Beriot, Professor Tschu Piao-Teh, Olukh, Ras Tschubai, Icho Tolot, Fancan Teik, Paladin, Leutnant George Terminow
Handlungszeitraum: Ende Juli 2436
Handlungsort: M 87
Lexikon: Rando, Urzelle
Besonderes:

Leseprobe PR-TB 52

Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 41

Handlung

Am 23. Juli 2436 legen Dr. Armond Bysiphere, Dr. Jean Beriot und Professor Tschu Piao-Teh einen Bericht über die Verseuchung der Wasservorräte der CREST IV im Januar vor. So habe es sich bei der Vergiftung um keinen gezielten Anschlag des Okefenokees gehandelt. Vielmehr seien durch die Teleportationen des Wesens unbeabsichtigt körpereigene Giftstoffe im Kugelraumer verteilt worden, die zur Unterbrechung des postmortalen Zerfalls gedient hätten.

Um das Vertrauen der Konstrukteure des Zentrums zu erlangen, beabsichtigen Perry Rhodan und Atlan, die Bestien zu schwächen. Um Kontakt mit ihnen aufzunehmen, wird der Paladin ausgeschickt, der die Bestie Olukh aus der Gefangenschaft der Okefenokees befreit, in welche er bei dem Kampf um Kliban geraten war. Wenig später wird Agen Thrumb auf Kliban ausgesetzt, der Unterlagen ausgehändigt bekommen hat, die die Unschuld der Terraner beweisen sollen. Anschließend fliegen die CREST IV und die BOX-13111 aus dem System, welches mittlerweile von Flottenverbänden der Dumfries eingekreist ist.

Olukh, der ein Pewl und damit ein hoher Beamter seines Volkes ist, der als Verbindung zwischen der Legislative und der Exekutive fungiert, verrät den Terranern die Koordinaten der Todeswolke, einer Dunkelwolke, die auch die Bezeichnung Lethara trägt und das Zentralsystem der Bestien beherbergen soll. Durch einen so genannten Etatstopper, der ihm von den Okefenokees angeheftet wurde, um den Gefangenen an der Flucht zu hindern, indem er in einem solchen Fall den Stoffwechsel seines Trägers ausschaltet, stirbt Olukh kurz darauf.

Wenig später erreichen die Schiffe aus der Milchstraße die Todeswolke, welche 38.717 Lichtjahre vom Zentrum von M 87 entfernt ist und einen Durchmesser von 812 Lichtjahren besitzt. In dem Innern der Wolke befinden sich 82 Sonnen. Als die CREST IV und das Haluterschiff Icho Tolots in die Dunkelwolke einfliegen, können sie feststellen, dass sie hauptsächlich aus einem sehr dichten Gemenge gas- und staubförmiger Mikromaterie besteht. Etwa 180 Lichtjahre vom Rand entfernt ist sie von so genannten Protoalgen durchsetzt. Da sie aus biologisch lebender Substanz bestehen, einer algenartigen Aneinanderreihung von Riesenmolekülen, werden sie als Vorstufe echten Lebens bezeichnet. Die Protoalgen werden auch für die energetische Taubheit der Wolke verantwortlich gemacht, die keine Reflektion normal- oder hyperenergetischer Wellen stattfinden lässt. Eine Lebensblase von 100 Millionen Kilometern Durchmesser, in der weder Protoalgen noch kosmischer Staub vorzufinden ist, liegt 287 Lichtjahre innerhalb der Wolke. Neben der Sonne Dusty-Queen befinden sich die drei Planeten Zootkohn, Pauper und Norvo in der Blase, die lediglich 20 Millionen Kilometer voneinander entfernt sind.

Da Norvo eine Vielzahl offenbar aufgegebener Maschinenanlagen auf seiner Oberfläche besitzt, wird dieser Planet als erstes Erkundungsziel ausgewählt. Die Space-Jet CSJ-11 mit Rhodan, Ras Tschubai, John Marshall, Melbar Kasom, Professor Piao-Teh, dem Paladin und Leutnant George Terminow als Piloten an Bord landet auf der Welt. Kurz darauf wird die Space-Jet von riesigen monströsen Wesen angegriffen, die eine Haut ähnlich den Dolans der Zweitkonditionierten aufweisen, und zerstört. Während die Insassen der Jet vor den Ungeheuern fliehen können, fliegt Icho Tolot mit seinem Schiff den Planeten an. Bevor der dem Stoßtrupp allerdings helfen kann, wird das Haluterschiff durch ein sechseckiges Flunderwesen von zehn Kilometer Durchmesser umhüllt.