Das Rätsel der Biostation

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR366)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 366)
PR0366.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: M 87
Titel: Das Rätsel der Biostation
Untertitel: Die Spur führt zur Wasserwelt – und endet in den Höhlen der Versklavten
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: Freitag, 6. September 1968
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Atlan, Eynch Zigulor, Captain Rinar Duster, Gucky, Major Harl Dephin, Dr. Armond Bysiphere
Handlungszeitraum: August 2436
Handlungsort: Ednil
Lexikon: Scintilla-System, Pompeo Posar, Kliban, Okefenokees
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 41

Handlung

Die CREST IV wird nach der Vernichtung Zootkohns von einer 3000 Einheiten starken Flotte der Bestien verfolgt. Leutnant Bolard Husinger konnte während des Einsatzes auf dem ersten Planeten des Dusty-Queen-Systems einen Mikrofilm erbeuten. Dieser zeigt das 5218 Lichtjahre vom Zentrum M 87 entfernte Doppelsternsystem Bourjaily, welches eine grüne und eine blaue Sonne aufweist und über einen einzigen Planeten mit der Bezeichnung Ednil verfügt. Von Eynch Zigulor, einem der 62 geretteten Okefenokees und Chefwissenschaftler der Gruppe, erfährt Perry Rhodan, dass sich auf Ednil, einer Wasserwelt, eine uralte Forschungsstation seines Volkes befinden müsse. Diese gelte es zu zerstören, bevor sie den Bestien in die Hände falle.

Als das terranische Flaggschiff Ednil am 16. August 2436 erreicht, kommt es im Orbit zu einem kurzen Gefecht mit einem Raumschiff der Bestien, welches mit der Vernichtung des Walzenraumers endet. Gleichzeitig wird ein Amphigleiter unter dem Kommando von Captain Rimar Duster mit Rhodan, Ras Tschubai, Gucky, dem Paladin und Dr. Armond Bysiphere an Bord ausgeschleust. Dieser kann eine unterseeische Kuppelstadt ausfindig machen. Die 300 Bestien, die diese Stadt bewohnen, können von dem Stoßtrupp besiegt werden.

Kurz darauf geht Gucky bekannt erscheinenden Gedankenimpulsen nach und entdeckt Perlians, die in Gefängnissen gefangen gehalten werden und keine Zeitaugen aufweisen. Gleichzeitig stößt Dr. Bysiphere in einem anderen Teil der Kuppelstadt auf eine Gigantqualle von 500 Metern Größe. Diese verfügt über auffällige warzenartige Fortsätze, die dem Wesen regelmäßig unter großen Schmerzen entfernt und den Perlians als Zeitaugen eingesetzt werden.

Nachdem die Perlians befreit wurden, fliegt der terranische Kugelraumer aus dem System.