Auf Dolan-Jagd

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR369)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 369)
PR0369.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: M 87
Titel: Auf Dolan-Jagd
Untertitel: Ein Kapitän verliert sein zweites Kommando – und gewinnt den Kampf um die Dschungelwelt
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 27. September 1968
Hauptpersonen: Vivier Bontainer, Oomph Amber, John Sanda, Codiak, Wolff-Rayet, Shelstar, Pasageyn, Argelander, Charkov, Perry Rhodan, Atlan
Handlungszeitraum: Ende September 2436
Handlungsort: Milchstraße
Lexikon: Biophysikalische Hyperregenerierung
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurzzusammenfassung

Oberstleutnant Vivier Bontainer ist mit dem nicht mehr ganz neuen Schlachtkreuzer der SOLAR-Klasse ORINOCO auf Dolan-Patrouille nahe dem Zentrum der Milchstraße. Er findet die auf einem Dschungelplaneten gestrandete Besatzung der CREST IV, die zuvor mit zwei halutischen Raumschiffen per Dimetransflug aus der Galaxie M 87 zurückgekehrt war. Nach der Ankunft hatte sich eine von den Konstrukteuren des Zentrums eingebaute Sicherheitsschaltung aktiviert und die Schiffe vernichtet. Bontainer kann einen Dolan in der Atmosphäre des Planeten vernichten, dabei wird die ORINOCO schwer beschädigt und stürzt ab.

Die Besatzung birgt mit den zuvor ausgeschleusten Beibooten die Besatzung der CREST IV und kehrt nach Terra zurück.

Handlung

Seit Anfang Juni 2436 ist Oberstleutnant Vivier Bontainer Kommandant des Schlachtkreuzers ORINOCO und befindet sich auf Dolan-Jagd. Major John Sanda ist erneut sein 1. Offizier und beider spezieller Freund Oomph Amber befindet sich ebenfalls an Bord. In dem Vierteljahr der Jagd gelang es ihnen, drei Dolans zu stellen und abzuschießen – auch ohne FpF-Gerät.

Trotz ihrer Erfolge, einige tausend solare Schiffe sind auf Dolan-Jagd, greifen die Zweitkonditionierten weiterhin terranische Kolonien an und bringen Tod und Verderben über die Welten des Solaren Imperiums.

Am 20. September meldet der Ortungsspezialist Leutnant Abraham Charkov die Anmessung einer hyperenergetischen Schockfront, wie sie mit dem Auftauchen eines Dolans aus dem Hyperraum einhergeht. Das Ereignis findet im Zentrumsgebiet der Milchstraße statt und Bontainer, dessen Gedanken oft auf Terra weilen, weil sich dort jetzt Arsali Hingurt aufhält, fragt sich, ob die Zweitkonditionierten dort etwas Gefährliches treiben. Erst später sollte er erfahren, dass er die Ankunft der beiden Haluterschiffe aus M 87 geortet hat. Obwohl er keinen entsprechenden Befehl dazu hat, geht die ORINOCO auf Kurs.

Nach drei Linearetappen, der 21. September ist gerade angebrochen, wird ein unvollständiger Notruf empfangen, dessen Absender sich in der Nähe aufhalten muss. Bontainer ändert erneut seine Befehle und lässt jetzt nach dem Absender des Notrufs suchen. Dazu werden die acht Korvetten unter den Leutnants Codiak, Wolff-Rayet, Shelstar, Pasageyn, Stephen Argelander, Konkam, Lyman und Evektian sowie die zehn Space-Jets ausgeschleust, die die nächsten Systeme abfliegen sollen.

Drei Tage hat Bontainer als Frist gesetzt, dann sollen die Beiboote zurückkehren. Das ist noch nicht geschehen, als am 24. September erneut ein Dolan geortet wird. Nahe einer Dschungelwelt stellt die ORINOCO den Gegner. Doch dieses Mal hat der Schlachtkreuzer weniger Glück. Zwar wird der Dolan zerstört, aber das Schiff ist schwer angeschlagen und stürzt auf die Dschungelwelt.

Bevor die ausgeschleusten Beiboote eintreffen begegnen die Überlebenden der ORINOCO anderen Schiffbrüchigen, die diese Welt Wiederkehr tauften. Aus ihrer Mitte treten Atlan und Perry Rhodan. Dabei vermutete Bontainer zumindest den Großadministrator auf Terra. Und erst jetzt wird ihm bewusst, dass er schon längere Zeit nichts vom Lordadmiral der USO gehört hat. So erfährt Rhodan erstmals, dass es einen Doppelgänger von ihm geben muss. Er begreift sofort, wieso Reginald Bull und die anderen Verantwortlichen sich zu diesem Schritt entschieden, ist aber enttäuscht, dass die Menschheit immer noch nicht erwachsen geworden ist.

Zusammen mit den Beibooten der ORINOCO erscheinen drei akonische Kreuzer. Zwei können vernichtet werden, während das dritte Schiff flieht. Der Zwischenfall lässt vermuten, dass es eine Zusammenarbeit zwischen Akonen und Zweitkonditionierten existiert. Die Besatzungen der CREST IV und ORINOCO gehen auf die Korvetten und Space-Jets, die am 28. September Fahrt aufnehmen. Aber das Ziel soll zunächst nicht Terra sein, um Rhodans Doppelgänger nicht zu kompromittieren.

Innenillustrationen