Die phantastische Reise der FD-4

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR383)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 383)
PR0383.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: M 87
Titel: Die phantastische Reise der FD-4
Untertitel: Vom Planeten Taifun nach Terrania. – Eine Korvette auf großer Fahrt von Galaxis zu Galaxis
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1969
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Rasto Hims, Burdsal Kurohara, Bert Olbrich, Hus Brader, Hender Faro, Jan Kowski, Four Strong Winds, Kharon, Mervin
Handlungszeitraum: 15. - 28. Februar 2437
Handlungsort: Taifun
Lexikon: USTRAC, Energiekommando, Beynerth
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 43

Handlung

Die FD-4, eine Korvette der FRANCIS DRAKE, wird am 15. Februar 2437 losgeschickt, um Hilfe für das Mutterschiff aus der Milchstraße herbeizuholen, das durch den Angriff im Anchorage-System schwere Schäden erlitten hat. Das Beiboot unter dem Kommando des Ertrusers Burdsal Kurohara wird jedoch ebenfalls von den Konusraumschiffen beschossen und beschädigt, bevor es vor den Angreifern in den Linearraum fliehen kann. Die Beschädigungen führen 816 Lichtjahre von Anchorage entfernt zum Ausfall des Lineartriebwerkes, wodurch die FD-4 im Kuros-System strandet. Um die notwendigen Reparaturen durchführen zu können, landen die Freihändler auf der Sturmwelt Taifun, von wo sie ein SOS-Signal empfangen.

Auf Taifun leben die Yreks, gorillaartige Wesen von 1,20 Metern Größe, mit schwarzem Pelz und weißen Gesicht, aus dem zwei starre Facettenaugen hervorstechen. Die steinzeitlichen Jäger greifen die Gestrandeten zunächst an, bevor es zu einer gewissen Verständigung mit den Freihändlern kommt. Der Anführer Four Strong Winds führt sie zum Wrack der EX-1068, von wo die Notsignale ausgehen.

Dem Tagebuch des Kommandanten können sie entnehmen, dass der Raumer am 23. November 2436 von Gurrads, die augenscheinlich im Auftrag einer fremden Autorität handelten, im Bluebird-System aufgebracht und hierher geschleppt worden sei. Am 8. Dezember hätten die ersten Besatzungsmitglieder dann die Symptome einer unbekannten Krankheit aufgewiesen. Diese Krankheit habe im weiteren Verlauf die Haut der Betroffenen hart und spröde werden lassen, bis nach vier Tagen das Blut der Kranken förmlich explodiert sei, wodurch die Adern geplatzt wären, was schließlich zum Tode geführt habe. Auf diese Weise sei die Besatzung bis zum 1. Januar 2437 nach und nach verstorben.

Die Freihändler können die Reparaturen an der FD-4 abschließen. Nach ihrem Abflug von Taifun erreichen sie am 28. Februar das Solsystem, wo Burdsal Kurohara Perry Rhodan von den Geschehnissen berichtet.

Innenillustrationen