Mond der Rebellen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR389)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 389)
PR0389.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: M 87
Titel: Mond der Rebellen
Untertitel: Sie suchen Kontakt mit den Rebellen – die Nova ist der Treffpunkt
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Willis (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 14. Februar 1969
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Bangk Thorens, Allan D. Mercant, Atlan, MAX-1, MAX-7, Paladin, Melbar Kasom, Tako Kakuta, Gucky, Merlin Akran
Handlungszeitraum: Mai 2437
Handlungsort: Kleine Magellansche Wolke, BAY-1
Lexikon: Pseudo-Gurrads, Prison II, Explosive Blutpest
Besonderes:

Leseprobe Raumschiff Orion: »Schneller als Licht« von Hans Kneifel (S.64-65)

Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 44

Handlung

Nach einem kurzen Treffen mit Allan D. Mercant beschließt Perry Rhodan, Kontakt mit den Baramos aufzunehmen. Dazu fliegt er den mit Synd Keshet, dem mittlerweile toten Kommandanten der EX-3493, vereinbarten Treffpunkt an: eine Sonne, die bald zu einer Nova werden wird. Die Kontaktaufnahme gelingt ohne Probleme, die Baramos stellen sich als pazifistische und übervorsichtige Forscher heraus. Sie werden seit 50.000 Jahren von den Uleb unterdrückt. Dies wird dadurch stark vereinfacht, dass die Eier der Baramos nur auf ihrem Ursprungsplaneten Baykalob befruchtet werden können. Allerdings benötigen die Uleb von den Eiern abgegebene Stoffe, weshalb sie die Baramos nicht so stark unterdrücken können wie die anderen Rassen der Kleinen Magellanschen Wolke. Es hat sich eine Gruppe von Rebellen entwickelt, die ihre Eier auf anderen Planeten ablegen und Forschung zur künstlichen Ausbrütung betreiben. Es stellt sich jedoch heraus, dass die Rebellen längst von den Uleb unterwandert wurden. Die Baramos die mit den Terranern Kontakt suchen, gehören den Revolutionären an und versuchen, von den Terranern Hilfe zu erhalten.

Gemeinsam mit 20 Baramos, der Besatzung des Kontaktschiffes, fliegt die CREST V nun einen alten und wichtigen Stützpunkt der Rebellen an, den Mond BAY-1. Ein 50 Mann starker Einsatztrupp landet mit einer Korvette. Perry Rhodan wird vom Erhaltungsrat empfangen, den Herrschern der Rebellen. Sie schließen einen Unterstützungsvertrag ab, in dem sich die Terraner verpflichten, den Baramos zu helfen. Atlan stellt auf der CREST V fest, dass ein Rafferspruch vom Mond abgestrahlt wurde, damit ist die schon vermutete Anwesenheit von Uleb auf dem Mond bestätigt. Melbar Kasom versucht, die Verformten durch ihr Gewicht zu identifizieren, und es stellt sich heraus, dass sogar ein Mitglied des Erhaltungsrates übernommen wurde. Wenig später wird die Gruppe um Rhodan von Uleb in der Gestalt von Baramos angegriffen. Tako Kakuta und Gucky haben mittlerweile den Fluchttransmitter der Korvette herbeiteleportiert und der Korvette den Startbefehl überbracht. Atlan soll mit der CREST V auf Transmitterreichweite herangehen, wird jedoch durch schnell erscheinende Kreiselschiffe der Uleb in die Flucht geschlagen.

In der folgenden Raumschlacht kann die CREST V dank der Kontrafeldstrahler viele der feindlichen Raumschiffe vernichten und lange genug in der Nähe des Mondes bleiben, um alle Teilnehmer des Unternehmens per Transmitter zu retten. Auch einige Baramos kommen mit Unterlagen über die anderen Geheimstützpunkte an Bord des Flaggschiffes. Es wird der Plan gefasst, den Ursprungsplaneten der Baramos zu untersuchen.

Innenillustrationen