Aufbruch ins All

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR401)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 401)
PR0401.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: Aufbruch ins All
Untertitel: Sie sind Pioniere der Weltraumfahrt – denn sie haben das Erbe der Menschheit vergessen
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Wolfgang Scholz (3 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 9. Mai 1969
Hauptpersonen: Flaman Pantalone, Lytton Addis, Faolain Strachey, Neiman Korhu, Mous Makalet, Bascomb Canton, Staebler-Beer, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Anfang - 18. Mai 3431
Handlungsort: Sapa-System
Lexikon: Erdinduktor, Erdlicht, Erdmagnetismus
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die Saparen, Nachkommen terranischer Siedler auf dem Mond Conyers des Planeten Firmer im System der Sonne Sapa, haben sich vor 800 Jahren bei einem Atomkrieg beinahe selbst vernichtet. Dabei sind alle Unterlagen über ihre Herkunft und die Raumfahrt verloren gegangen. Nun, im Mai des Jahres 3431, stehen sie vor der großen Herausforderung mit dem Raumschiff VANGUARD erneut in das Weltall aufzubrechen, um den Planeten Firmer zu erkunden.

Nach sechs Tagen erreichen die Astronauten Flaman Pantalone, Lytton Addis, Faolain Strachey und Neiman Korhu eine Umlaufbahn um den Planeten. Während Strachey an Bord der VANGUARD zurückbleibt, brechen die restlichen Besatzungsmitglieder mit einer Landefähre zur Oberfläche des Planeten auf. Kurz vor dem Start der Landefähre empfangen sie Impulse einer mutmaßlich automatischen Station von Firmer.

Während Strachey Kontakt zu der gelandeten Fähre aufnimmt, wird die VANGUARD plötzlich von der Bodenstation unter Feuer genommen und abgeschossen. Da die Landefähre eine minimale Chance bietet, nach Conyers zurückzukehren, startet Korhu allein und ohne weitere Besatzung und wird ebenfalls abgeschossen. Pantalone und Addis sind auf der Dschungelwelt Firmer gestrandet und beschließen, die Station zu suchen.

Nach einigen Tagen erreichen sie die Station und werden von Robotern ins Innere geführt. Ihre Überraschung ist groß, als sie von den wie Saparen aussehenden Bewohnern der Station empfangen werden. Sie stellen sich als Angehörige des Imperiums Dabrifa vor und sie haben die Absicht, Sapa in ihr Imperium einzugliedern. Da es laut Abkommen nicht erlaubt ist, Welten mit intelligentem Leben zu besiedeln, will Staebler-Beer – so der Name des Anführers – den Einwohnern von Sapa mit einem Emotio-Strahler die Intelligenz nehmen.

Dieser Plan wird jedoch rechtzeitig von der im System der Saparen auftauchenden INTERSOLAR, dem Flaggschiff des Solaren Imperiums, vereitelt. Berichte von USO-Agenten hatten Perry Rhodan den Plan der Dabrifaner bekannt werden lassen und er nutzt die Gelegenheit, eine Operation aus dem Verborgenen zu starten. Der Stützpunktkommandant Staebler-Beer wird festgenommen, Pantalone und Addis zu ihrem Planeten zurückgebracht. Den Saparen wird die Geschichte ihrer Vergangenheit erzählt und es werden Hilfsgüter für den Aufbau ihrer Raumfahrt zurückgelassen.

Innenillustrationen