Die Straße der Container

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR403)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 403)
PR0403.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: Die Straße der Container
Untertitel: Er ist Kaiser der Freihändler – und Wächter des Weges zum Ghost-System
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (5 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 23. Mai 1969
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Oberst Hubert S. Maurice, Anson Argyris, Dabrifa, Gideon Olath, Galbraith Deighton, Kuszo Tralero, Lupo Cazzuli
Handlungszeitraum: 2. November 3431 - Anfang Januar 3432
Handlungsort: Solsystem, Olymp
Lexikon: Erdstrom / Ergosterin / Eruption / Faraday / Faraday-Effekt / Faradayscher Käfig
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 45

Handlung

Am Abend des 2. November 3431 eröffnen Perry Rhodan und Homer G. Adams zusammen mit Adams Stellvertreter, Senator Gowan R. Nuriman, die »Straße der Container«, eine Transmitterverbindung zwischen dem fünf Minuten in der Zukunft liegenden Solsystem und der Freihandelswelt Olymp, um die Versorgung mit Rohstoffen und Fertigwaren sicherzustellen.

Oberst Hubert S. Maurice, der für die Sicherheit des Großadministrators verantwortlich ist, kann den raffiniert geplanten Anschlag mit einer Panikbombe, die durch Shanja Moissejew eingeschleust wurde, verhindern. Dann reist er zum Planeten Olymp, wo er sich von der Authentizität des Kaisers der Freihändler, Anson Argyris, überzeugen will, da Perry Rhodan einen Besuch der Freihandelswelt beabsichtigt. Das geschieht auf recht eindeutige Weise, denn der Kaiser ist in Wahrheit eine Maske des Vario-500-Roboters und öffnet kurz seine Verkleidung, um Maurice zu überzeugen. Kurz darauf trifft Perry Rhodan zusammen mit Reginald Bull an Bord der TAO auf Olymp ein, um sich persönlich Informationen über die auf dem Planeten befindlichen Agenten des Imperiums Dabrifa von Argyris geben zu lassen. Anschließend kehrt er nach Terra zurück.

Der Vario-500 schlüpft in die Maske des Fürsten Jargo Capothan, um in einer Bar nach Hinweisen der bekannten Agenten zu suchen. Er trifft auf den Navigator Mersin Chusa, der sich kurz darauf mittels einer Transmitter-Kapsel absetzt. Der Freifahrer-Kaiser stellt fest, dass es sich bei ihm nicht um einen Angehörigen der bisher bekannten Agenten handelt.

Anson Argyris greift zu einem Plan: Er gibt sich in der gesamten Galaxis als bevollmächtigter Nachfolger Perry Rhodans und des Solaren Imperiums in allen wirtschaftlichen Geschäften aus. Er bietet erheblich günstigere Landegebühren für Frachtraumschiffe und verspricht, auf geheimen Planeten dieselbe Technologie zu besitzen und zu liefern, wie einst das Solare Imperium. Damit will er unter anderem Imperator Dabrifa aus der Reserve locken.

Der Plan scheint aufzugehen, denn der Imperator entsendet eine Agentengruppe nach Olymp, um die von Argyris erwähnten Geheimplaneten auszuspionieren. Der Gruppe gelingt es, sich in tiefgefrorenem Zustand in einem Container ins Solsystem zu verbergen. Bei der Ankunft werden sie jedoch von Oberst Maurice entdeckt und aufgefordert, sich zu ergeben. Es kommt zum Feuergefecht in dessen Verlauf mehrere Raumsoldaten der Solaren Abwehr und die feindlichen Agenten bis auf Lupo Cazzuli und Mantu San getötet werden. Maurice persönlich überwältigt die beiden Überlebenden und nimmt sie gefangen.

Da der Plan mit der Verfolgung des Containers gescheitert ist, beschließt der auf Olymp zurückgebliebene Kopf der dabrifanischen Agententruppe Kuszo Tralero, Kaiser Argyris zu entführen und die Koordinaten der Geheimplaneten von ihm zu erpressen. Der ist jedoch von dem ebenfalls auf Olymp weilenden Chef der Solaren Abwehr, Galbraith Deighton, bereits über den Plan informiert und bereitet sich vor. Wie geplant, wird er gekidnappt und in die Geheimdienstzentrale Dabrifas auf Olymp gebracht. Die besonderen Fähigkeiten des Vario-500-Roboters führen schließlich zur Aushebung des Agentennestes.

Diese Geschehnisse nutzt Imperator Dabrifa, um eine Flotte von 500 Raumschiffen nach Olymp zu entsenden, um den Planeten unter seinen »Schutz« zu stellen. Sein Flaggschiff, die DABRIFALA, landet auf dem Passagierhafen von Trade-City. Argyris setzt einen vorbereiteten Hilfecode ab, um die Solare Flotte herbeizurufen.

Wenige Stunden später erscheint die 11. Einsatzflotte über Olymp und macht dem Spuk ein Ende. Argyris nutzt die Situation, um das Imperium Dabrifa der Lächerlichkeit preiszugeben, und behauptet, die 11. Flotte sei ihm neben anderen Flotten auch von Perry Rhodan vermacht worden.

Innenillustrationen