Das neue Element

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR407)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 407)
PR0407.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: Das neue Element
Untertitel: Ein Höllenplanet wird zum Treffpunkt – Menschen und Lebewesen aus Antimaterie begegnen einander
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1969
Hauptpersonen: Derbolav de Grazia, Juan Mellone-Grazia, Pray Butseh, Cerf Sidor, Aki Komura, Erlenmar, Perry Rhodan, Atlan
Handlungszeitraum: 1. - 24. Mai 3432
Handlungsort: Angerook, Maverick
Risszeichnung: Superschlachtschiff der IMPERIUMS-Klasse mit dreistufigem Zusatzantrieb von Rudolf Zengerle
(Abbildung)
Lexikon: Druck, Luftdruck
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 46

Handlung

Als der Prospektor Derbolav de Grazia den zum Imperium Dabrifa gehörenden Planeten Obsunthys wegen eines Geschäfts anfliegt, wird er mit Waffengewalt abgewiesen. Nachdem er die Umlaufbahn wieder verlassen hat, findet er ein wrackgeschossenes Prospektorenschiff. Der Besitzer, Pray Butseh, sein ehemaliger Mentor, liegt im Sterben und vertraut ihm ein Geheimnis an. Er hat auf dem Planeten Maverick ein neues Metall mit dem Namen Ynkelonium gefunden, das als Veredelungskomponente für Terkonit-Stahl geeignet ist. Die Welt liegt im Einflussbereich der Blues, ist jedoch aufgegeben; sie haben aber eine intakte Mine zurückgelassen.

Da Grazia ziemlich pleite ist, benötigt er Kapital und Ausrüstung, um zu der Ynkelonium-Mine vorzustoßen. Vor einiger Zeit hatte er Gelegenheit, beim Ausbau des terranischen Magazinplaneten Angerook einen geheimen Zugang zu dem Materiallager zu legen. Er setzt Kurs auf den Planeten, um das Lager zu plündern.

Versorgt mit mehreren speziell für Hochschwerkraft- und Hochdruckwelten ausgerüsteten HUS-Gleitern, machen sich die Prospektoren am 18. Mai 3432 auf den Weg nach Maverick. Da die altersschwache ROSSA OBERA – so der Name des Prospektorenschiffes – die Verhältnisse auf dem Planeten nicht überstehen würde, landen Grazia und sein Team direkt mit zwei Spezialgleitern. Unvermittelt reißt der Funkkontakt mit der ROSSA OBERA ab: Accalauries, die intelligenten Wesen aus Antimaterie sind im Sonnensystem aufgetaucht. Juan Mellone-Grazia versucht als letzten Ausweg, das Raumschiff dennoch auf Maverick zu landen. Der Versuch schlägt fehl, und die ROSSA OBERA kommt nur noch als Wrack auf der Oberfläche an. Die Accalauries folgen dem Raumschiff, und der Prospektor beschließt, sich in der Ynkelonium-Mine zu verstecken.

Derweil werten Perry Rhodan und Julian Tifflor im Solsystem Lageberichte zur Sichtung von Accalauries aus. Dabei stoßen sie auf den Planeten Maverick, in dessen Sektor die bisher stärkste Konzentration von Raumschiffen der Antimaterie-Wesen festgestellt wird. Rhodan entschließt sich, um den Erstkontakt nicht den Blues zu überlassen, mit der INTERSOLAR unverzüglich aufzubrechen und sich mit Atlan dort zu treffen.

Mittlerweile ist Grazia mit seiner Gruppe in das Bergwerk vorgedrungen. Jedoch auch die Accalauries haben Interesse an dem Ynkelonium. Plötzlich kommt die Erkenntnis schlagartig: Es scheint im Antimaterie-Universum kein vergleichbares Element zu geben, also kann es aus physikalischen Gründen auch nicht zu einer Explosion kommen. Ja, es wirkt vermutlich sogar als eine Art neutralisierendes Element. Der Kontakt mit den Accalauries steht unmittelbar bevor, als jemand aus Grazias Gruppe die Nerven verliert und auf die Fremden schießt. Die Wesen ziehen sich vorerst zurück, und der Prospektor aktiviert einen Notrufsender.

Als Grazia sich den Wesen ergibt, stellen diese das Feuer ein und deaktivieren ihren Schutzschirm. Die Accalauries bestätigen durch Gesten, dass die Vermutung mit dem Ynkelonium zutrifft. Es kommt erstmals nicht zu einer verheerenden Explosion.

Die Ankunft der INTERSOLAR und des Flaggschiffs der USO, der IMPERATOR, auf dem Planeten veranlasst die Accalauries zur Flucht, so dass es nicht zu einem ersten Kontakt mit offiziellen Vertretern der Menschheit kommt. Die Entdeckung der Eigenschaften des Ynkelonium lässt allerdings alles möglich werden.

Innenillustrationen