Die Sonnenforscher

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR413)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 413)
PR0413.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: Die Sonnenforscher
Untertitel: Sie suchen den Todessatelliten – ihr Weg führt ins Innere der Sonne
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 18. Juli 1969
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Atlan, Lord Zwiebus, Accutron Mspoern, Geoffry Abel Waringer, Anson Argyris, Oberstleutnant Gertsa Hamesener
Handlungszeitraum: November 3432
Handlungsort: Solsystem
Lexikon: Nomaden, Lord Zwiebus
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 46

Handlung

Da eine zurückliegende Auswertung des Unterbewusstseins von Lord Zwiebus keine Erkenntnisse bezüglich der vor über 200.000 Jahren auf der Erde aktiven Fremden ergeben hat, erklärt sich der Neandertaler zu einem erneuten Versuch bereit. Die Deutung der Berichte lässt keinen anderen Schluss zu, als dass unbekannte Außerirdische vor langer Zeit Experimente mit den Neandertalern auf der Erde veranstaltet haben.

Der Verdacht, dass der von dem Accalaurie Accutron Mspoern entdeckte Todessatellit mit diesen Fremden irgendwie in Verbindung steht, verdichtet sich. So wird am 18. November 3432 das Spezialschiff SUN DRAGON einsatzbereit gemacht und mit den Wissenschaftlern Geoffry Abel Waringer, Professor Floyd Jussow und Accutron Mspoern in die Sonne in Marsch gesetzt.

Das Raumschiff dringt bis in die obersten Schichten der Photosphäre vor und Mspoern beginnt mit seinen Spezialgeräten mit der Suche nach dem Todessatelliten. Schließlich entdeckt er einen hyperphysikalischen Hohlraum, in dem der Satellit vermutet wird. Die SUN DRAGON dringt in den Hohlraum vor und entdeckt dort eine spindelförmige Station: Den Todessatelliten!

Als die SUN DRAGON das Feuer eröffnet, um die Gefahr für das Solsystem zu beseitigen, beginnt dieser suggestive Impulse auszustrahlen und die Besatzung des Spezialschiffes zu verdummen. Insbesondere Lord Zwiebus ist von der Beeinflussung stark betroffen. Nur Accutron Mspoern ist immun gegen die Impulse, jedoch ist er der Bordpositronik gegenüber nicht weisungsbefugt und kann das Schiff nicht aus der Gefahrenzone bringen. Es gelingt ihm glücklicherweise, Geoffry Waringer aus seiner Lethargie zu befreien, der durch seinen Zellaktivator nicht so stark betroffen ist. Waringer erteilt der Positronik den Befehl, das Schiff aus der Sonnenkorona herauszubringen und die Beeinflussung beginnt sich abzuschwächen. Nur Zwiebus steht nach wie vor unter dem Einfluss.

Da die Gefahr durch den Satelliten weiter besteht, beschließt Perry Rhodan die Weiterentwicklung des Nullzeitdeformators schneller voranzutreiben und eine Reise in die Vergangenheit um 200.000 Jahre zu wagen, um die Fremden an der Installation der Gefahr für die solaren Planeten zu hindern.

Innenillustrationen