Die Stadt der tausend Fallen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR433)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 433)
PR0433.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: Die Stadt der tausend Fallen
Untertitel: Das Tapurium ist sein Reich – jeder Eindringling spielt mit dem Tode
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 5. Dezember 1969
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Ribald Corello, Atlan, Alaska Saedelaere, Icho Tolot, Ras Tschubai, Gucky, Kytoma, Gevoreny Tatstun
Handlungszeitraum: Dezember 3433 - Januar 3434
Handlungsort: Gevonia
Lexikon: Absorption, Adsorption
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 47

Handlung

Das Kommandoteam, das Ribald Corello auf seinem Heimatplaneten besiegen, aber nicht töten soll, hat den Rand der Hauptstadt Gevonias erreicht. Es besteht aus Gucky, Ras Tschubai, Atlan, Alaska Saedelaere, Icho Tolot und Lord Zwiebus. Ziel ist das Tapurium im Zentrum der Stadt.

Ras Tschubai versucht, zum Tapurium zu teleportieren, doch der Versuch schlägt fehl. In der Stadt lassen sich die Bewohner nicht blicken. Die Atmosphäre ist unheimlich, die Stadt scheint lebendig zu sein. Selbst Tolot sagt, dass er um keinen Preis dort leben möchte. Anti-Priester hatten die Stadt vor mehr als 4000 Jahren erbaut. Es gibt keinen Schmutz, keine unsaubere Fassade, nur unheimliche Stille. Auf einem Platz begegnet Alaska zum ersten mal Kytoma. Sie ist als einzige frei von Ribald Corellos Zwang. Corello kennt sie, lässt sie aber in Ruhe. Kytoma macht geheimnisvolle Andeutungen, sagt aber nichts Konkretes. Auf dem Platz steht eine Steinsäule, die keinen Schatten wirft und psionisch aufgeladen ist. Sie ist für die Atmosphäre in der Stadt mitverantwortlich.

Auch die Besichtigung eines Hauses bringt keine neuen Erkenntnisse. Das Haus ist leer, eiskalt und innen größer, als es von außen aussieht. Atlan prägen sich die drei Begriffe: Ribald Corello – Báalol-Kult – die gelben Eroberer ein. Am Rand des Tapuriums angekommen, flackert der Schutzschirm immer häufiger, so dass Gucky und Ras hindurch teleportieren können und das komplette Team das Tapurium betreten kann.

Dieses ist in verschiedene Lebensbereiche aufgeteilt, die verschiedene Tiere voneinander trennen. Vor Corellos Anfällen funktionierte die Trennung und Versorgung der Lebensbereiche, beides ist zusammengebrochen. Das Team wird immer wieder von den Bewohnern der Lebensbereiche angegriffen und kann sich mit Mühe bis zum Zentrum durchschlagen. Auch Corello ist auf sie aufmerksam geworden und schickt Roboter, die das Team angreifen.

Ribald Corello plagen immer wieder Halluzinationen seiner Eltern. Seine Mutter berichtet ihm vom Offensivprogramm der Antis und der Aras. Schon als Embryo haben die Aras seinen Geist verändert, den Hass auf die Menschheit geprägt. Auch wenn Corello längst die Antis unter seine Kontrolle gebracht hat, das Offensivprogramm steuert den Mutanten weiterhin.

Corello gelingt es, Gucky und Ras zu übernehmen, er will sie zwingen, Atlan zu töten. Gleichzeitig bricht Icho Tolot mit Alaska zusammen in das Hauptgebäude des Tapuriums ein. Er schafft es, Alaska zu Corello zu bringen, bevor Gucky und Ras Atlan zu nahe kommen können. Corello greift nun Alaska Saedelaere an, das Cappin-Fragment glaubt, dass Alaska sterben muss. Es verschwindet, Alaska wird von Corello übernommen.

Dann geschieht das Unfassbare: Gevoreny Tatstun steigt aus ihrem Sarkophag, das Cappin-Fragment ist auf sie übergegangen. Sie hat in einem biologischen Tiefschlaf gelegen, und rät Corello, sich den Terranern anzuvertrauen. Danach zerfällt Gevoreny Tatstun zu Staub. Corello erkennt, dass die Halluzinationen die Wahrheit berichtet haben. Er bricht vollkommen zusammen. Das Cappin-Fragment kehrt zu Alaska zurück. Das Team kehrt durch den Transmitter mit dem bewusstlosen Corello zurück auf die INTERSOLAR.

Dort wartet Reginald Bull mit einer schlechten Nachricht. Der Sonnensatellit ist offensichtlich dabei, sich selbst zu reparieren. Er führt bereits Kurskorrekturen aus.

Innenillustrationen