Der Schrecken von Takera

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR476)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 476)
PR0476.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: Der Schrecken von Takera
Untertitel: Mit den Moritatoren im Deep-Purple-System – fünfzig Terraner wollen Perry Rhodan retten
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (6 x)
Erstmals erschienen: 1970
Hauptpersonen: Joaquin Manuel Cascal, Lavascha, Escroplan, Miraltans, Perry Rhodan, Ovaron, Atlan, Paladin, Gucky, Ras Tschubai, Merkosh, Takvorian
Handlungszeitraum: März 3438
Handlungsort: Gruelfin, Greytonor-System
Lexikon: Nichtunterscheid­barkeit, Schallsichtgerät
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 51

Handlung

Der Moritator Lavascha, den Schekonu gefunden hatte, ist endlich an Bord der MARCO POLO eingetroffen. Nach anfänglichem Zögern wird er überzeugt, dass eine Rettungsmission ins Greytonor-System unternommen werden muss, um den Ganjo Ovaron und dessen Begleiter, allen voran Perry Rhodan und Atlan, zu retten. 50 Moritatoren bleiben an Bord der MARCO POLO, um die Völkerverständigung zwischen Gruelfin und Milchstraße auszubauen. Dafür gehen 50 Terraner in Moritatorenverkleidung an Bord der LAVASZA, angeführt von Joaquin Manuel Cascal, Commander LaGrange Tuscalosa und Fellmer Lloyd.

Ungehindert fliegt die LAVASZA in das Greytonor-System ein, fängt jedoch Nachrichtensendungen der Takerer auf, dass der frühere Marsav-Chef Ginkorasch die Macht als Taschkar übernommen hat. Alle anderen Raumschiffe außer der LAVASZA erhalten keine Einflugerlaubnis ins System. Lavascha gibt vor, zu Ehren des neuen Taschkars im Stadion des Taschkars in Taschkanor eine Ganjo-wird-kommen-Show veranstalten zu wollen und damit dem neuen Taschkar zusätzliche Legitimation zu verleihen. Tatsächlich stellt sich heraus, dass Lavascha gemeinsam mit Escroplan eine Untergrundorganisation auf Takera aufgebaut hat, die Informationen an die Moritatoren liefert. Cascal soll Escroplan kontaktieren und dabei Informationen über Rhodans Aufenthaltsort sammeln. Lloyd soll währenddessen nach den Gedankenimpulsen der Vermissten Ausschau halten.

In Taschkanor herrscht jedoch Chaos: Die Geheimpolizei des Taschkars führt einen Großeinsatz gegen Dissidenten und vermeintliche Gegner des Taschkars durch und erschießt selbst auf offener Straße Menschen. Auch Escroplan und seine Organisation sind aufgedeckt worden, nur mit Mühe gelingt den Terranern und Moritatoren die Flucht mit einem Transmitter zu den Wesakenos unter Miraltans, die ebenfalls verdeckt auf Takera tätig sind. Von dort aus gelangen sie schließlich wieder alle zur LAVASZA. Der Auftritt im Stadion wird nun durch die Marsav abgesagt: Sie sei langweilig, gegen den Willen des Volkes, das Stadion sei bereits belegt und die Sicherheitsbeamten im Urlaub. Lavascha empfindet dies als Affront, und nach einer Durchsuchung der LAVASZA erhält sie Starterlaubnis.

Unterdessen können Rhodan, Atlan, Ovaron, Gucky, Takvorian, Ras Tschubai, Merkosh und der Paladin die persönliche Yacht des alten Taschkars kapern, die auf dem Sammler verankert liegt. Ovaron strahlt das Identifizierungssignal des Taschkars aus, während der Paladin die Kuppel zerstört, die die Gefährten am Start hindert. Das Signal des alten Taschkars ist allerdings nun ungültig, und sofort machen die Einheiten der Takerer Jagd auf die Yacht. Lloyd kann glücklicherweise die Impulse Guckys empfangen, und gerade noch rechtzeitig können die Teleporter alle Gefährten auf die LAVASZA bringen. Die Takerer halten Rhodan und Ovaron für tot.

Die LAVASZA wird noch ein zweites Mal kontrolliert. Da Lavascha aber doppelte Böden in das Schiff eingebaut hat, können die Takerer nichts finden. Das Abenteuer der acht Gefährten auf Takera ist endlich vorbei.

Innenillustrationen