Der Ritter mit dem Flammenschwert

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR502)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 502)
PR0502.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Der Schwarm
Titel: Der Ritter mit dem Flammenschwert
Untertitel: Er ist programmiert – er kämpft gegen Geister, Hexen und Dämonen
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: April 1971
Hauptpersonen: Bossa Cova, Aine, Doreen, Shar ter Troyonas, Roi Danton, Rocus Ypteron, Jupiter Koslow, Anson Argyris
Handlungszeitraum: Anfang Juli 3441
Handlungsort: Olymp
Lexikon: Rhodan-Abro, Eugaul-System, Plophos
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Der Reeder Bossa Cova befindet sich gemeinsam mit seinen zwei Freundinnen Doreen und Aine auf seinem Flaggschiff MACABONO. Da er verdummt ist, hat er keine Vorstellung davon, wie die Technik auf seinem Raumschiff funktioniert, und hält das Schiff für ein Zauberschloss, seinen Impulsschlüssel für einen Zauberstab, Gleiter für Drachen, die Zentrale seines Schiffes für einen dämonischen Ort, die Laufbänder für Hexenwerk ... Bei einem seiner vielen Ausflüge aus seinem Zauberschloss heraus, die er leidenschaftlich gerne unternimmt, begegnet er Shar ter Troyonas, den er aus einem Missverständnis heraus angreift und von ihm besiegt wird.

Shar ter Troyonas hat andere Sorgen, als sich um jeden Verdummten zu kümmern: Er muss die Containtrans-Verbindung ins Solsystem wieder in Gang bringen und aufrechterhalten, gleichzeitig gegen verdummte Banden wie die Myrus-Bande kämpfen und die Homo superior von Zerstörungsaktionen abhalten. Er wird unterstützt von Eucal Rorros, Jussuf Calligan, Lisaweta Nurjewa, Arlinda Jursuf und Mark Pruther. Hinzu kommt der gerade gelandete Akone Vatrim von Akailos, der als einziger seines Schiffes zu den Immunen gehört.

Die Homo superior planen einen Überfall auf den Freihändlerkaiser Anson Argyris beziehungsweise dessen wahre Identität als Vario-500. Der einstige Oberst der Palastwache, Jupiter Koslow, ist ein Homo superior und hat sich einst die Codewörter und -schlüssel für die geheime Biostation des Kaisers erschlichen. Gemeinsam mit 40 Homo superior und dem Anführer Rocus Ypteron zerstören die Homo superior die Kokonmasken des Varios und überrumpeln durch eine logische Spitzfindigkeit die durch die Verdummungsstrahlung verwirrte Positronik. Von der Argumentation der Homo superior in einen nach Asimov unlösbaren Konflikt gestürzt, deaktiviert sich der Vario 500 aufgrund der Sonderprogrammierung ALBATROS. Zuvor schickt er noch eine Deaktivierungsmeldung an Troyonas.

Troyonas, der überarbeitet und gereizt ist, will in einem Racheakt nun die Homo superior schlicht auslöschen, wird aber von seinen Mitarbeitern daran gehindert und schlafen geschickt. Während Troyonas seinen nicht ganz freiwilligen Schlaf nachholt, meldet sich Galbraith Deighton von Terra und fragt nach, ob Roi Danton gut angekommen ist: Danton war gestern per Transmitter nach Olymp gegangen, während die Transmitterstationen gerade offline waren. Entsetzt macht sich Lisaweta Nurjewa, die glücklicherweise eine Hyperphysikerin mit dem Spezialgebiet Transmitterunfälle ist, gemeinsam mit Vatrim von Akailos, Eucal Rorros und Jussuf Calligan auf den Weg, um Roi Danton vielleicht noch zu retten.

Dies gelingt auch. Shar ter Troyonas, der nach dem Erwachen und mehreren Gefechten mit Verdummten doch noch mit den Homo superior aneinandergeraten ist, wird durch das Auftauchen von Danton gerettet, der mit dem Anführer der Homo superior, Rocus Ypteron, ergebnislos verhandelt. Ypteron reagiert aggressiv, weswegen Jupiter Koslow an die Spitze der Homo superior rückt. Mit Koslow gelingt die Einigung: Die Homo superior werden sich von nun an stärker auf die Betreuung der Verdummten konzentrieren als auf die Demontage der verderbten Technik.

Bossa Cova, der bei einem erneuten Ausflug in der Stadt Traci zwei Kinder namens Io und Sarkh aufgegabelt hat, wird in einem Traum von einem mysteriösen Grauen Ritter angewiesen, mit seinem Zauberschloss zu starten. Der schlafwandelnde Cova startet tatsächlich sein Ultraraumschiff mithilfe der Notpositronik, die seine Lage erkennt und ihm große Hilfestellungen bei dem Verständnis der Technik entgegenbringt. Die MACABONO fliegt nach SQUARE SEVEN, einer Raumstation mit einer verwirrten Biopositronik. Dort wird Patulli Lokoshan gemeinsam mit dem vierjährigen Boobu und der Saurierdame Olga von Cova gerettet. Lokoshan erklärt, dass er mit einer speziellen Space-Jet als Kurier zu Reginald Bull unterwegs war, als er auf das Schiff eines Tierfängers traf. Die genauen Umstände seiner Gefangenschaft erklärt er jedoch nicht. Bossa Cova, der offenbar ebenso wie sein Schützling Sarkh latent immun ist, kehrt mit den Geretteten nach Olymp zurück.

Danton und Troyonas reaktivieren als nächstes den Vario-500, der als Grauer Ritter sofort aktiv wird und wieder Ordnung auf Olymp herstellen will. Auch er verspricht, sich an den Pakt mit den Homo superior zu halten und vor allem die Versorgung von Terra mit Konsumgütern sicherzustellen. Der inzwischen völlig immunisierte Bossa Cova landet mit der MACABONO auf Olymp und wird dort von dem Grauen Ritter aus seinen Träumen, Roi Danton und Mundus Hawk begrüßt, einem immunen Oxtorner, der soeben mit dem Schiff ZAPOTRACK angekommen ist.

Anmerkung

  • Lokoshan wie auch Danton erklären, dass sie sich gegenseitig für tot gehalten haben, wofür es eigentlich keinen Grund geben sollte.

Innenillustrationen