Treffpunkt zwischen den Sternen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR508)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 508)
PR0508.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Der Schwarm
Titel: Treffpunkt zwischen den Sternen
Untertitel: Begegnung am Rand der Galaxis – die einen fliehen, die anderen kehren zurück
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (4 x)
Erstmals erschienen: Mai 1971
Hauptpersonen: Vyrner Rustage, Falgur tan Gromand, Argoli-Erion, Pegamoi Datras II, Gooz-B 8, Wycliff Calembour, Skytho Karrora, Korvey Wokan, Reginald Bull
Handlungszeitraum: August/September 3441
Handlungsort: Materiebrücke zwischen Milchstraße und Großer Magellanscher Wolke
Lexikon: Goratschin
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Das Frachtschiff GERARDUS MERCATOR, besetzt mit 17 Personen, folgt der Materiebrücke von der Milchstraße in Richtung der Großen Magellansche Wolke. An Bord befinden sich der Kapitän und Navigator Vyrner Rustage, der Akone Falgur tan Gromand, drei Siganesen, drei Springer, das Springermädchen Argoli-Erion, ein Maahk in einem Überlebenswürfel, drei Antis, der Arkonide Pegamoi Datras II, die Ara-Mediziner Aptant Khyn und Majie Odoardo sowie der Barniter Gooz-B 8.

Mit dem plötzlichen Auftreten der Verdummung durch den Einfluss des Schwarms war in der Stadt Orbana auf dem Planeten Lepso das Chaos ausgebrochen. Die Mitglieder der bunt zusammengewürfelten Mannschaft, von denen die meisten der Verdummungsstrahlung widerstanden, schlossen sich unter Führung von Vyrner Rustage zusammen. An Bord der GERARDUS MERCATOR hörten sie die Notrufe aus allen Teilen der Galaxis und entschieden sich, zur Großen Magellanschen Wolke zu fliegen, um dem Einfluss des Schwarms zu entkommen. Die Stimmung an Bord des Raumschiffes ist gereizt und von gegenseitigem Misstrauen geprägt. Nur mit Schwierigkeiten gelingt es Vyrner Rustage, die Disziplin an Bord aufrecht zu erhalten und die wichtigsten Schiffsstationen zu besetzen.

Wycliff Calembour ist Kommandant des Explorer-Schiffes EX-8989, das von der Besatzung die Bezeichnung LITTLE CRAZY BIRD erhalten hat. Nach der Erkundung von über 100 Sonnensystemen in der Großen Magellanschen Wolke ist das Schiff auf dem Rückweg in die Heimatgalaxie. Wegen eines Ausfalls des großen Hyperfunksenders hat die Mannschaft seit längerer Zeit keinen Kontakt mit dem Solaren Imperium gehabt. Das Besatzungsmitglied Skytho Karrora hatte während der Forschungsmission einen starken Schock erlitten, als er die für Terraner fremdartigen und unverständlichen Riten der Eingeborenen auf Classios IV beobachtet und gefilmt hatte. Seit dieser Zeit sind seine Sinne verwirrt, und er fühlt sich nur in völliger Dunkelheit und Bewegungslosigkeit wohl.

Im September 3441 ortet die EX-8989 die GERARDUS MERCATOR und nimmt Kontakt über den kleinen Hyperfunksender auf. Erst jetzt erfahren die Besatzungsmitglieder der EX-8989 von den chaotischen Zuständen in der Milchstraße. Gemeinsam beschließen sie folgenden Plan: Der Psychologe Korvey Wokan soll mit einer Space-Jet in Richtung Milchstraße vorausfliegen und Messungen mithilfe der Fernorter vornehmen. Sobald er den geringsten Einfluss des Schwarms verspürt, soll er sich eine schnell wirkende Lähmungsinjektion spritzen, damit er keine unkontrollierten Schaltungen vornehmen kann. Die Space-Jet wird mit einer Automatik versehen, damit eine Rückkehr zur EX-8989 möglich ist.

Nach Beendigung der ersten Linearetappe bemerkt Korvey Wokan keine Änderung seines Geisteszustands und geht erneut in den Linearraum. Skytho Karrora, der sich unbemerkt an Bord der Space-Jet geschlichen hatte, fühlt, dass er wieder klarer als zuvor denken kann. Zuvor hatte er immer wieder versucht, aus der ersten Welt, die ihm die Eingeborenen gezeigt hatten, in die zweite Welt zurückzukehren, die die seiner Freunde war, was aber durch die ihm verabreichten Medikamente verhindert worden war. Als die Space-Jet erneut in den Normalraum eintritt, gewinnt er völlige Klarheit über seine Gedanken zurück. Korvey Wokan setzt sich die Injektionsspritze und wird bewegungsunfähig. Karrora betritt die Kommandokabine und nimmt einen Funkspruch der EX-8989 entgegen. Calembour beordert Karrora zurück, der aber den Schwarm aus der Nähe untersuchen will und weiter in Richtung Milchstraße fliegt.

Nach einigen Stunden zeigen die Orter der Space-Jet ein Schiff, bei dem es sich um Reginald Bulls Flaggschiff, die INTERSOLAR, handelt. Nach einem Gespräch mit Bull bekommt Karrora eine medizinische Behandlung, die seinen Geisteszustand stabilisieren soll. Bull bittet darum, dass sich die Besatzungen der beiden Schiffe GERARDUS MERCATOR und EX-8989 in seinen Dienst stellen, und versieht die Kommandanten Vyrner und Calembour mit Spezialaufträgen. Bei der Rückkehr der Space-Jet zur EX-8989 kommt es aufgrund eines Rückfalls von Skytho Karrora beinahe zu einem Zusammenstoß mit dem Mutterschiff, den Korvey Wokan in letzter Sekunde verhindern kann.

Innenillustrationen