Notruf des Unsterblichen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR517)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 517)
PR0517.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Der Schwarm
Titel: Notruf des Unsterblichen
Untertitel: Das Wesen von Wanderer in höchster Gefahr – Perry Rhodan soll helfen
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Juli 1971
Hauptpersonen: Perry Rhodan, ES, Homunk, Gucky, Lord Zwiebus, Sergeant Plafond
Handlungszeitraum: Mitte November 3441
Handlungsort: Milchstraße
Lexikon: Meister der Insel
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 56

Handlung

Diese Inhaltsangabe basiert auf dem Inhalt von Silberband 56 »Kampf der Immunen«. Die Silberbände wurden teilweise auch inhaltlich bearbeitet. Unterschiede zum Heftroman PR 517 sind daher möglich.

An Bord der GOOD HOPE II gibt es eine Konferenz. Geoffry Abel Waringer hat einige Messungen vorgenommen, und das Ergebnis ist, dass die vom Schwarm manipulierte Gravitationskonstante sich geringfügig geändert hat; eine Feinjustierung, deren Zweck nicht sichtbar ist.

Plötzlich fallen Gucky und Fellmer Lloyd, die beiden Telepathen, in Trance. Zehn Minuten dauert dieser Zustand, dann kommen sie wieder zu sich. Sie haben eine Botschaft von ES empfangen, aus Tausenden Lichtjahren Entfernung. ES ruft um Hilfe, und der Hilferuf kommt verzerrt und chaotisch, als wäre ES geistig durcheinander.

ES wird in diesem Moment von unbekannten Mächten angegriffen, teilt Gucky mit, und der Angriff kam völlig unvorbereitet. Ein Teil seiner geistigen Kapazität ist gelähmt, und ein Rückzug wäre jetzt katastrophal. Die Position von ES ist nicht bekannt, aber er will sich wieder melden. Perry Rhodan erinnert sich, dass ES einst vor dem Suprahet geflohen war, einer Gefahr, die von den Terranern beseitigt werden konnte. Eine Fehleinschätzung damals, und auch jetzt muss ES wieder eine Fehleinschätzung begangen haben, wenn er diesen Angriff nicht vorhersehen konnte. Perry Rhodan vermutet, dass die Feinjustierung der Gravitationskonstante ein gezielter Angriff gegen ES war, und dass ES auch von der Verdummung erfasst wurde.

Die GOOD HOPE II bleibt im Normalraum, um eine zweite Nachricht von ES nicht zu verpassen. Es dauert nicht lange, bis ES wieder Kontakt aufnimmt. ES ist viertausend Lichtjahre entfernt, bei der Sonne Eyry-Ganaty, und Eile ist dringend nötig. Eyry-Ganaty ist eine grüne Sonne, von vier unbewohnten Planeten umlaufen nach den Unterlagen der Explorerflotte. Doch als die GOOD HOPE II nach sechs Linear-Etappen nur noch zehn Lichtjahre entfernt ist, entdeckt die Fernortung einen fünften Planeten: Eine riesige Halbkugel, die Wanderer-Beta getauft wird.

Wanderer-Beta ist eine Scheibe von 2500 Kilometern Dicke, mit einem Durchmesser von 12.000 Kilometern, von einem undurchdringlichen Energieschirm umgeben. Perry Rhodan beschließt, ein riskantes Gewaltmanöver durchzuführen: Die GOOD HOPE II fliegt bis auf tausend Meter an den Schirm heran, dann will sie durch Punktbeschuss eine Strukturlücke schaffen. Doch dann erhalten sie Kontakt mit ES, der eine Strukturlücke schalten kann. Die GOOD HOPE II dringt durch, und die Strukturlücke schließt sich sofort.

Nun ist Wanderer-Beta sichtbar, und seine Oberfläche ist nach dem Vorbild der urzeitlichen Erde gestaltet. Gucky erhält wieder telepathischen Kontakt: Sie sollen zur Schaltzentrale in einer Pyramide in der Sahara vordringen, doch die automatische Abwehr der Schaltzentrale ist außer Kontrolle und kann nicht deaktiviert werden. Die GOOD HOPE II landet dreißig Kilometer von der Pyramide entfernt, die ein genaues Abbild der Cheopspyramide ist. Perry Rhodan, Atlan, Waringer, Gucky, Ras Tschubai, Fellmer Lloyd, Joaquin Manuel Cascal, Alaska Saedelaere, Lord Zwiebus und Mentro Kosum fahren in einem Geländewagen, nur mit leichter Bewaffnung, zur Pyramide. Teleportation scheint zu riskant.

Zuerst treffen sie auf vier französische Soldaten des 19. Jahrhunderts. Gucky überzeugt sie, die Gruppe in Ruhe zu lassen, indem er ihnen etwas Flugunterricht gibt. Nach fünfzehn Kilometern Fahrt ändert sich die Landschaft: Ohne Warnung befinden sie sich in einer nordamerikanischen Prärie. Sie werden zwei Mal von Indianern angegriffen, und Lord Zwiebus holt sich eine leichte Schusswunde. Dann verlassen sie die Prärie, und finden sich zwei Kilometer von der Pyramide entfernt. Bis auf hundert Meter fahren sie ohne Zwischenfall an die Pyramide heran. Dann sehen sie eine mehrere Meter große metallene Raupe. Gucky empfängt Gedankenimpulse: Die Raupe ist Homunk, der Diener von ES. Er warnt, dass die Pyramide voller Fallen ist, und Gucky würde eine Teleportation ins Innere der Pyramide nicht überleben.

Lord Zwiebus und Kosum bleiben bei dem Wagen zurück, der Rest wird von Ras Tschubai und Gucky zur Spitze der Pyramide teleportiert. Sie finden einen Antigravlift ins Innere, der zuerst von Ras Tschubai ausprobiert wird. Schließlich kommen alle in einer riesigen Maschinenhalle sicher auf dem Boden an. Sie durchqueren die Halle und treffen Homunk und ES. ES hat die Gestalt einer achtzehn Meter großen, schwankenden und grünlich schimmernden Kugel. ES schickt sie zur Hauptzentrale, dreihundert Meter unter der Pyramide.

Waringer nimmt die notwendigen Schaltungen vor, um Wanderer-Beta in den Linearraum zu versetzen: Zwei Stunden Beschleunigung und dann der Linearflug. Ein Ziel kann er nicht einprogrammieren, aber ES sollte zu sich kommen, wenn der Planet im Linearraum ist. Und das geschieht auch. ES ist wieder normal, wenn auch geschwächt, und er gibt ihnen eine Erklärung ab: ES hat die Bedrohung durch den Schwarm tatsächlich vorausgesehen, hat aber einen Zeitfehler von über tausend Jahren begangen. Als die Suprahet-Gefahr auftauchte, war ES tatsächlich vor dem Schwarm geflohen und dann zu früh zurückgekehrt. Wanderer-Beta wird nun abgesichert, so dass der Planet automatisch in den Linearraum geht, wenn die Gravitationskonstante den falschen Wert hat, ES ist also nun sicher, kann aber nichts gegen den Schwarm ausrichten.

Einige tausend Lichtjahre vom Rand der Galaxis entfernt taucht Wanderer-Beta wieder in den Normalraum ein. Die GOOD HOPE II fliegt zurück zur Milchstraße. Einen Hinweis hat ES ihnen gegeben: Die Hundertsonnenwelt und das Zentralplasma sind außerhalb des Bereichs der Verdummung, und sie sollten helfen können.

Innenillustration