Die letzten Tage der Amazonen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR529)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 529)
PR0529.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Der Schwarm
Titel: Die letzten Tage der Amazonen
Untertitel: Die Saat der Eroberer geht auf – und das Ende eines Planeten naht
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1971
Hauptpersonen: Der MANN, Vanilla Dutch, Gaby Flint, Bolanda Trentis, Cynthia Larrimer, Sandal Tolk, Tahonka-No, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Mitte März 3442
Handlungsort: Emanzopa, Diane
Lexikon: Dolan (I)
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 58

Handlung

Das Wabenraumschiff mit Sandal Tolk und Tahonka-No ist auf einem Planeten außerhalb des Schwarms gelandet. Auf dem Bildschirm in ihrer Wabenröhre sehen sie etliche Wabenröhren, und am Horizont ist die Basis des Wabenschiffes zu sehen. Drei Stunden seit ihrer Landung ist nichts passiert, aber die Temperatur ist stark gestiegen, und die Schwerkraft ist ungewöhnlich hoch. Als sich der energetische Verschluss ihrer Wabenröhre öffnet, finden sie draußen die Überreste eines erbitterten Kampfes und eine halbverbrannte menschliche Leiche vor.

Die Bewohner des Planeten scheinen recht kriegerisch zu sein, und Sandal Tolk hofft, Verbündete zu finden. Er setzt unvorsichtig einen entsprechenden Funkspruch an, doch der wird von den Schwarmbewohnern empfangen. Sie werden von Kleinen Purpurnen angegriffen. Es kommt zum Kampf, bei dem Sandal Tolk wegen der hohen Schwerkraft Probleme mit seinem Bogen hat. Als die Lage brenzlig wird, werden die Purpurnen von zehn Panzern mit Maschinengewehren angegriffen und vernichtet. Die Besatzung der Panzer besteht ausnahmslos aus weiblichen Soldaten. Sie erfahren etwas von der Geschichte des Planeten, der Diane heißt. Männer sind auf diesem Planeten fast ausgerottet. Mit den Panzern fahren sie zum »Allerweiblichsten«, wo sie auf Hilfe hoffen. Auf dem Weg fallen einige der Panzer wegen der hohen Temperaturen und der mittlerweile fast zweifachen Schwerkraft aus, und dann geraten sie in einen Hinterhalt der Kleinen Purpurnen. Sandal Tolk kann einen Weg freischießen, aber nur er, Tahonka-No und zwei der Dianen gelangen völlig erschöpft durch ihre Reihen. Dann erinnert sich Sandal Tolk an das Kombigerät an seinem Armband und setzt einen Hyperfunkspruch ab.

In der Nähe von Aggres muss Perry Rhodan mit der GOOD HOPE II und der INTERSOLAR vor über 5000 Kampfschiffen die Flucht ergreifen. Die veränderte Schwerkraft und Temperatur auf Aggres wäre für Menschen tödlich gewesen. Dann öffnet sich der Schmiegeschirm des Schwarms erneut, und eine noch weit größere Flotte dringt in die Milchstraße ein. Sie folgen der Flotte zu einem erdähnlichen Planeten, wo etwa tausend Wabenraumschiffe mit zwei Milliarden Wabenröhren landen. Kurz darauf steigert sich die Aktivität der roten Riesensonne des Systems – Emanzopa – und Schwerkraft und Temperatur auf dem Planeten steigen. 6000 Kampfschiffe sichern den Planeten ab. Dann empfängt man einen Hilferuf von Sandal Tolk. Die INTERSOLAR fliegt einen Angriff, und mit ihren Transformgeschützen schafft sie eine Lücke, durch die drei Space-Jets nach Diane fliegen können. Gucky und Ras Tschubai erhalten den Auftrag, mit Schutzanzügen für Sandal Tolk und Tahonka-No auf die Oberfläche zu springen.

Sandal Tolk und Tahonka-No sind gerettet, doch für die Dianen kommt jede Hilfe zu spät. Sie werden von der erhöhten Schwerkraft und Temperatur dahingerafft. Das einzige, was Perry Rhodan ausrichten kann, ist eine genaue Untersuchung der Wabenröhren und ihrer Bewohner, die Gelbe Eroberer genannt werden. Die Gelben Eroberer haben sich immer weiter ausgedehnt und füllen ihre Wabenröhren nun völlig aus. Als die Terraner eine der Röhren öffnen, stellen sie fest, dass das aufgeblähte Wesen im Inneren sich teilt; aus einem Gelben Eroberer werden sieben. Und das ist gerade der Anfang. Von Sandal Tolks Beobachtungen auf Vetrahoon weiß man, dass es sich hier nur um eine Vorhut von Gelben Eroberern handelt, die zu früh teilungsbereit waren.

Zuletzt findet Perry Rhodan eine Informationsspule, die die Geschichte der Dianen beschreibt. Im Jahre 2434 war der Planet von einer Gruppe extremer Frauenrechtlerinnen besiedelt worden, die sich durch künstliche Befruchtung fortpflanzten und nur wenige Männer am Leben ließen. Der Kontakt zu anderen Planeten brach ab, da ihr Raumschiff MEDUSA eine Bruchlandung ausführte. Und tausend Jahre später sind die Dianen ausgerottet.

Innenillustrationen