Die Späher der GEVARI

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR544)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 544)
PR0544.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Der Schwarm
Titel: Die Späher der GEVARI
Untertitel: Ein Götze wird gestellt – ein Abenteuer mit Sandal Tolk, dem Rächer
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1972
Hauptpersonen: Atlan, Sandal Tolk, Mentro Kosum, Ras Tschubai, Gucky, Takvorian, Y'Xantramon
Handlungszeitraum: 3442
Handlungsort: Lokaler Schwarm, Intern-Alpha, Pförtner, GEPLA-I, GEVARI
Lexikon: Croccisoren, Hartom Manis, Grahat, Malby
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 60

Handlung

Nachdem es Sandal Tolk und Takvorian endlich gelungen ist, die Aggregate der Ablaufhemmer auf Pförtner zu zerstören, kann die GEVARI endlich den Asteroiden verlassen. Um nicht von den im Raum stationierten Feindraumschiffen aufgegriffen zu werden, entschließt sich Atlan zu einer Flucht nach vorne und die GEVARI fliegt direkt GEPLA-I, das eigentliche Ziel der Mission, an.

Auf GEPLA-I entdecken die Späher der GEVARI umfangreiche Produktionsanlagen, in denen zum einen die Sechskantröhren, zum anderen Nahrungsmittel und andere Güter für die Wabenraumer der Gelben Eroberer produziert werden. Bei diversen Einsätzen verstecken die Mutanten an vielen Stellen in den Produktionsanlagen Bomben, die mit Zeitzündern versehen sind.

Als sich herausstellt, dass sich der Schwarmgötze Y'Xantramon auf GEPLA-I befindet, wird deutlich, dass die Späher diesen stellen müssen. Es kommt nicht zu der geplanten Verhandlung, in der Atlan den Götzen zu einer Kursänderung des Schwarms überreden will, sondern es entbrennt ein Kampf zwischen den Wachtruppen, dem Götzen und den Spähern. Mit vereinten Kräften kann eine Lücke in den Schutzschirm von Y'Xantramon gerissen werden. Sandal Tolk schickt einen Pfeil exakt durch diese Lücke in den Hals von Y'Xantramon, welcher dadurch zu Tode kommt. Durch die versteckten Bomben kommt es zu großen Störungen in den Produktionsanlagen.

Die Besatzung der GEVARI nutzt die Verwirrung auf GEPLA-I und verlässt das System, um sich wieder in die wartende MARCO POLO einschleusen zu lassen.

Innenillustrationen