Der Mann aus dem Eis

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR567)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 567)
PR0567.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Der Schwarm
Titel: Der Mann aus dem Eis
Untertitel: Sie leben seit Äonen – und sie vollziehen die Rache
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1972
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Atlan, Michel de Notre-Dame, Schmitt, Alaska Saedelaere, Ras Tschubai, Ribald Corello, Irmina Kotschistowa
Handlungszeitraum: 3443
Handlungsort: Terra, Stato II
Risszeichnung: Teil der terranischen Mondstation mit Riesenpositronik NATHAN von Ingolf Thaler
(Abbildung)
Lexikon: Ganjasen (3), Mohrc, Schwarzschildreaktor
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 63

Handlung

Perry Rhodan entsendet am 14. April 3443 zunächst die viertausend außerhalb des Solsystems operierenden Wachschiffe nach Stato II. Diese sollen dort den Cyno Schmitt auf dem Justierungsplaneten unterstützen und eine Übernahme des Planeten durch die Karduuhls vermeiden.

Kurz danach ziehen die Schwarmgötzen jedoch alle ihre Raumschiffe aus dem Bereich des Solsystems ab. Rhodan vermutet, dass sie nun ihre gesamte Flotte nach Stato II schicken, um den wieder aufgetauchten Planeten in ihre Gewalt zu bringen. Der terranische Verband unter dem Kommando von Major Callomin Dellagordes kämpft verbittert gegen die immer größer werdende Übermacht der Schwarmschiffe. Dellagorde wurde das Kommando von dem erkrankten Oberst Yatuhin, Kommandant des bisherigen Flaggschiffes HONGKONG, übertragen.

Zeitgleich taucht im Coats-Land, an einem der letzten Gletscher des Südpols Terras, der Cyno Nostradamus auf, auch Imago II genannt. Der als Michel de Notre-Dame bekannte, eine Millionen Jahre alte Cyno trägt die Kleidung des 16. Jahrhunderts. Atlan, der bereits am Hof Karls des Neunten von Frankreich mit ihm zusammengetroffen ist, begegnet seinem alten Rivalen mit äußerstem Misstrauen. Rhodan jedoch muss dem Ewigen Bruder Schmitts vertrauen. Nachdem Imago II die Folgen einer möglichen Eroberung von Stato II durch die Götzen erläutert hat, mobilisiert er sofort die gesamte Flotte und lässt nur elftausend Einheiten zur Verteidigung des Solsystems zurück.

Bis endlich die Flotte, bestehend aus neunzigtausend Einheiten der Solaren Flotte, den zehntausend Fragmentraumern der Posbis, den fünftausend Kampfschiffen der USO und den fünfundzwanzig Großkampfschiffen der Maahks, aus dem Solsystem im System der blauen Riesensonne Zentralstatik II eintrifft, sind über 600 Schiffe, darunter auch die CRUSADER Dellagordes, zerstört. Die Schwarmbewohner haben das sechsfache an Verlusten.

Auf dem Flug nach Zentrastatik II berichtet Nostradamus, was die ursprüngliche Aufgabe des Schwarms gewesen sei. Er sollte den Völkern des Standarduniversums Intelligenz bringen. Doch auch die Cynos wussten nicht, wer die Erbauer der wandernden Galaxie waren. Die Karties waren ihnen allerdings sehr willkommen, da diese seit Äonen einen Zugvogelinstinkt besaßen und zudem die Technik der Groß- und Massentransition beherrscht hatten.

Die Reduzierung der Gravitationskonstante habe dem Schwarm ursprünglich dazu gedient, die Intelligenz der in seinem Wirkungsfeld liegenden Völker zu steigern. Die Karduuhls jedoch hatten diese Funktion umgekehrt, um raumfahrende Intelligenzen von ihrem Machtbereich fernzuhalten. Früher gebaren die Karties auch innerhalb des Schwarms, doch die Karduuhls mussten den Geburtsvorgang aus dem Schwarm auslagern, da sie durch die freiwerdende Strahlung wahnsinnig wurden. Der Cyno macht auch deutlich, dass die Götzen unfruchtbar seien. Das bedeutet, dass die jetzigen Herrscher alle eine Million Jahre alt sein müssen und die gleichen sind, die die Cynos damals aus ihrem Machtbereich vertrieben haben. Da der Schwarm in einem festen Rundkurs fliegt, haben die beiden Ewigen Brüder auf seine Rückkehr gewartet. Die übrigen Cynos haben sich auf den Welten der Milchstraße angesiedelt und sich dort normal fortgepflanzt. Durch Manipulationen der eingeborenen Intelligenzen wurden Vorkehrungen für die Rückeroberung des Schwarms getroffen. Auf den jeweiligen Planeten leben laut Nostradamus drei, sieben oder neun Cynos, je nach Bedeutung.

Während die Raumschlacht in vollem Gange ist, hat Imago I den Anzug der Vernichtung angelegt und beschließt, als letztes Mittel gegen die übermächtig werdenden Karduuhls den Tod der neun Imaginären einzusetzen.

Bei Tanfact AU'Berchere, der ersten Energiemumie, die er aufsucht, findet er Verständnis. Er bringt es jedoch nicht fertig, seinen ehemaligen Herren, mit dem er ein sehr gutes Verhältnis hatte, zu töten. Um ihm zu helfen, behauptet Tanfact AU'Berchere beim zweiten Besuch Schmitts, er wäre Hesze Goort, der Verräter. Die Wut Schmitts auf Hesze Goort, den Verräter, bricht jeden Zweifel, und er tötet Tanfact AU'Berchere mit dem Paradimschlüssel. Im letzten Augenblick erkennt er die Täuschung. Jedoch wird ihm klar, dass es jetzt kein Zurück mehr gibt. So vollführt er seinen Plan und tötet die übrigen acht in Form von Energiespiralen konservierten Imaginären.

Sein Plan zeigt sogleich Wirkung: Zeitgleich mit der Flucht der Schwarmschiffe kommt es auf dem Planeten durch den Tod der Imaginären zu einem gewaltigen Ausbruch psionischer Energie. Der Schmiegeschirm reflektiert und verstärkt den psimodifizierten Hyperenergieschwall und tötet innerhalb kurzer Zeit die empfindlichen Karduuhls im gesamten Schwarm.

Schmitt übergibt den Anzug der Vernichtung an Alaska Saedelaere und prophezeit ihm, dass er das Kleidungsstück eines Tages tragen werde, dann werde er auch seinen Nutzen erkennen. Da seine weitere Existenz sinnlos geworden ist, versteinert er an einem schönen Platz auf Stato II in einen Obelisken, der keinen Schatten wirft.

Sein Bruder Nostradamus macht sich daran, die Macht im Schwarm zu übernehmen.