Die Geistermutanten

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR581)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 581)
PR0581.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Altmutanten
Titel: Die Geistermutanten
Untertitel: Ein Toter gibt Auskunft – und Lebende verlangen ihr Recht
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 13. Oktober 1972
Hauptpersonen: Lorc Muhinau, Perry Rhodan, Dr. Eldor Savrin, Bivar Onrain, Rock Looman, Vauw Onacro
Handlungszeitraum: Mai 3444
Handlungsort: Terra
Lexikon: Urmutter (II), Lignan-System
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Professor Lorc Muhinau stößt in dem Asteroiden LM-411 mit dem Eigennamen Anorrom, einem Trümmerstück von Zeut, dem ehemaligen fünften Planeten des Solsystems, auf eine lemurische Forschungsstation. Diese steht offensichtlich mit der unter der Unterwasserstadt Bolpole gelegenen Einrichtung Vauw Onacros im Zusammenhang, da man Berichte des Wissenschaftler vorfindet. So kann Muhinau einer im Jahre 6332 dha-Tamar, was dem Jahr 50.068 v. Chr. entspricht, aufgezeichneten Dokumentation entnehmen, dass den Normalsynthos eine Sicherung genetisch implantiert wurde, die sie zwischen Freund und Gegner des lemurischen Reiches unterscheiden und Feinde gegebenenfalls bekämpfen lässt.

In der nahe Terranias gelegenen Kleinstadt Sayn Shanda erscheint währenddessen der Syntho Bivar Onrain. Es gelingt ihm, die Stelle des Assistenten von Dr. Eldor Savrin, dem Leiter des Zentralamtes für Statistik, zu bekommen, um so an eine achte Identifikationskarte für die Normalsynthos zu gelangen. Der gewissenlose Privatdetektiv Rock Looman, der im Auftrag Bount Terheras den Spuren Ribald Corellos folgt, um Perry Rhodan die missbräuchliche Verwendung des Mutantenkorps nachzuweisen, findet Onrain schließlich, kann ihn aber aufgrund seiner Parafähigkeiten nicht fassen. Schließlich trifft Looman im Büro Savrins auf den Leiter, der gerade von den acht Synthos gezwungen wird, die fehlende Identifikationskarte auszustellen. Savrin kann allerdings die Solare Abwehr alarmieren, und die von den Altmutanten beseelten Wesen werden von Corello per Teleportation abgeholt. Looman tötet Savrin, damit die Abwehr die Spur der Synthos nicht weiter verfolgen kann.

Da es bisher nicht gelungen ist, die Stimmen der Qual einzufangen, lässt Rhodan über die Medien am 22. Mai 3444 einen offenen Appell an die Altmutanten ausstrahlen. Dabei bietet der Großadministrator ein Treffen für den folgenden Tag im Komplex 14 an, einem einstigen Geheimstützpunkt des Overhead. Tatsächlich erscheinen die acht Normalsynthos zu dem Treffen und beschreiben ihre derzeitige Lage, die von einem Zwiespalt zwischen ihrem jeweiligen Bewusstsein und dem des Wirtskörpers geprägt ist, was an der Programmierung der Synthos liegt. Unterdessen gelingt es Rock Looman jedoch, den Standort hinter der Bezeichnung Komplex 14 ausfindig zu machen, so dass Truppen Bount Terheras die Zusammenkunft unterbrechen. Obwohl Atlan den Tako Kakuta-Syntho vor einem Strahlenschuss retten kann, vermuten die Altmutanten einen Hinterhalt Rhodans und verschwinden wiederum mit Corellos Hilfe.

Rhodan verzichtet trotz entsprechender Beweise auf eine Anklage Terheras.

Innenillustrationen