Arena Eiswelt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR607)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 607)
PR0607.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Das Kosmische Schachspiel
Titel: Arena Eiswelt
Untertitel: Sie kämpfen um ihr Leben – doch sie sind Marionetten der kosmischen Mächte
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 13. April 1973
Hauptpersonen: ES, Anti-ES, Perry Rhodan, Perry Rhodan II, Atlan, Roi Danton II
Handlungszeitraum: Ende Oktober 3456
Handlungsort: D-Muner
Risszeichnung: Kurierschiff der USO von Rudolf Zengerle
(Abbildung)
Lexikon: Tubbods, Tratzschoner
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 68

Handlung

Die Space-Jet von Perry Rhodan und Atlan verfolgt die Raumlinse von Perry Rhodan II und Roi Danton II bis zur Oberfläche des Planeten D-Muner, auf dem sich ein geheimer Stützpunkt der USO befindet, und schießt sie kurz vor der Landung ab. Doch sie steckt ebenfalls einen Treffer ein und stürzt in unmittelbarer Nähe ab. Es beginnt ein mörderisches Wettrennen zum über 6000 Kilometer entfernten USO-Stützpunkt, denn Überlebenschancen hat nur, wer diesen zuerst erreicht. Zwischen den Kontrahenten entwickelt sich ein Psychokrieg, immer wieder unterbrochen von Schusswechseln. Hinzu kommen technische Komplikationen, als zuerst der Raumanzug von Perry Rhodan II einen Defekt aufweist und später das Flugaggregat von Roi Dantons II Raumanzug ausfällt. Er wird von seinem Vater mit dem Auftrag, den Verfolgern aufzulauern, zurückgelassen.

Danton II legt einen Hinterhalt und schießt auf Rhodan und Atlan, sobald sie auftauchen. Atlan lässt sich auf die Konfrontation ein, während Perry Rhodan weiter seinem Doppelgänger nacheilt. Nach etwa einer Stunde gelingt es Atlan, die Oberhand über seinen Kontrahenten zu gewinnen und ihn zu töten. Erschüttert vom Tod des Doppelgängers von Roi Danton begräbt Atlan ihn erst, bevor er sich wieder an die Verfolgung macht. Inzwischen sind die beiden Rhodans nur noch wenige Kilometer vom USO-Stützpunkt und etwa 1000 Meter voneinander entfernt. Wieder kommt es zu einem Feuergefecht der beiden, die sich inzwischen »Bruder« nennen, bei dem Rhodan II in den rechten Arm getroffen wird. Er appelliert an die Fairness Rhodans, das Duell unter gleichen Bedingungen weiterzuführen. Damit hat er dessen wunden Punkt getroffen. Rhodan will seinen Desintegrator wegstecken, als Rhodan II die Gelegenheit zu einem Angriff nutzt und vom gedankenschnell reagierenden Rhodan tödlich getroffen wird. Die beiden »Brüder« können noch einige letzte Worte miteinander wechseln, und im Sterben erkennt Rhodan II, dass er ein Opfer seines eigenen Misstrauens wurde. Nach seinem Tod schleudert eine gewaltige Strukturerschütterung Perry Rhodan, Atlan und die gesamte MARCO POLO in ihr Standarduniversum zurück. Der Ausflug in die Parallelwelt ist zu Ende.

In diesem Augenblick ahnt noch niemand, dass dies nur der Auftakt eines Kosmischen Schachspiels zwischen ES und ANTI-ES ist, bei dem ANTI-ES die MARCO POLO mit seinem Eröffnungszug in die Parallelwelt gesetzt hat und ES sie mit seinem Zug zurückbefördert hat. Nun ist ANTI-ES wieder am Zug.

Innenillustrationen