Reise durch den Zeitstrom

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR620)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 620)
PR0620.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Das Kosmische Schachspiel
Titel: Reise durch den Zeitstrom
Untertitel: Die Galaxis liegt im Sterben – vier Männer suchen Rettung in der Vergangenheit
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 10. Juli 1973
Hauptpersonen: Kol Mimo, Goshmo-Khan, Alaska Saedelaere, Mentro Kosum, Wilhelm Schinkel, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Juni 1809, August – Oktober 3456, Mai 3457
Handlungsort: Terra
Lexikon: Dianen (II), Tatcher a Hainu, Portzschest, Para-Modulation
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 30. Mai 3457 erreicht die TERMIT-1083 Terra. Der Tender setzt den Nullzeitdeformator in der Antarktis ab, von wo aus die Reise in die Vergangenheit starten soll. Ursprünglich war geplant, bereits die Experimente der MARCO POLO mit den Nugas-Schwarzschildreaktoren am 20. August 3456 zu verhindern. Kol Mimo entwickelt jedoch die Theorie, dass die Seuche nicht, wie bisher angenommen, von Perry Rhodan bei seiner Rückkehr aus dem Anti-Universum eingeschleppt worden sei, sondern vielmehr der Virus bereits seit längerer Zeit im Standarduniversum existiert habe. Die Krankheit sei durch das besondere Ereignis des kurzzeitigen Übergangs beider Universen lediglich ausgelöst worden. Da dieser Übergang von Rhodan durch Tötung seines Antipoden Perry Rhodan II erschaffen wurde, könne der Ausbruch der Seuche durch eine Modifizierung des Tötungsvorgangs an sich verhindert werden.

Mit dem Nullzeitdeformator starten Kol Mimo, Alaska Saedelaere, Mentro Kosum und Goshmo-Khan in die Vergangenheit, um sich heimlich an Bord der MARCO POLO zu schmuggeln, bevor diese in das Anti-Universum verschlagen wird. Es kommt jedoch zu einer Fehlbedienung der Zeitmaschine, und die Expedition gelangt in das 19. Jahrhundert, ohne das genaue Datum zu kennen. Um diese für die Reise in die richtige Zielzeit notwendige Zeitangabe in Erfahrung zu bringen, begeben sie sich nach Europa, wo sie kurzzeitig in Gefangenschaft geraten, sich mit ihren überlegenden Waffen jedoch befreien können. Sie erfahren, dass der 14. Juni 1809 geschrieben wird, und können mit dieser Information den Nullzeitdeformator zum 5. August 3456 versetzen. Knapp vierzehn Tage später gelangen sie heimlich an Bord des Flaggschiffes der Solaren Flotte.

Nachdem die MARCO POLO in das Paralleluniversum verschlagen wurde und die Ereignisse ihren bekannten Verlauf genommen haben, verlassen die vier Zeitreisenden erst wenige Tage vor dem Duell von Rhodan und Rhodan II ihr Versteck und informieren den Großadministrator über ihre Absichten. Kol Mimo legt seine Berechnungen dar und fordert den Terraner auf, sein negatives Gegenstück nicht mit einer Waffe, sondern in einem Kampf mit bloßen Händen zu töten. Diese Modifikation der Ereignisse würden ausreichen, die PAD-Seuche nicht ausbrechen zu lassen. Rhodan willigt schließlich ein, zu versuchen, entsprechend vorzugehen.