Der Tod des Großadministrators

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR639)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 639)
PR0639.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Das Kosmische Schachspiel
Titel: Der Tod des Großadministrators
Untertitel: Komplott zur Rettung des Solaren Imperiums – der Großadministrator darf nicht weiterleben
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1973
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Andro-Rhodan, Atlan, Geoffry Abel Waringer, Reginald Bull, Fellmer Lloyd, Galbraith Deighton, Orana Sestore
Handlungszeitraum: 27. Dezember 3457 – 10. Januar 3458
Handlungsort: Quinto-Center, Terra, Urgom, Yaanzar
Risszeichnung: Schweres Raumschiff der Okefenokees von Bernhard Stoessel
(Abbildung)
Lexikon: Ortrog-Samut-System, Moinsh Krogh, D-Muner, Aklyn-Becken
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Im Quinto-Center gelingt dem Kybernetiker Kolpa Schreiber mit seinem Team der Durchbruch bei der Entwicklung eines selbständigen Roboters. Bei einer Präsentation der bisherigen Ergebnisse erfährt Atlan, dass die Spezialanfertigung einen Autarkie-Faktor von 0,9998 erreicht. Der Arkonide fliegt anschließend nach Terra zurück. Als der Lordadmiral dort am 27. Dezember 3457 eintrifft, hat sich Andro-Rhodan von den parapsychischen und paramechanischen Angriffen in der Woche zuvor wieder erholt.

Einen Tag später gibt es Hinweise darauf, dass in Imperium-Alpha eine unbekannte Person operiert. Schließlich kann die Existenz eines Ontoiden bewiesen werden, ein fünfdimensionales Wesen, dass im Auftrag von ANTI-ES die Erinnerungen von Rhodans Gefährten so beeinflusst, dass eine strukturierte Überwachung Andro-Rhodans verhindert wird. Damit verdichtet sich der in den letzten Monaten gewachsene Verdacht, dass Rhodan von einem fremden Bewusstsein übernommen wurde und als Agent für ANTI-ES tätig ist.

Spezialroboter der USO werden eingesetzt, um das Ontoid zu stellen. Die fremde Wesenheit offenbart sich als stinkendes Pelzobjekt von schwarzer Farbe, sobald es seinen fünfdimensionalen Raum verlässt. Die Roboter können das Ontoid schließlich am 5. Januar 3458 vernichten. Nachdem tags darauf die von Reginald Bull nach Terra gebetene Orana Sestore aufgrund ungewöhnlicher Obszönität Rhodans bestätigt, dass der Großadministrator in irgendeiner Form von einem anderen Wesen übernommen sein muss, lässt ANTI-ES sein Geschöpf die Flucht ergreifen.

Andro-Rhodan flieht mit einer Space-Jet in das etwa 10.000 Lichtjahre von Sol entfernte System der Sonne EX-P24318. Dort sucht er Zuflucht in der USO-Station des zweiten Planeten Urgom. Atlan verfolgt den Flüchtigen, begleitet von Sestore, Bull, Geoffry Abel Waringer, Julian Tifflor, Galbraith Deighton und Fellmer Lloyd, mit der PUNJAB. Der Arkonide kann den Terraner schließlich stellen und ist gezwungen, Andro-Rhodan mit einem dünnen Strahlschuss in den Kopf zu töten, als dieser Waringer als Geisel nimmt. Der Schuss zerstört das Androiden-Gehirn, lässt aber den Körper Rhodans ansonsten unversehrt.

Der Körper Perry Rhodans wird nach Tahun transportiert, wo er an ein Lebenserhaltungssystem angeschlossen wird, bis das Original-Gehirn Rhodans zurückkehrt. Kurz darauf wird im Quinto-Center von Schreibers Team ein Roboter-Double des Großadministrators auf Basis der kurz zuvor entwickelten selbständigen Maschinen angefertigt. Dieses Double soll den Terraner übergangsweise ersetzen, um Unruhen im Solaren Imperium zu vermeiden.

Unterdessen bemerkt Rhodan/Toraschtyn auf Yaanzar, dass über die Paraexotische Nullzeit-Brücke keine Einflussnahme mehr auf das Gehirn Andro-Rhodans möglich ist. Um an der bevorstehenden Expedition Heltamoschs in die Nachbargalaxie Catron teilzunehmen, begibt er sich nach Rayt.